Warenkorb
 

>> Romane, Kochbücher & mehr - Seitenweise Buch-Schnäppchen*

Effi Briest

Roman

Weitere Formate

Theodor Fontane: Effi Briest. Roman

Begonnen 1890/94, Erstdruck in: Deutsche Rundschau (Berlin), Oktober 1894 - März 1895.

Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors.
Herausgegeben von Karl-Maria Guth.
Berlin 2015.

Textgrundlage ist die Ausgabe:
Theodor Fontane: Romane und Erzählungen in acht Bänden. Herausgegeben von Peter Goldammer, Gotthard Erler, Anita Golz und Jürgen Jahn, 2. Auflage, Band 7, Berlin und Weimar: Aufbau, 1973.

Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt.

Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Pierre-Auguste Renoir, Junge Frau mit blauem Hut, 1900.

Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 260
Erscheinungsdatum 02.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8430-7349-3
Verlag Hofenberg
Maße (L/B/H) 22,1/15,6/2 cm
Gewicht 417 g
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
17,30
17,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 4 - 6 Tagen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 4 - 6 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
8
9
2
2
0

von einer Kundin/einem Kunden am 17.12.2018
Bewertet: anderes Format

Der Druck, Schulliteratur so zu verstehen, wie der Lehrplan es verlangt, führt oft dazu, gute Werke einfach als stressig zu empfinden.

von einer Kundin/einem Kunden aus Bayreuth am 13.06.2016
Bewertet: anderes Format

Nüchterner Blick auf den gesellschaftlichen Erwartungshorizont, nach dem es zu leben gilt und aus dem die Akteure nicht heraustreten. Nachdenklich stimmender Klassiker von Fontane.

von Anna Erhardt aus Münster am 13.06.2016
Bewertet: anderes Format

Nach dem zweiten Lesen fand ich es dann gar nicht mehr so schlimm und es gehört zur absoluten Weltliteratur.