>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Winter in Briar Creek

Roman

Briar Creek 1

(9)

Als Grace Madison zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder das Haus ihrer Eltern betritt, glaubt sie erst, sich in der Tür geirrt zu haben: Ihre Mutter, die preisgekrönte Deko-Königin von Briar Creek, will Weihnachten einfach ausfallen lassen, und der geliebte Buchladen ihres Vaters ist nach dessen Tod völlig verwaist. In ihrem Heimatort scheint nichts mehr so zu sein wie früher. Doch dann begegnet sie Luke Hastings wieder, der ihre Gefühlswelt innerhalb von Sekunden völlig auf den Kopf stellt, als seien sie nicht Jahre voneinander getrennt gewesen - "Die Leidenschaft und Spannung zwischen Luke und Grace ist zerbrechlich zart und zugleich unglaublich intensiv. Olivia Miles wird die Leserherzen im Sturm erobern." Romantic Times

Portrait
Olivia Miles gewann 2011 den Harlequin Happy Holidays Contest. Seitdem schickt sie ihre Protagonistinnen mit Vorliebe aus der Großstadt in idyllische Einöden. Denn obwohl die Autorin schon immer in großen Metropolen lebte und arbeitete, weiß sie den Kleinstadt-Charme zu schätzen. Ihre Romane wurden bereits in zahlreiche Sprachen übersetzt. Miles lebt mit ihrer Familie in Illinois.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 01.10.2015
Sprache Deutsch, Englisch
ISBN 978-3-8025-9933-0
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 18,2/12,6/3,2 cm
Gewicht 323 g
Originaltitel Mistletoe on Main Street
Auflage 1. Auflage 2015
Übersetzer Kerstin Fricke
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Winter in Briar Creek

Winter in Briar Creek

von Olivia Miles
(9)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Neuanfang in Briar Creek

Neuanfang in Briar Creek

von Olivia Miles
(2)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Briar Creek

  • Band 1

    42218547
    Winter in Briar Creek
    von Olivia Miles
    Buch
    10,30
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    44092584
    Neuanfang in Briar Creek
    von Olivia Miles
    Buch
    10,30
  • Band 3

    45008231
    Herbstzauber in Briar Creek
    von Olivia Miles
    Buch
    10,30
  • Band 4

    47749849
    Frühlingsgefühle in Briar Creek
    von Olivia Miles
    Buch
    10,30
  • Band 5

    64481438
    Weihnachten in Briar Creek
    von Olivia Miles
    Buch
    10,30

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Stadt der Grinsekatzen“

Sabrina Reiter, Thalia-Buchhandlung Wien, Donauzentrum

"Winter in Briar Creek" ist der erste Roman rund um die Einwohner einer idyllischen Kleinstadt in Neuengland.

Fünf Jahre ist es her seit Grace ihrer Heimatstadt den Rücken gekehrt und ihr Glück in New York versucht hat. Doch nun ist es Zeit für sie zurückzukehren um ihrer Familie in einer schweren Zeit beizustehen. Als wäre es nicht so schon schwer genug wieder nach Hause zu kommen, ist ausgerechnet Luke der erste, den sie in der verschlafenen Kleinstadt wieder trifft. Genau jener Luke, der ihr vor fünf Jahren das Herz gebrochen hat, stellt ihr Leben nun erneut völlig auf den Kopf...

Diesem Buch liegt eine wirklich nette, wenn auch vorhersehbare, Geschichte zugrunde, die genau das richtige für die kommende Weihnachtssaison ist. Leider hat mich der Schreibstil jedoch dermaßen irritiert, dass ich die Handlung und durchaus liebenswerten Charaktere nicht wirklich schätzen konnte. Ich wusste nicht, dass man auf so viele verschiedene Arten grinsen, Luft ausstoßen und einsaugen und Symptome vorweisen kann, die auf einen Herzinfarkt hindeuten.

