Sichtweisen

Zur veränderten Wahrnehmung von Objekten in Museen

Berliner Schriften zur Museumskunde Band 19

eBook
eBook
42,25
42,25
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 61,68

Accordion öffnen

eBook (PDF)

€ 42,25

Accordion öffnen

Beschreibung

Hat sich unsere Wahrnehmung im Zeitalter von Internet und der Neuen Medien geändert? Wie antworten Museen - als wissensvermittelnde Institutionen - auf veränderte Seh- und Lerngewohnheiten? Wie funktioniert unsere Wahrnehmung überhaupt?

Der Band präsentiert Vorträge einer Tagung von Museumsfachleuten, Geisteswissenschaftlern, Psychologen und Hirnforschern und leistet einen Beitrag zur Positionierung der Museen in Zeiten medial vermittelter Wissensinhalte.

Bernhard Graf ist Leiter des Instituts für Museumskunde der Staatlichen Museen zu Berlin - preußischer Kulturbesitz und Honorarprofessor am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaften der Freien Universität Berlin. Astrid B. Müller ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Museumskunde der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz.

Produktdetails

Format PDF i
Herausgeber Bernhard Graf, Astrid B. Müller
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.02.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783322806789
Verlag VS Verlag für Sozialwissenschaften
Dateigröße 30150 KB

Weitere Bände von Berliner Schriften zur Museumskunde

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Mit Beiträgen von Bernhard Graf, Klaus-Dieter Lehmann, Peter-Klaus Schuster, Astrid B. Müller, Joachim Sauter, Eugen Blume, Bodo Brinkmann, Margret Stuffmann, Helmut Leder, Rainer Bösel, Semir Zeki, Wolf Singer