Srebrenica

Chronologie eines Völkermords oder Was geschah mit Mirnes Osmanovic

Matthias Fink

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
46,20
46,20
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 46,20

Accordion öffnen

eBook

ab € 35,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Srebrenica steht für das schwerste Kriegsverbrechen in Europa seit Ende des Zweiten Weltkriegs.

Die kriegerischen Auseinandersetzungen in Bosnien-Herzegowina führten zu der planmäßigen Ermordung Tausender bosnischer Muslime. Einer von ihnen ist der 14jährige Mirnes Osmanovic aus dem kleinen Dorf Zgunja im ostbosnischen Bezirk Srebrenica. Am 13. Juli 1995 wurde er das letzte Mal lebend gesehen, als bosnisch-serbische Militärs ihn vor den Augen der Blauhelmsoldaten seiner Mutter entrissen und abführten. Erst 14 Jahre später wurden seine Gebeine in einem Massengrab entdeckt.

Der Internationale Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien stufte das Verbrechen in Srebrenica als Völkermord ein. Noch heute wird gegen mutmaßliche Verantwortliche und ihre Untergebenen verhandelt.

Matthias Fink, Dr. phil., studierte Amerikanistik, Politikwissenschaft und Zeitgeschichte in Tübingen und München. Er ist Journalist, Autor und Produzent politischer Reportagen und Dokumentationen für verschiedene ARD-Rundfunkanstalten. 1998 wurde Matthias Fink mit dem Robert-Geisendörfer-Preis der Evangelischen Kirche Deutschland ausgezeichnet, 2004 mit der World Silver Medal des New York Festivals. Matthias Fink unternahm jahrelang zahlreiche Recherchereisen an die Orte des Geschehens in Bosnien-Herzegowina und war seit Beginn der Verhandlungen vor dem Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien als Prozessbeobachter dabei.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 992
Erscheinungsdatum 27.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86854-291-2
Verlag Hamburger Edition, HIS
Maße (L/B/H) 22,1/14,6/6,8 cm
Gewicht 1293 g
Abbildungen 20 Schwarz-Weiß- Abbildungen mit 13 Karten
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Wenn die Mitmenschlichkeit stirbt
von einer Kundin/einem Kunden am 09.10.2017

Das Massaker in Srebrenica steht in einer unrühmlichen Reihe von Massakern, die sich Menschen im Laufe des 20. und 21. Jahrhunderts angetan haben. Wer denkt man habe nach dem Schrecken des Zweiten Weltkriegs gelernt, wird in diesem Buch eines Besseren belehrt. Anhand der Ermittlungsergebnisse des UN-Kriegsverbrecher-Tribunals wi... Das Massaker in Srebrenica steht in einer unrühmlichen Reihe von Massakern, die sich Menschen im Laufe des 20. und 21. Jahrhunderts angetan haben. Wer denkt man habe nach dem Schrecken des Zweiten Weltkriegs gelernt, wird in diesem Buch eines Besseren belehrt. Anhand der Ermittlungsergebnisse des UN-Kriegsverbrecher-Tribunals wird die Entstehung und der Verlauf dieses Massenmordes in Ost-Bosnien den Lesern vor Augen geführt. Das ist wahrlich nicht "leichte Kost" ! Sie wird aber ausgewogen präsentiert und das ist bei diesem aus Hass entsprungenen Verbrechen sehr sehr wichtig ! Man soll es nicht billigen ! Nach der Lektüre diese Buches versteht man aber wesentlich besser, wie zwei vorher in Nachbarschaft lebende Volksgruppen in einen derartigen Mahlstrom geraten konnten.


  • Artikelbild-0