Warenkorb
 

BLACK WEEK | 20% Rabatt auf Spiele, Filme & mehr**

Das Joshua-Profil

Thriller

(96)
Der erfolglose Schriftsteller Max ist ein gesetzestreuer Bürger. Anders als sein Bruder Cosmo, der in der Sicherheitsverwahrung einer psychiatrischen Anstalt sitzt, hat Max sich noch niemals im Leben etwas zuschulden kommen lassen.
Doch in wenigen Tagen wird er eines der entsetzlichsten Verbrechen begehen, zu denen ein Mensch überhaupt fähig ist. Nur, dass er heute noch nichts davon weiß ... im Gegensatz zu denen, die ihn töten wollen, bevor es zu spät ist.
Rezension
"[...]Es wäre unfair, zu viel von der Geschichte zu verraten, die an den Nerven zerrt, manchmal vor Spannung nicht zu ertragen ist und voller überraschender Wendungen steckt - besonders dann, wenn man gerade mal wieder aufatmen möchte." Frauke Kaberka und Hendrik Werner, Kurier am Sonntag, 08.11.2015

"Fitzek ist ein Könner, jeder Satz sagt einem das." Morgenpost am Sonntag, 01.11.2015

"Der Plot ist, wie stets bei Fitzek, klug konstruiert." Jobst-Ulrich Brand, Focus, 24.10.2015
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 428 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 26.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783732512713
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 1802 KB
Verkaufsrang 108
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Wahnsinn!“

Nathalie B., Thalia-Buchhandlung Wien

Max ist verheiratet, hat eine Adoptivtochter und ist Schriftsteller. Nach seinem großem Erfolg mit "Die Blutschule" will ihm jedoch kein Thriller mehr gelingen. Seine Ehe steht am Abgrund, sein pädophiler Bruder nimmt wieder Kontakt zu ihm auf, doch als Joshua in seinen Leben eintritt, fangen die Probleme erst an.
Fitzek hat mit diesen Roman wieder einen unglaublich spannenden Thriller erschaffen. Die Charaktere wirken sehr real; dadurch, dass die Kapiteln aus der Sicht von verschiedenen Personen geschrieben sind, bleibt die Spannung erhalten und das Thema ist top-aktuell.
Man sollte auf jedem Fall vorher das Buch "Die Blutschule" von Max Rhode lesen!
Max ist verheiratet, hat eine Adoptivtochter und ist Schriftsteller. Nach seinem großem Erfolg mit "Die Blutschule" will ihm jedoch kein Thriller mehr gelingen. Seine Ehe steht am Abgrund, sein pädophiler Bruder nimmt wieder Kontakt zu ihm auf, doch als Joshua in seinen Leben eintritt, fangen die Probleme erst an.
Fitzek hat mit diesen Roman wieder einen unglaublich spannenden Thriller erschaffen. Die Charaktere wirken sehr real; dadurch, dass die Kapiteln aus der Sicht von verschiedenen Personen geschrieben sind, bleibt die Spannung erhalten und das Thema ist top-aktuell.
Man sollte auf jedem Fall vorher das Buch "Die Blutschule" von Max Rhode lesen!

„"unsichtbare" Spuren.......“

G. Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

Ja ich denke, dass Sie nach Seite ? kurz innehalten und überlegen, was Sie eigentlich alles in ihre Google Suchleiste eingeben? Wie haben Sie das letzte Mal Ihr Navi programmiert bzw. welches Einkaufsverhalten zeigen Sie im Supermarkt? Zusammenfassend, welche digitale Spur ziehen Sie hinter sich her?
Sebastian Fitzek hat sich abermals ein Thema geschnappt und darüber einen absolut spitzen Thriller konstruiert. Ein Nervenkitzel der besonderen Art.
Übergreifend werden Sie durch dieses Buch auch auf „Die Blutschule“ aufmerksam, das Fitzek alias Max Rhode verfasst hat und auch vor kurzem erschienen ist. Lassen Sie sich dieses „Fitzek-Paket“ nicht entgehen!!!
Und was wäre ein Fitzek ohne ein ausführliches Nachwort zu der Thematik und seine wie immer einzigartige Danksagung.
Ja ich denke, dass Sie nach Seite ? kurz innehalten und überlegen, was Sie eigentlich alles in ihre Google Suchleiste eingeben? Wie haben Sie das letzte Mal Ihr Navi programmiert bzw. welches Einkaufsverhalten zeigen Sie im Supermarkt? Zusammenfassend, welche digitale Spur ziehen Sie hinter sich her?
Sebastian Fitzek hat sich abermals ein Thema geschnappt und darüber einen absolut spitzen Thriller konstruiert. Ein Nervenkitzel der besonderen Art.
Übergreifend werden Sie durch dieses Buch auch auf „Die Blutschule“ aufmerksam, das Fitzek alias Max Rhode verfasst hat und auch vor kurzem erschienen ist. Lassen Sie sich dieses „Fitzek-Paket“ nicht entgehen!!!
Und was wäre ein Fitzek ohne ein ausführliches Nachwort zu der Thematik und seine wie immer einzigartige Danksagung.

