Zwölf Mal Juli

detebe Band 24367

Astrid Rosenfeld

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,90

Accordion öffnen
  • Zwölf Mal Juli

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 10,90

    Diogenes

gebundene Ausgabe

€ 20,90

Accordion öffnen
  • Zwölf Mal Juli

    Diogenes

    Versandfertig in 1 - 2 Wochen

    € 20,90

    Diogenes

eBook (ePUB)

€ 7,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 22,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 13,95

Accordion öffnen

Beschreibung

»Liebe Juli, ich komme in zwölf Tagen. Bist Du da? Jakob« Juli, eine Schriftstellerin mit Stapeln unbezahlter Rechnungen, exzentrischen Freunden und einer Neigung zu überlebensgroßen Träumen, bleiben zwölf Tage, bis sie Jakob wiedersieht - den Mann, der ihr das Herz gebrochen hat. In dieser Zeit trifft sie auf zwölf Menschen. Das Porträt einer eigenwilligen jungen Frau in zwölf verrückten und skurrilen Begegnungen.

Astrid Rosenfeld, geboren 1977 in Köln, ging nach dem Abitur für zwei Jahre nach Kalifornien, wo sie erste Berufserfahrungen am Theater sammelte. Danach begann sie eine Schauspielausbildung in Berlin, die sie nach anderthalb Jahren abbrach. Eine Zeitlang hat sie
in diversen Jobs in der Filmbranche gearbeitet, unter anderem als Casterin. Ihre Romane >Adams Erbe< und >Elsa ungeheuer< wurden in elf Sprachen übersetzt. Astrid Rosenfeld lebt als freie Autorin in Berlin und Marfa, Texas.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 160 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.08.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783257606980
Verlag Diogenes
Dateigröße 1469 KB

Weitere Bände von detebe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021

Zu Juli gehörte auch immer Jakob, doch dieser hat sie unvermittelt verlassen. In einer eMail kündigt er plötzlich seine Rückkehr an. In zwölf Tagen soll es soweit sein und er will Juli wiedersehen. Bis dahin durchlebt sie eine Zeit schmerzvoller Erinnerungen und ernüchternder Gegenwart geprägt von Begegnungen, die ein Bild von J... Zu Juli gehörte auch immer Jakob, doch dieser hat sie unvermittelt verlassen. In einer eMail kündigt er plötzlich seine Rückkehr an. In zwölf Tagen soll es soweit sein und er will Juli wiedersehen. Bis dahin durchlebt sie eine Zeit schmerzvoller Erinnerungen und ernüchternder Gegenwart geprägt von Begegnungen, die ein Bild von Julis Leben zeichnen. Doch wie sieht dieses Bild aus, wenn ein Mosaiksteinchen fehlt? Eins, das scheinbar unersetzbar und entscheidend war? Oder war es das vielleicht doch nicht? Höchst lesenswert geht Astrid Rosenfeld diesen Fragen nach und gibt dem Leser viel Raum für eigene Interpretationen und Antworten.

von einer Kundin/einem Kunden am 17.08.2017
Bewertet: anderes Format

Juli erhält eine Nachricht von Jakob, der ihr einst das Herz gebrochen hat: In zwölf Tagen will er sie treffen! Zwölf Tage, zwölf Begegnungen - und am Ende ein Wiedersehen?

von einer Kundin/einem Kunden am 12.11.2016
Bewertet: anderes Format

In diesem Buch liegt die Kunst im Detail. Astrid Rosenfeld gibt keine allwissende Antworten, sondern zeigt wie das Leben ist, denn manchmal bleiben Fragen einfach unbeanwortet.

  • Artikelbild-0