>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Lebensstufen

(3)
»Ein außergewöhnlich intimes und ehrliches Buch über Liebe und Trauer« The Times
Julian Barnes’ neues Buch handelt von Ballonfahrt, Fotografie, Liebe und Trauer. Davon, dass man zwei Menschen oder zwei Dinge verbindet und sie wieder auseinanderreißt. Einer der Juroren für den Man Booker Prize nannte Julian Barnes einen »beispiellosen Zauberer des Herzens«. Das vorliegende Buch bestätigt dies. Julian Barnes schreibt über die menschliche Existenz – auf der Erde und in der Luft. Wir lernen Nadar kennen, Pionier der Ballonfahrt und einer der ersten Fotografen, die Luftaufnahmen machten, sowie Colonel Fred Burnaby, der zum eigenwilligen Bewunderer der extravaganten Schauspielerin Sarah Bernhardt wird. Und wir lesen über Julian Barnes’ eigene Trauer über den Tod seiner Frau – schonungslos offen, präzise und tief berührend. Ein Buch über das Wagnis zu lieben.
»Eines der besten, bewegendsten Bücher, die es gibt« Evening Standard
»Es ist außergewöhnlich, auf einer Seite auszudrücken, was Leben heißt.« The Guardian
»Jeder, der einen geliebten Menschen verloren hat und leidet, oder jeder, der leidet, sollte es lesen. Und noch mal lesen. Und noch mal.« Independent
Rezension
»Das ist ein brillantes, glänzend erzähltes, ruhiges, trauriges und bewegendes Buch [...].«
Portrait
Julian Barnes, 1946 in Leicester geboren, arbeitete nach dem Studium moderner Sprachen als Lexikograph, dann als Jour-nalist. Von Barnes, der zahlreiche internationale Literaturpreise erhielt, liegt ein umfangreiches erzählerisches und essayistisches Werk vor, darunter »Flauberts Papagei«, »Eine Geschichte der Welt in 10 1/2 Kapiteln« und »Lebensstufen«. Für seinen Roman »Vom Ende einer Geschichte« wurde er mit dem Man Booker Prize ausgezeichnet. Julian Barnes lebt in London.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 144 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.02.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783462309010
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Dateigröße 1044 KB
Übersetzer Gertraude Krueger
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Lebensstufen

Lebensstufen

von Julian Barnes
eBook
9,99
+
=
Flauberts Papagei

Flauberts Papagei

von Julian Barnes
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 17.08.2017
Bewertet: anderes Format

Zutiefst bewegend und absolut authentisch. Barnes, einer der großen Literaten unserer Zeit, bringt auf nur wenigen Seiten ungeheuer viel Wahrheit unter. Ein ganz besonderes Buch!

Lebensstufen
von einer Kundin/einem Kunden am 24.05.2017
Bewertet: Taschenbuch

Dies ist ein zutiefst beeindruckendes Buch über Trauer und Liebe- über- den- Tod hinaus. Das Thema und auch der Schreibstil sind sehr emotional und regen zum nachdenken an.

Julian Barnes – Lebensstufen
von Michael Lehmann-Pape am 17.03.2015
Bewertet: Buch (gebunden)

Liebeslied und Liebesleid Ein wenig durch die Themen des Lebens zu mäandern scheint Julius Barnes zu Beginn der Lektüre, bis allerdings rasch deutlich wird, dass der Autor in diesem schmalen Band dem Kern (zumindest seines) Lebens in jeder Zeit näher kommt, seine wichtigste Emotion (Liebe und Trauer in einem) umkreist. „Jetzt... Liebeslied und Liebesleid Ein wenig durch die Themen des Lebens zu mäandern scheint Julius Barnes zu Beginn der Lektüre, bis allerdings rasch deutlich wird, dass der Autor in diesem schmalen Band dem Kern (zumindest seines) Lebens in jeder Zeit näher kommt, seine wichtigste Emotion (Liebe und Trauer in einem) umkreist. „Jetzt lese ich die Nachrufe und schaue, wie lange derjenige verheiratet war. Ich beneide alle, denen mehr Zeit vergönnt war“. „So wird auch das Leid unvorstellbar: nicht nur seine Länge und Tiefe, sondern auch sein Ton und seine Beschaffenheit“. Unvorstellbar, ja, aber nicht un-beschreibbar. Denn die Liebe, jene 30 Jahre der Ehe zu seiner Frau Pat, der Tod, die unsägliche Trauer und was das alles soll und wie zerbrechlich das alles ist, was im Lebens ich ereignet und einander (oft zufällig) begegnet und in Beziehung miteinander Tritt. Das Streben nach Höhe des Menschen, das reale sich begegnen doch immer auf „der Ebene“ und die Bilder, die Barnes für all das findet, das lässt den Leser weder los noch unbeeindruckt zurück. Jener Leser, der wie jeder Mensch meint, „etwas Besonderes“ zu sein, nach „Höherem zu streben“ um dann doch nur in die kalten Fluten des Lebenswassers einzutauchen. Was für ein Bild für Trauer, das Barnes im Buch findet: „Man ist plötzlich ins eiskalte Deutsche Meer gefallen, nur mit einer absurden Korkweste ausgestattet, die einen am Leben halten soll“. Sicher richtet Barnes im Buch drei Themenüberbegriffe ein, sicher folgt er einem roten Faden, doch letztendlich bildet jeder Absatz, jede Beobachtung, jede Beschreibung und jede Reflexion einen inneren Zusammenhang in sich, sprachlich wunderbar verdichtet und präzise die Gedanken und Gefühle benennend. So vermischen sich erfüllte und unerfüllte Liebessehnsucht und am Ende kann man gar nicht mehr so klar sagen, welches denn nun „das bessere“ Los wäre. Jener Kork im Meer oder jenes tröpfelnde Leiden über lange Zeit (wie Fred Burnaby es in seiner unerfüllten Liebe erlebte). Da mag es noch so sicher scheinen, noch so in die Höhe gehen, noch so „fortschreitend sich entfalten“, das Leben, das eigentliche ist und bleibt die Liebe und der Schmerz, der damit einhergehen kann, ebenso, wie die Fülle, die darin erlebbar ist. Tief dringt Barnes ein in die Hoffnungen, Möglichkeiten, aber eben auch das Dunkle, die Abstürze, das Leid des Lebens. Jeder Satz wohlgesetzt, jeder Gedanke es wert (und dazu auffordernd) sich mit ihm länger zu beschäftigen. Ein Buch zum „sich treiben lassen“ mit den Gedanken und Gefühlen des Autors, in mögliche Höhen und reale Tiefen des Lebens und eine empfehlenswerte, letztlich sehr, sehr persönlich verfasste Lektüre.