Warenkorb
 

Fremd

Vertrau oder stirb
Stell dir vor, du bist allein zu Haus. Plötzlich steht ein Mann vor dir. Er behauptet, dein Lebensgefährte zu sein. Aber du hast keine Ahnung, wer er ist. Und nichts in deinem Zuhause deutet darauf hin, dass jemand bei dir wohnt. Er redet auf dich ein, dass du doch bitte zur Vernunft kommen sollst. Du hast Angst. Und du verspürst diesen unwiderstehlichen Drang, dich zu wehren. Ein Messer zu nehmen. Bist du verrückt geworden?
Stell dir vor, du kommst nach Hause, und deine Frau erkennt dich nicht. Sie hält dich für einen Einbrecher. Schlimmer noch, für einen Vergewaltiger. Dabei willst du sie doch nur beschützen. Aber sie wehrt sich, sie verbarrikadiert sich. Behauptet, dich niemals zuvor gesehen zu haben. Sie hält dich offensichtlich für verrückt. Bist du es womöglich?
Eine Frau. Ein Mann. Je mehr sie die Situation zu verstehen versuchen, desto verwirrender wird sie. Bald müssen sie erkennen, dass sie in Gefahr sind. In tödlicher Gefahr. Und es gibt nur eine Rettung: Sie müssen einander vertrauen …
Rezension
Ein höchst aufregendes, an den Nerven zerrendes Setting. Lesens- und hörenswert.
Portrait
Arno Strobel, 1962 in Saarlouis geboren, studierte Informationstechnologie und arbeitete lange bei einer großen deutschen Bank in Luxemburg. Im Alter von fast vierzig Jahren begann er mit dem Schreiben von Kurzgeschichten, die er in Internetforen veröffentlichte, bevor er sich an seinen ersten Roman heranwagte.
Mit seinen Psychothrillern erklomm Strobel die Bestsellerlisten. Gemeinsam mit Ursula Poznanski schrieb er für Wunderlich "Fremd" und "Anonym". Arno Strobel lebt in der Nähe von Trier.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783644220713
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 1312 KB
Verkaufsrang 1.956
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„In tödlicher Gefahr“

Birgit Matthews, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Fremd im eigenen Haus: Joanna stellt sich auf einen gemütlichen Abend ein als plötzlich ein wildfremder Mann in ihrem Wohnzimmer steht und behauptet ihr Verlobter zu sein.
Fremd in den eigenen vier Wänden: Erik kommt nach einem anstrengenden Arbeitstag nach Hause und seine Verlobte geht völlig verstört auf ihn los, weil sie ihn für einen Einbrecher hält.
Was ist hier los? Wer lügt und warum?
Sehr clever aufgebaut in zwei Handlungssträngen erzählen abwechselnd Joanna und Erik ihre Geschichte.
Unglaublich spannend.
Fremd im eigenen Haus: Joanna stellt sich auf einen gemütlichen Abend ein als plötzlich ein wildfremder Mann in ihrem Wohnzimmer steht und behauptet ihr Verlobter zu sein.
Fremd in den eigenen vier Wänden: Erik kommt nach einem anstrengenden Arbeitstag nach Hause und seine Verlobte geht völlig verstört auf ihn los, weil sie ihn für einen Einbrecher hält.
Was ist hier los? Wer lügt und warum?
Sehr clever aufgebaut in zwei Handlungssträngen erzählen abwechselnd Joanna und Erik ihre Geschichte.
Unglaublich spannend.

„unheimlich fesselnd!!“

Gerda Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

Der vermutliche Einbrecher in Joannas Haus entpuppt sich als ihr Verlobter. Sie kennt Erik nicht, hat ihn noch nie gesehen. Gemeinsame Bekannte kennen die beiden als ein glückliches Paar.

Was ist passiert?

Die beiden Autoren spinnen erstmals gemeinsam als
professionelles Duo einen Psychothriller, der einen nicht mehr loslässt.
Wem kann man glauben?
Wie gefährlich ist Erik?
Muss sich Joanna vor sich selbst schützen?
Der vermutliche Einbrecher in Joannas Haus entpuppt sich als ihr Verlobter. Sie kennt Erik nicht, hat ihn noch nie gesehen. Gemeinsame Bekannte kennen die beiden als ein glückliches Paar.

Was ist passiert?

Die beiden Autoren spinnen erstmals gemeinsam als
professionelles Duo einen Psychothriller, der einen nicht mehr loslässt.
Wem kann man glauben?
Wie gefährlich ist Erik?
Muss sich Joanna vor sich selbst schützen?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
37 Bewertungen
Übersicht
20
15
2
0
0

Spannend von der ersten Minute an
von einer Kundin/einem Kunden am 16.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich fande auch dieses Buch mega ,es gab nicht eine Minute wo ich mich gelangweilt habe .Das war mein erstes Buch von beiden und ich bin begeistert natürlich ist Anonym schon auf dem Weg und Invisible wird auch gekauft .Bisher habe ich die Werke von Ursula Poznanski gelesen werde... Ich fande auch dieses Buch mega ,es gab nicht eine Minute wo ich mich gelangweilt habe .Das war mein erstes Buch von beiden und ich bin begeistert natürlich ist Anonym schon auf dem Weg und Invisible wird auch gekauft .Bisher habe ich die Werke von Ursula Poznanski gelesen werde nun auch mal Arno Strobel lesen .

Meisterwerk von Ursula Poznanski und Arno Strobel
von Bernhard Schilling am 15.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

…. eine etwas "andere" Geschichte ….. ohne Mordopfer und ermittelnde Kommissare gleich ab der ersten Seite Es war mein drittes Buch dieser beiden Autoren nach Anonym und Invisible .... und es hat mich ebenfalls vollkommen begeistert !! Spannung ist garantiert. Es fällt schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Idealerweise... …. eine etwas "andere" Geschichte ….. ohne Mordopfer und ermittelnde Kommissare gleich ab der ersten Seite Es war mein drittes Buch dieser beiden Autoren nach Anonym und Invisible .... und es hat mich ebenfalls vollkommen begeistert !! Spannung ist garantiert. Es fällt schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Idealerweise ist "durchlesen" angesagt 100 % ige Weiterempfehlung

Großartig
von einer Kundin/einem Kunden aus Bisamberg am 30.09.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Ein Buch, das man in einem Zug durchlesen will und an nichts anderes mehr denken kann. Es verändert das Bild, das man von seinem Partner hat.