>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Putin

Innenansichten der Macht

(7)

Wie wurde Wladimir Putin vom KGB-Offizier in der DDR zum mächtigsten Mann und Gestalter des neuen Russlands, das sich immer weiter von den Vorstellungen des Westens entfernt?
Barack Obama stuft Wladimir Putin als eine der größten Gefahren für die Welt ein - gleich neben Ebola und den Terroristen des IS. Der russische Präsident wiederum kritisiert heftig »die Doppelmoral des Westens«. Seit den Ereignissen auf dem Maidan herrscht Dauerfrost mit guten Aussichten auf eine neue Ost-West-Eiszeit. Wie konnte es Jahrzehnte nach dem Ende der Sowjetunion wieder so weit kommen? -
Hubert Seipel gelang es als einzigem westlichem Journalisten, Putin während der letzten fünf Jahre zu begleiten. Sein Buch ist die Geschichte einer gegenseitigen Entfremdung und Enttäuschung. Es gewährt tiefe Einblicke in die Motive und Vorstellungen des Wladimir Wladimirowitsch Putin.

Rezension
»Das hat wohl mit Seipels Zielen zu tun: einerseits zu zeigen, wie Putin tickt, andererseits der herrschenden, gefährlichen Meinungsmehrheit vom bösen Putin entgegenzutreten. Und genau das macht dieses Buch des Putin-Verstehers Seipel so wichtig. Denn wer Putin nicht verstehen will, der hat gar nichts verstanden.«
Portrait
Hubert Seipel wurde 1950 in Alzenau-Wasserlos geboren. Er arbeitete zunächst als Redakteur und Auslandskorrespondent für Stern und Spiegel, bevor er Anfang der neunziger Jahre zum Fernsehen wechselte und sich auf komplexe wirtschaftliche und politische Themen spezialisierte. 2012 sendete die ARD Seipels Dokumentation Ich, Putin – ein Portrait. Anfang 2014 führte er das weltweit erste Fernsehinterview mit Edward Snowden. Im November 2014 interviewte er Putin zu seiner Position im Ukraine-Konflikt für die ARD. Seine Filme wurden u.a. zweimal mit dem Deutschen Fernsehpreis, dem Helmut-Schmidt-Journalistenpreis und dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 02.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-50303-6
Verlag Hoffmann und Campe
Maße (L/B/H) 21,1/13,6/3,5 cm
Gewicht 508 g
Buch (gebundene Ausgabe)
22,60
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Putin

Putin

von Hubert Seipel
(7)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,60
+
=
Die einzige Weltmacht

Die einzige Weltmacht

von Zbigniew Brzezinski
Buch (gebundene Ausgabe)
10,30
+
=

für

32,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Wie tickt Wladimir Putin?“

Helmuth Fahrngruber, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Der Journalist Hubert Seipel zeichnet in seinem Buch die weltpolitischen Ansichten des russischen Präsidenten nach. In zahlreichen persönlichen Gesprächen, in denen er das Vertrauen von Wladimir Putin gewonnen hat, bekommt er Einblick in dessen politische Gedankenwelt. In 21 Kapiteln werden die wichtigsten politischen Themen der Putin-Ära von der Machtübernahme nach Boris Jelzin über die Kriege in Tschetschenien und gegen Georgien bis zur aktuellen Ukraine-Krise abgehandelt. Treffend ist jedenfalls der Untertitel „Innenansichten der Macht“: So sieht Wladimir Putin die Welt.
Leider verzichtet der Autor weitgehend auf eine journalistisch - distanzierte Sichtweise und kritischen Widerspruch zu den Ansichten eines der mächtigsten Männer der Welt. Trotzdem ist das Buch eine interessante und spannende Lektüre für alle, die wissen möchten, wie Wladimir Putin tickt.
Der Journalist Hubert Seipel zeichnet in seinem Buch die weltpolitischen Ansichten des russischen Präsidenten nach. In zahlreichen persönlichen Gesprächen, in denen er das Vertrauen von Wladimir Putin gewonnen hat, bekommt er Einblick in dessen politische Gedankenwelt. In 21 Kapiteln werden die wichtigsten politischen Themen der Putin-Ära von der Machtübernahme nach Boris Jelzin über die Kriege in Tschetschenien und gegen Georgien bis zur aktuellen Ukraine-Krise abgehandelt. Treffend ist jedenfalls der Untertitel „Innenansichten der Macht“: So sieht Wladimir Putin die Welt.
Leider verzichtet der Autor weitgehend auf eine journalistisch - distanzierte Sichtweise und kritischen Widerspruch zu den Ansichten eines der mächtigsten Männer der Welt. Trotzdem ist das Buch eine interessante und spannende Lektüre für alle, die wissen möchten, wie Wladimir Putin tickt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
3
0
0
0

Lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlangen am 24.01.2017
Bewertet: Einband: Paperback

Ein sehr gutes Buch über politische Hintergründe. Es hilft, Putin und Russland zu verstehen. Und es führt weg von den gängigen Meinungen, die von unserer linken Presse transportiert werden, und öffnet einen weiteren Blick. Außerdem deckt es Fehler der aktuellen westlichen Politik auf und zeigt, dass die EU und... Ein sehr gutes Buch über politische Hintergründe. Es hilft, Putin und Russland zu verstehen. Und es führt weg von den gängigen Meinungen, die von unserer linken Presse transportiert werden, und öffnet einen weiteren Blick. Außerdem deckt es Fehler der aktuellen westlichen Politik auf und zeigt, dass die EU und Merkel es versäumt haben, einen eigenen Standpunkt zu Russland zu gewinnen. Sehr empfehlenswert.

Guter Journalismus
von Hans G. Hilbert aus Berlin-Marzahn am 07.01.2016

Mit diesem Buch finde ich mich gut aufgehoben. Ich bin Putinist. Das vorliegende Buch bestätigt meine Auffassungen und Befürchtungen hinsichtlich der russischen, europäischen und US-amerikanischen Politik. Es ist offensichtlich ausgezeichnet recherchiert. Der Autor wahrt eine professionelle Distanz und demonstriert vorbildlich objektive journalistische Arbeit. Der Leser ist dadurch in... Mit diesem Buch finde ich mich gut aufgehoben. Ich bin Putinist. Das vorliegende Buch bestätigt meine Auffassungen und Befürchtungen hinsichtlich der russischen, europäischen und US-amerikanischen Politik. Es ist offensichtlich ausgezeichnet recherchiert. Der Autor wahrt eine professionelle Distanz und demonstriert vorbildlich objektive journalistische Arbeit. Der Leser ist dadurch in der Lage, sich ein eigenes Bild zu machen. Mit Entsetzen muß ich zur Kenntnis nehmen, wie sehr ich den Mainstreammedien ausgesetzt bin, wenn ich es denn zulasse. Allerdings ist der Kampf um eine eigene Meinung sehr anstrengend. Bücher wie dieses helfen mir dabei. Dem Autor ist dafür zu danken. Das Buch ist jedem, der an Wahrheit interessiert ist, zu empfehlen. Lesen und weitersagen!

Top!
von einer Kundin/einem Kunden aus Villach am 13.12.2015

Eines der besten Bücher über den mächtigsten Mann der Erde .