Ich empfehle dieses Buch all jenen, die gerne kitschige Liebesgeschichten lesen und dabei mehr Wert auf die Handlung als den Erzählstil legen.
"Winter in Briar Creek" ist der erste Roman rund um die Einwohner einer idyllischen Kleinstadt in Neuengland.

Fünf Jahre ist es her seit Grace ihrer Heimatstadt den Rücken gekehrt und ihr Glück in New York versucht hat. Doch nun ist es Zeit für sie zurückzukehren um ihrer Familie in einer schweren Zeit beizustehen. Als wäre es nicht so schon schwer genug wieder nach Hause zu kommen, ist ausgerechnet Luke der erste, den sie in der verschlafenen Kleinstadt wieder trifft. Genau jener Luke, der ihr vor fünf Jahren das Herz gebrochen hat, stellt ihr Leben nun erneut völlig auf den Kopf...

Diesem Buch liegt eine wirklich nette, wenn auch vorhersehbare, Geschichte zugrunde, die genau das richtige für die kommende Weihnachtssaison ist. Leider hat mich der Schreibstil jedoch dermaßen irritiert, dass ich die Handlung und durchaus liebenswerten Charaktere nicht wirklich schätzen konnte. Ich wusste nicht, dass man auf so viele verschiedene Arten grinsen, Luft ausstoßen und einsaugen und Symptome vorweisen kann, die auf einen Herzinfarkt hindeuten.

Ich empfehle dieses Buch all jenen, die gerne kitschige Liebesgeschichten lesen und dabei mehr Wert auf die Handlung als den Erzählstil legen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
2
4
2
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 12.03.2018
Bewertet: anderes Format

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Bittersüß bis zum Schluss.

Herzschmerz-Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 16.12.2016

Aufgrund der langatmigen Geschichte brauchte ich ein wenig Zeit bis ich in die Story rein kam und mir die Charaktere sympathisch wurden. Die Kleinstadt erinnert mich etwas an Dawson's Creek oder Starshollow von den Gillmore Girl. Die Geschichte verspürt wahnsinnig viel Gefühl und ziemlich viel Herzschmerz. An manchen Stellen... Aufgrund der langatmigen Geschichte brauchte ich ein wenig Zeit bis ich in die Story rein kam und mir die Charaktere sympathisch wurden. Die Kleinstadt erinnert mich etwas an Dawson's Creek oder Starshollow von den Gillmore Girl. Die Geschichte verspürt wahnsinnig viel Gefühl und ziemlich viel Herzschmerz. An manchen Stellen war der Schmerz bei mir sogar deutlich in der Brust zu spüren. Die lustigen Stellen, kamen meiner Meinung nach etwas zu kurz. Aus diesem Grund gibt es nur 3 Sterne.

