Warenkorb

Mythos Rommel

List bei Ullstein Band 60385

Das Begleitbuch zu einer dreiteiligen Dokumentarserie der ARD zum Mythos "Rommel". Über hundert Zeitzeugen wurden befragt, Tausende unveröffentlichter Dokumente in Zusammenarbeit mit international anerkannten Fachberatern ausgewertet. Anderthalb Jahre hat Maurice Philip Remy mit einem Stab erfahrener Mitarbeiter weltweit recherchiert und kann nun ein neues, Aufsehen erregendes Bild des Feldmarschalls zeichnen, das sich von der Apologetik der Nachkriegszeit ebenso unterscheidet wie von der harschen Kritik der vergangenen Jahre. Er ist der bekannteste deutsche General des Zweiten Weltkriegs - bis heute.
Portrait
Maurice Philip Remy zählt zu den erfolgreichsten Dokumentarfilmproduzenten Europas. Zu seinen Arbeiten gehören u. a. Filme über das Bernsteinzimmer, das Flüchtlingsschiff Wilhelm Gustloff, die Zarentochter Anastasia. 1994 begann Remy seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Guido Knopp, an dessen Erfolgsserien »Hitler- eine Bilanz« und »Hitlers Helfer« er maßgeblich mitwirkte. Remys  Arbeit, die 6-teilige Serie »Holokaust«, wurde in 36 Länder übernommen und fand weltweit höchste Anerkennung. Sein Dreiteiler »Mythos Rommel« wurde in der ARD im November 2002 mit großer Resonanz ausgestrahlt, der Sechsteiler »Die fünfte Dimension« folgt im Frühjahr 2003.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 01.02.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-60385-8
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 20/12,8/3,2 cm
Gewicht 440 g
Abbildungen mit zahlreichen Fotos, Dok. und Karten 20 cm
Auflage 2. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,30
12,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von List bei Ullstein

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Die beiden Seiten von Erwin Rommel

Philipp Brandstötter, Thalia-Buchhandlung Linz

Im Jahr 2008 lief auf ARD und später in kleineren deutschen Sendern eine dreiteilige Dokumentarserie mit dem Titel „Mythos Rommel“. In dieser Dokumentarserie werden sehr sachlich und auf Basis der aktuellen Forschung das Leben und Wirken des wohl bekanntesten deutschen Generals des Zweiten Weltkriegs gezeigt. Begleitend zu dieser Serie erschien das hier vorgestellt Werk. Das dass Leben Erwin Rommls immer schon von Höhen und Tiefen durchzogen war, ist allseits bekannt. Seine militärische Laufbahn verlief meistens um einiges besser als sein Privatleben. Wenig bekannt etwa ist die Tatsache, dass Rommel eine uneheliche Tochter hatte. Was heutzutage kaum auffällt war für die damalige Zeit ein Skandal der auf keinen Fall an die Öffentlichkeit durfte. Militärisch hat Rommel sowohl im Ersten als auch im Zweiten Weltkrieg eine ganze Reihe an Erfolgen und Niederlagen vorzuweisen. Seine bekanntestes Gefecht im Ersten Weltkrieg war die Eroberung des „Mont de Matajur“ in den italienisch- österreichischen Alpen. Mit nur einer Handvoll Männern und gegen den Befehl seiner Vorgesetzten ist es im Gelungen eine ganze Bergkuppe, welche von italienischen Truppen besetzt war, zu erobern und das ganze fast ohne Verlust an Soldaten. Diese Erfahrungen konnte er als sogenannter „Wüstenfuchs“, im Afrikafeldzug im Zweiten Weltkrieg bis an einen bestimmten Punkt ausnutzen. Das Buch geht auch der Frage nach ob Erwin Rommel nun ein Befürworter oder ein Gegner des Nationalsozialisten Regimes war. Maurice Philip Remy, ein anerkannter Historiker, hat zusammen mit einer internationalen Mannschaft über ein Jahr geforscht und hier wirklich interessante Ergebnisse an den Tag gebracht. Lest sich fast wie ein Roman.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Wow
von einer Kundin/einem Kunden aus Nidau am 30.07.2018

Das Buch erzählt in einer hochspannenden Weise , dass Leben von Erwin Rommel . Natürlich werden die wichtigsten Ereignisse vom 2. Weltkrieg auch noch erklärt beziehungsweise beschrieben . Herr Remy kann einfach sehr gut schreiben , es ist wunderbar süffig zum lesen . Außerdem ist es sehr gut recherchiert und ich habe das Buch in... Das Buch erzählt in einer hochspannenden Weise , dass Leben von Erwin Rommel . Natürlich werden die wichtigsten Ereignisse vom 2. Weltkrieg auch noch erklärt beziehungsweise beschrieben . Herr Remy kann einfach sehr gut schreiben , es ist wunderbar süffig zum lesen . Außerdem ist es sehr gut recherchiert und ich habe das Buch in drei Tagen gelesen . Absolute Kaufempfehlung. Erwin Rommel war eben im Vergleich zu den anderen Generälen zur damaligen Zeit, kein Nazi-Verbrecher , sondern ein anständiger Mann .

Der Wüstenfuchs
von Marion Olßon aus Reutlingen am 22.03.2013

Erwin Rommel, der „Wüstenfuchs“ und für viele, unbestrittener Held- um ihn ranken sich Mythen und Legenden. Vieles erzählt man sich über ihn, doch wer war dieser Mann wirklich und wie stand er dem Nationalsozialismus wirklich gegenüber? Der bekannteste General des Zweiten Weltkrieges war eine zerrissenen Persönlichkeit, der sic... Erwin Rommel, der „Wüstenfuchs“ und für viele, unbestrittener Held- um ihn ranken sich Mythen und Legenden. Vieles erzählt man sich über ihn, doch wer war dieser Mann wirklich und wie stand er dem Nationalsozialismus wirklich gegenüber? Der bekannteste General des Zweiten Weltkrieges war eine zerrissenen Persönlichkeit, der sich trotz allem, dann doch gegen Hitler entschieden hat. Eine gut recherchierte und ausführliche Biographie, die sehr sachlich und ohne Wertigkeit über das Leben, eben jenen Mannes berichtet, der egal von welcher Seite man es sieht, Schuld auf sich geladen hat. Aber dennoch als Mensch gesehen werden muss.

Ein Beispiel für gute Biographien
von einer Kundin/einem Kunden am 28.01.2007

Ein hervorragendes Buch. Gut recherchierte Fakten, objektiv dargestellt lassen den Leser mitfühlen, welche Kämpfe es kostet, in einer Diktatur ein anständiger Mensch zu sein. Täter und Opfer in einer Person. Die Wertung wird dem Leser überlassen. Das Buch setzt Maßstäbe. So sollten Biographien sein.