„Ich weiß etwas, was du nicht weißt...“

Sabrina Reiter, Thalia-Buchhandlung Wien, Donauzentrum

Mit "Das Joshua-Profil" schafft es der Meister der Spannung, Sebastian Fitzek, wieder einmal die Leser in seinen Bann zu ziehen.

Max Rhode, One-Hit-Wonder der Literaturszene, liebevoller Vater und Gutbürger, hat sich in seinem Leben noch nichts zu Schulden kommen lassen. Trotzdem steht er kurz davor eines der schrecklichsten Verbrechen zu begehen, die man sich vorstellen kann. Bevor er von den Leuten, die ihn aufhalten wollen, geschnappt werden kann, flüchtet er und sucht Hilfe bei seinem, in der psychiatrischen Anstalt sitzenden, Bruder...

Wieder einmal hat es Sebastian Fitzek geschafft, mich zu fesseln. Die Handlung ist spannend, die Charaktere gut durchdacht und auf das vollkommen unvorhersehbare Ende wurde auch nicht vergessen.
Was ich bei diesem Projekt besonders toll finde, ist, dass der Bestseller "Die Blutschule" von Fitzeks Romanfigur Max Rhode tatsächlich auch unter dessen Namen nur wenige Wochen vor dem Erscheinen von "Das Joshua-Profil" veröffentlicht wurde. Ich weiß, welches Buch demnächst in meinem Regal ein neues Zuhause finden wird.
Mit "Das Joshua-Profil" schafft es der Meister der Spannung, Sebastian Fitzek, wieder einmal die Leser in seinen Bann zu ziehen.

Max Rhode, One-Hit-Wonder der Literaturszene, liebevoller Vater und Gutbürger, hat sich in seinem Leben noch nichts zu Schulden kommen lassen. Trotzdem steht er kurz davor eines der schrecklichsten Verbrechen zu begehen, die man sich vorstellen kann. Bevor er von den Leuten, die ihn aufhalten wollen, geschnappt werden kann, flüchtet er und sucht Hilfe bei seinem, in der psychiatrischen Anstalt sitzenden, Bruder...

Wieder einmal hat es Sebastian Fitzek geschafft, mich zu fesseln. Die Handlung ist spannend, die Charaktere gut durchdacht und auf das vollkommen unvorhersehbare Ende wurde auch nicht vergessen.
Was ich bei diesem Projekt besonders toll finde, ist, dass der Bestseller "Die Blutschule" von Fitzeks Romanfigur Max Rhode tatsächlich auch unter dessen Namen nur wenige Wochen vor dem Erscheinen von "Das Joshua-Profil" veröffentlicht wurde. Ich weiß, welches Buch demnächst in meinem Regal ein neues Zuhause finden wird.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
96 Bewertungen
Übersicht
58
24
11
2
1

Unerwartete Wendungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 04.11.2018

Die Aneinanderkettung unerwarteter Wendungen steigert die Spannung bis zur letzten Seite. Das zentralen Thema Kindsmissbrauch wird von Fitzek in einer nachdenklich stimmenden Weise beeindruckend verwoben.

Top
von einer Kundin/einem Kunden aus Northeim am 03.11.2018

Die Bücher von Sebastian sind die besten überhaupt, man will überhaupt keine anderen Bücher mehr lesen. Joshua ist auch wieder ein Werk was dem guten Sebastian sehr gelungen ist. Es knüpft bzw. Greift auf die blutschule zurück. Einfach wunderbar zu lesen. Ich liebe es so.

Das Joshua-profil
von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 31.10.2018

Sehr überspannt! Würde es nicht weiter empfehlen. Natürlich gibt es psychopathische Menschen die mit Sicherheit solche, und ähnliche Taten B gehen. Meiner Ansicht nach, ist es eine Anleitung um Straftaten auszuführen.