Top
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 27.09.2016

Als die junge Autorin Grace Madison in ihren Heimatort Briar Creek zurück kehrt, tut sie dies nicht ganz freiwillig und mit einem flauen Gefühl im Magen. Fünf Jahre ist sie nicht mehr in ihrem Heimatort gewesen, seit jenem Tag. Fünf Jahre hat sie sich von allen familiären Pflichten losgesagt.... Als die junge Autorin Grace Madison in ihren Heimatort Briar Creek zurück kehrt, tut sie dies nicht ganz freiwillig und mit einem flauen Gefühl im Magen. Fünf Jahre ist sie nicht mehr in ihrem Heimatort gewesen, seit jenem Tag. Fünf Jahre hat sie sich von allen familiären Pflichten losgesagt. Fünf Jahre hat sie kaum Kontakt zu ihren Freunden gehabt. Fünf Jahre, bei denen sie nur kurz heim kehrte, um der Beerdigung ihres geliebten Vaters beizuwohnen. Fünf Jahre, seit dem sie IHM aus dem Weg gegangen ist und es in ihrer Familie ein unausgesprochenes Gesetz gewesen ist, nicht mehr über IHN zu reden. Doch nun ist Grace auf dem Weg nach Hause, um das Weihnachtsfest mit ihrer depressiven Mutter, ihren zwei Schwestern und ihrer kleinen Nichte zu feiern. Der Weg erweist sich jedoch als sehr erschwerlich und kurz bevor sie Briar Creek erreicht, hat sie einen Unfall auf der schneebedeckten, glatten Straße. Sofort kommt ihr jemand zu Hilfe, doch es ist jemand, den sie ganz bestimmt nie wieder in ihrem Leben sehen wollte. NIE! Ihre Jugendliebe Luke Hastings. Herzensbrecher und der Grund, weshalb Grace es nie wieder nach Briar Creek geschafft hat. Doch nun ist sie auf Luke angewiesen und während die beiden auf dem Weg zu Grace Haus sind, stellt sie fest, dass er noch immer so charmant und attraktiv ist, wie er es einst gewesen ist. Und Luke selbst? Der junge Witwer ist ebenfalls sofort wieder Feuer und Flamme für seine Jugendliebe, wären da nicht so viel Missverständnisse zwischen den beiden, die sie immer wieder aneinander geraten lassen. Und dann gilt es auch noch den Buchladen von Grace Vater zu retten oder ihn endgültig zu schließen. Grace muss viele Entscheidungen treffen, die immer wieder durch familiäre Probleme oder Luke verschoben werden müssen. Ich habe mir dieses Buch wegen dem Cover geholt, weil ich es so verträumt und romantisch fand. Und ich muss sagen, dass es sich definitiv gelohnt hat. Die Geschichte ist so schön locker und doch voller Spannung, besonders, wann man sich immer wieder fragt, ob die beiden Protagonisten sich denn nun endlich wieder finden, oder eben nicht. Man merkt immer wieder, dass die beiden einfach zusammen gehören, doch sie machen sich selbst das Leben schwer. Grace als Protagonistin ist eine sehr eigenwillige Person. Sie hat ihr Leben in Briar Creek aufgegeben, weil sie das Abenteuer gesucht hat. Ihre Verlobung hat sie erst vor kurzem gelöst, da sie für sich selbst festgestellt hat, dass die Beziehung zu ihrem Exfreund nicht das Wahre war. Außerdem ist sie eine sehr junge Autorin, dir ihre ersten schlechten Kritiken bekommen hat und nun unter einer Schreibblockade leidet. Für Grace scheint ihr Traum von einer Karriere als Autorin vorbei und sie hat Geldprobleme. Trotz allem steht aber für Grace fest, dass sie nach dem Fest wieder nach New York zurück kehren wird und dem Landleben den Rücken kehrt. Erst durch die familiären Umstände, den geliebten Buchladen ihres Vaters und durch Luke kommen ihre Pläne langsam ins Schwanken und man erkennt, dass sie doch an ihrer alten Heimat hängt - mehr, als sie sich selbst eingestehen will. Luke hingegen ist charmant und weiß, wie er auf seine Umwelt wirkt. Als junger Witwer fühlt er sich seiner Frau gegenüber sehr schuldig, weil er sie angeblich nicht fair behandelt hat. Deshalb hält er nun an ihrem Andenken sehr fest und scheint sich immer und immer wieder dadurch selbst im Weg zu stehen. Luke in seiner Art scheint immer nur vor anderen auf der Flucht zu sein, er kapselt sich sogar zeitweise richtig ein. Außerdem fragt er sich oft, was wohl gewesen wäre, wenn er damals anders gehandelt hätte, was ihn immer wieder zum hadern bringt. Das Buch kann ich allen empfehlen, die eine schöne Liebesgeschichte mögen und ausdauernd sind, denn die beiden Protagonisten tanzen wirklich immer wieder um sich her, bis sie eine Entscheidung finden. Das kann manchmal sehr langwierig werden. Trotzdem ist das Buch sehr lesenswert, vor allem, weil es auch viele Alltagssituationen beinhaltet, die der eine oder andere schon selbst erlebt hat. Es regt definitiv zum nachdenken an.