Warenkorb
 

Winter in Briar Creek

Briar Creek Band 1

Weitere Formate

Taschenbuch
Autorin Grace Madison kehrt nach fünf Jahren das erste Mal zurück nach Briar Creek und muss feststellen, dass sich in ihrem Heimatort nichts verändert hat. Die Zeit scheint stehen geblieben zu sein, und die weihnachtliche Behaglichkeit des idyllischen Örtchens schreckt sie nach all den Jahren in der Großstadt regelrecht ab.

Sie kann sich nicht vorstellen, jemals wieder in Vermont zu leben. Doch der plötzliche Tod ihres Vaters und sein kleiner Buchladen, um den sich sonst niemand kümmern kann, lassen ihr erst einmal keine Wahl. Und dann begegnet ihr auch noch Luke Hastings, der Mann, den sie nie wiedersehen wollte - und der ihr Herz immer noch höher schlagen lässt...
Portrait
Olivia Miles gewann 2011 den Harlequin Happy Holidays Contest. Seitdem schickt sie ihre Protagonistinnen mit Vorliebe aus der Großstadt in idyllische Einöden. Denn obwohl die Autorin schon immer in großen Metropolen lebte und arbeitete, weiß sie den Kleinstadt-Charme zu schätzen. Ihre Romane wurden bereits in zahlreiche Sprachen übersetzt. Miles lebt mit ihrer Familie in Illinois.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 450 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783802599347
Verlag LYX
Originaltitel Mistletoe on Main Street
Dateigröße 1478 KB
Übersetzer Kerstin Fricke
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Briar Creek

  • Band 1

    42623785
    Winter in Briar Creek
    von Olivia Miles
    (10)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    44187667
    Neuanfang in Briar Creek
    von Olivia Miles
    eBook
    8,99
  • Band 3

    45245086
    Herbstzauber in Briar Creek
    von Olivia Miles
    eBook
    8,99
  • Band 4

    47841212
    Frühlingsgefühle in Briar Creek
    von Olivia Miles
    eBook
    8,99
  • Band 5

    64552009
    Weihnachten in Briar Creek
    von Olivia Miles
    (18)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

Die Stadt der Grinsekatzen

Sabrina Reiter, Thalia-Buchhandlung Wien, Donauzentrum

"Winter in Briar Creek" ist der erste Roman rund um die Einwohner einer idyllischen Kleinstadt in Neuengland. Fünf Jahre ist es her seit Grace ihrer Heimatstadt den Rücken gekehrt und ihr Glück in New York versucht hat. Doch nun ist es Zeit für sie zurückzukehren um ihrer Familie in einer schweren Zeit beizustehen. Als wäre es nicht so schon schwer genug wieder nach Hause zu kommen, ist ausgerechnet Luke der erste, den sie in der verschlafenen Kleinstadt wieder trifft. Genau jener Luke, der ihr vor fünf Jahren das Herz gebrochen hat, stellt ihr Leben nun erneut völlig auf den Kopf... Diesem Buch liegt eine wirklich nette, wenn auch vorhersehbare, Geschichte zugrunde, die genau das richtige für die kommende Weihnachtssaison ist. Leider hat mich der Schreibstil jedoch dermaßen irritiert, dass ich die Handlung und durchaus liebenswerten Charaktere nicht wirklich schätzen konnte. Ich wusste nicht, dass man auf so viele verschiedene Arten grinsen, Luft ausstoßen und einsaugen und Symptome vorweisen kann, die auf einen Herzinfarkt hindeuten. Ich empfehle dieses Buch all jenen, die gerne kitschige Liebesgeschichten lesen und dabei mehr Wert auf die Handlung als den Erzählstil legen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
2
4
3
1
0

Vielversprechende Geschichte mit schwacher Umsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Paderborn am 14.12.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eigentliche liebe ich winterliche oder weihnachtliche Geschichten. Und wenn sie dazu noch in einer gemütlichen Kleinstadt spielen, umso besser. Allerdings konnte mich "Winter in Briar Creek" nicht so überzeugen wie erhofft... Die Geschichte ging ganz interessant los. Eine Autorin kehrt über die Feiertage aus New York zurück in ... Eigentliche liebe ich winterliche oder weihnachtliche Geschichten. Und wenn sie dazu noch in einer gemütlichen Kleinstadt spielen, umso besser. Allerdings konnte mich "Winter in Briar Creek" nicht so überzeugen wie erhofft... Die Geschichte ging ganz interessant los. Eine Autorin kehrt über die Feiertage aus New York zurück in ihre Heimatstadt zu ihrer Familie. Dort trifft sie auf ihren Jugendfreund, das Drama ist natürlich vorprogrammiert. So weit, so gut. Allerdings ist viel mehr auch nicht passiert. Die meiste Zeit erfährt man etwas über die Vergangenheit der Charaktere und über die Kleinstadt, aber in der Gegenwart geht die Handlung kaum voran. Die interessanten Handlungsstränge wurden kaum weiterverfolgt und andere dafür in die Länge gezogen. Vielleicht liegt es nur daran, dass dies der erste Teil der Reihe ist und die Folgebände lesen sich ganz anders, das wird der nächste Teil zeigen. Aber hier wurde mir viel zu viel Drumherum erzählt. Das hat der Geschichte irgendwie die Spannung genommen und bis auf das Ende war das Lesen eher weniger schön. Das ist sehr schade, da die Geschichte an sich sehr interessant ist. Dennoch werde ich die Folgebände erst einmal noch lesen, da mich die Geschichten der anderen Bewohner dieser Kleinstadt sehr interessieren. Spannung und große Gefühle sind was anderes, aber vielleicht können die Folgebände damit punkten.

von einer Kundin/einem Kunden am 12.03.2018
Bewertet: anderes Format

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Bittersüß bis zum Schluss.

Herzschmerz-Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 16.12.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Aufgrund der langatmigen Geschichte brauchte ich ein wenig Zeit bis ich in die Story rein kam und mir die Charaktere sympathisch wurden. Die Kleinstadt erinnert mich etwas an Dawson's Creek oder Starshollow von den Gillmore Girl. Die Geschichte verspürt wahnsinnig viel Gefühl und ziemlich viel Herzschmerz. An manchen Stellen war... Aufgrund der langatmigen Geschichte brauchte ich ein wenig Zeit bis ich in die Story rein kam und mir die Charaktere sympathisch wurden. Die Kleinstadt erinnert mich etwas an Dawson's Creek oder Starshollow von den Gillmore Girl. Die Geschichte verspürt wahnsinnig viel Gefühl und ziemlich viel Herzschmerz. An manchen Stellen war der Schmerz bei mir sogar deutlich in der Brust zu spüren. Die lustigen Stellen, kamen meiner Meinung nach etwas zu kurz. Aus diesem Grund gibt es nur 3 Sterne.