Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Totentanz im Stephansdom

Ein historischer Wien-Krimi

TOD DES WIENER DOMBAUMEISTERS IN DER SILVESTERNACHT
Wien zur Jahrhundertwende: Mitten in der rauschenden Silvesternacht des Jahres 1899 stürzt der Wiener Dombaumeister vom Nordturm des Stephansdoms. Unter den Augenzeugen: Gustav von Karoly. Der fesche Privatdetektiv macht sich sofort auf die Suche nach möglichen Hintergründen. Hatten etwa die Freimaurer ihre Hände mit im Spiel?

CHARMANTER PRIVATDETEKTIV TRIFFT AUF RESOLUTE ERZIEHERIN - PRICKELND!
Die Ermittlungen führen Gustav schließlich in ein Heim für "gefallene Mädchen". So wurden junge Frauen bezeichnet, die ihre Jungfräulichkeit verloren, ohne verheiratet zu sein. Als eine der schwangeren Heiminsassinnen tot im Donaukanal gefunden wird, verfolgen Gustav und die junge Erzieherin Clara Bernhard gemeinsam eine Spur, die sie in die schaurigen Katakomben unter dem Stephansdoms führt.

DAS DEKADENTE WIEN DER JAHRHUNDERTWENDE ALS PERFEKTE KRIMIKULISSE
Ausgelassene Ballnächte, amüsante Liebeleien, dekadenter Adel, aber auch Armut und aufkommender Antisemitismus: Edith Kneifl erweckt das Wien des Fin de Siècle zum Leben. Mit Spannung, Gefühl und einer Prise Humor entführt sie die Leser in eine untergehende Welt: Mit offenen Augen tanzt die Kaiserstadt ins Verderben - die perfekte Krimikulisse!

LESERSTIMMEN:
"Das Flair im Wien der Jahrhundertwende ist bei der Lektüre förmlich zu spüren!"

"Zur Abwechslung mal ein richtig sympathischer Frauenheld, dieser Gustav von Karoly. Und der Alltag in der Sisi-Zeit interessiert mich sowieso immer. Dass es auch noch gehörig spannend zugeht in dem Krimi, ist fast schon eine Draufgabe!"

*********************************************************
Edith Kneifls WIEN-KRIMIS RUND UM DIE JAHRHUNDERTWENDE:

- Der Tod fährt Riesenrad
- Die Tote von Schönbrunn
- Totentanz im Stephansdom
*********************************************************
Rezension
"Ein Spaziergang durch das alte Wien mit einer kriminellen Begleitmelodie." krimikiosk.blogspot.de "Für die Wien-Fans unter den Krimi-Freunden!" ekz-Informationsdienst, Uschi Licht
Zitat
„Für die Wien-Fans unter den Krimi-Freunden!“
ekz-Informationsdienst, Uschi Licht
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 264
Erscheinungsdatum 26.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7099-7833-7
Verlag Haymon Verlag
Maße (L/B/H) 19,3/11,6/2,7 cm
Gewicht 243 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 31981
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
2

Lesensweŕt
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 25.04.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein Buch das man gelesen haben muß. Es ist spannend vom Anfang an bis zur letzten Seite. Es fällt schwer das Buch aus der Hand zu nehmen bevor man auf der letzden Seite ist.

Super Kneifl-Wien-Krimi
von einer Kundin/einem Kunden am 08.07.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wie immer von Edith Kneifl ein super Buch! Wer Edith Kneifl mag wird auch dieses Buch lieben! Wer Wien kennt und mag ebenso!

ganz schwacher Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Willstätt am 27.10.2015

Die Geschichte beginnt spannend und interesant, der Ret ist eine einzige Entäuschung. Wenig Inhalt, unrealistische Geschichte, schwache Charaktere, ein difuses Hin und Her. Dies zieht sich leider durch das ganze eBook. Fazit: habe das ganze mit Müh und Not fertiggelesen und dann gleich von meinem eBook Reader gelöscht!