"Um Abschied geht es ja nun."

Exil und kein Ende

Kommunikation & Kultur. Eine Schriftenreihe des Instituts für Kommunikationsgeschichte und angewandte Kulturwissenschaften der Freien Universität Berlin Band 7

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
36,00
36,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 36,00

Accordion öffnen

eBook (PDF)

€ 27,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Das Abschied-nehmen-müssen ist ein Grundmotiv menschlichen Lebens. Mit der Vergeschichtlichung der Zeit und der Dynamisierung der Geschichte multiplizieren sich die Formen und Gründe des Abschiednehmens. So haben die Katastrophen des 20. Jahrhunderts die Reflexionsfigur des Abschieds grundsätzlich verändert. Vertreibung und Tod sind das neue Massenschicksal. Die Inkommensurabilität des Todes im Gefolge des Holocaust verlangt nach einem neuen, radikalen Nachdenken über den Abschied.

Matthias Bormuth, Dr. med., Heisenberg-Professur für vergleichende Ideengeschichte, Institut für Philosophie der Carl-von Ossietzky-Universität Oldenburg.

Hermann Haarmann, Dr. phil., habil., Professor (em.), derzeit Seniorprofessor für Kommunikationsgeschichte/Medienkulturen, Direktor des Instituts für Kommunikationsgeschichte und angewandte Kulturwissenschaften, Stellvertretender Direktor des Instituts für Kultur- und Medienmanagement (beide Institute an der Freien Universität Berlin).

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Hermann Haarmann, Matthias Bormuth
Seitenzahl 226
Erscheinungsdatum 20.05.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8288-3527-6
Verlag Tectum Wissenschaftsverlag
Maße (L/B/H) 21,6/15,7/2 cm
Gewicht 393 g
Auflage 1

Weitere Bände von Kommunikation & Kultur. Eine Schriftenreihe des Instituts für Kommunikationsgeschichte und angewandte Kulturwissenschaften der Freien Universität Berlin

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0