In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Die letzte Klausur - ein Föhr-Krimi

(1)
FÖHR - auf der beschaulichen Insel geschieht ein bizarrer Mord. Ein Tauchermesser wurde in den Körper eines Studenten gerammt - und als wäre dies nicht genug, durchbohrte das Messer eine Prüfungsklasur, bevor es in das Fleisch des nun Toten getrieben wurde. Die Klausur klebt blutgetränkt am Leichnam. Hauptkommissar Ludwig Mommsen übernimmt den Fall. Diese Tat soll nicht die letzte sein, die der Ermittler im hohen Norden aufzuklären hat, denn die gewaltsamen Todesfälle wollen kein Ende nehmen. Kommisar Mommsens zweiter Fall erweist sich als äußerst schwierig.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.03.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783957531537
Verlag DeBehr
Dateigröße 357 KB
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die letzte Klausur - ein Föhr-Krimi

Die letzte Klausur - ein Föhr-Krimi

von Reimer Jürgensen
(1)
eBook
4,99
+
=
Der Schatz in der Marsch - Kommissar Mommsens dritter Fall - ein Föhr-Krimi

Der Schatz in der Marsch - Kommissar Mommsens dritter Fall - ein Föhr-Krimi

von Reimer Jürgensen
eBook
4,99
+
=

für

9,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
0
1

Ein Föhr-Krimi???
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 17.04.2015

Ich mache seit Jahren Urlaub auf Föhr. Diesen Krimi nun als Regional-Krimi zu bezeichnen, geht deutlich an der Realität vorbei. Gelegentlich wird mal der eine oder andere Ort auf der Insel genannt. Einen wirklichen Bezug zu Föhr scheint der Autor aber nicht zu haben. Die genannten Orte kann man... Ich mache seit Jahren Urlaub auf Föhr. Diesen Krimi nun als Regional-Krimi zu bezeichnen, geht deutlich an der Realität vorbei. Gelegentlich wird mal der eine oder andere Ort auf der Insel genannt. Einen wirklichen Bezug zu Föhr scheint der Autor aber nicht zu haben. Die genannten Orte kann man auch von einer Karte ablesen. Die genannte Lembecksburg (im Buch auch schon mal Lehmbecksburg genannt) findet man in jedem Reiseführer. Die Handlung selbst ist schleppend und im Vergleich zu anderen Krimis aus der Ost-/Nordfriesland-Region eher langweilig. Es gibt kaum Spannungsbögen. Alles in Allem war das für mich ein Fehlkauf, der mich sicher davon abhalten wird, weitere Bücher von diesem Autor zu lesen.