Warenkorb
 

>> Zu heiß zum Selberlesen - Jetzt 15% sparen, zuhören & genießen

Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse

(ungekürzte Lesung)

Der junge orthodoxe Jude Mordechai Wolkenbruch, kurz Motti, hat ein Problem: Die Frauen, die ihm seine ›mame‹ als Heiratskandidatinnen vorsetzt, sehen alle so aus wie sie. Ganz im Gegensatz zu Laura, seiner hübschen Mitstudentin an der Universität Zürich - doch die ist leider eine ›schikse‹: Sie trägt Hosen, hat einen wohlgeformten ›tuches‹, trinkt Gin Tonic und benutzt ungehörige Ausdrücke. Zweifel befallen Motti: Ist sein vorgezeichneter Weg wirklich der richtige für ihn? Sein Gehorsam gegenüber der ›mame‹ mit ihren verstörenden Methoden schwindet. Dafür wächst seine Leidenschaft für Laura. Die Dinge nehmen ihren Lauf. Und Motti kann schon bald einen vorläufigen Schluss ziehen: Auch ›schiksn‹ haben nicht alle Tassen im Schrank.
Portrait
Thomas Meyer wurde 1950 in Basel geboren. Nach dem Abitur am Humanistischen Gymnasium studierte er Philosophie, Germanistik und Anglistik. Später absolvierte er eine Waldorflehrerausbildung und unterrichtete. Ab 1985 arbeitete er als freier Publizist und Herausgaber des Nachlasses von W. J. Stein. Mitarbeit im Basler Troxler-Institut. 1990 gründete er den Perseus Verlages.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse
    1. Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3
Sprecher Thomas Meyer
Erscheinungsdatum 01.12.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783257691825
Verlag Diogenes Verlag
Spieldauer 287 Minuten
Format & Qualität MP3, 287 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
30 Tage kostenlos testen. Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
15,95
15,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar,  i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Auf der Suche nach dem Glück

Thomas Kriegel, Thalia-Buchhandlung Wien

Mordechai Wolkenbruch, ein junger orthodoxer Jude aus Zürich, soll heiraten, findet seine Mame. An passenden Kandidatinnen herrscht keine Mangel, findet seine Mame. Dass sie alle mehr oder weniger so aussehen wie seine Mutter, ist auch kein Fehler, findet seine Mame. Wie es Wolkenbruch auf seiner Suche nach dem Glück, ohne Mame, ergeht, erzählt Thomas Meyer wunderbar leichtfüßig.

Der jing der sich in a schicksn verliebt hat

Gregor Schwarzenbrunner, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Mordechai Wolkenbruch ist ein orthodoxer junger Jude, der von allen Motti gerufen wird. Und Motti hat ein Problem, nämlich die Versuche des Schidech seiner Mame. Einige passende Kandidatinnen hat sie bereits ausgesucht, nur das Motti sein Herz bereits an eine Schickse verloren hat… Ich muss ja zugeben, dass ich gerade am Anfang so meine Schwierigkeiten hatte, in die Geschichte einzutauchen, eben weil der Autor nicht gerade geizig mit jiddischen Wörtern um sich schmeißt. Ich war da schon sehr dankbar für das Glossar am Ende des Buches. Allerdings gibt es ja das eine oder andere Wort, dessen Bedeutung sich auch eröffnet, wenn man es laut ausspricht. Wie zum Beispiel das glejsel tej. Hat man diese Hürde dann überwunden, ist „Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme eine Schickse“ einen wunderbar pointierten und humorvollen Roman über die Welt eines jungen orthodoxen Juden. Gerade Mottis Mutter spielt eine nicht unwesentliche Rolle und wird doch manchmal ein bisschen überspitzt dargestellt. Die Geschichte an sich ist mit dem wirklich langen Titel schon erzählt, aber nichtdestotrotz hab ich mich mit Thomas Meyers Geschichte ein paar amüsante Stunden verbracht. Fazit: A literarische schejnkajt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
26
7
0
0
1

Macht richtig Spaß und stimmt doch nachdenklich
von einer Kundin/einem Kunden am 25.07.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Motti Wolkenbruch entstammt einer streng religiösen jüdisch-orthodoxen Familie, eigentlich ein wohlgeratener Stammhalter, wäre da nicht ein großes Problem: Motti braucht eine Frau. Bedauerlicherweise gehen seine Vorstellung von der "Richtigen" und die seiner Mutter sehr weit auseinander. Mottis Schwarm ist eine hübsche Kommilito... Motti Wolkenbruch entstammt einer streng religiösen jüdisch-orthodoxen Familie, eigentlich ein wohlgeratener Stammhalter, wäre da nicht ein großes Problem: Motti braucht eine Frau. Bedauerlicherweise gehen seine Vorstellung von der "Richtigen" und die seiner Mutter sehr weit auseinander. Mottis Schwarm ist eine hübsche Kommilitonin, frech und sexy, die Kandidatinnen seiner Mame sehen eher ihr selbst sehr ähnlich. Der Ärger ist vorprogrammiert. Was Thomas Meyer hier mit viel Witz erzählt, geht dann aber doch tiefer und hat mich sehr berührt. Wie schmerzhaft mag eine Entscheidung für das eigene Leben und die eigenen Träume sein, wenn es den Verlust der Familie bedeutet? Im Herbst geht Mottis Geschichte weiter!

amüsanter Einblick in die vermeintliche jüdische Welt
von einer Kundin/einem Kunden aus Gränichen am 12.06.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Anfänglich hatte ich etwas Mühe, die vielen jüdischen Worte zu verstehen, dann merke ich jedoch, dass viele Ausdrücke auch im Schweizerdeutschen oder süddeutschen Dialekt zu finden sind und lass es sich ganz gut. Die Geschichte ist amüsant geschrieben und verleitet zum Lesen und Lesen und Lesen..... plötzlich war das Buch fe... Anfänglich hatte ich etwas Mühe, die vielen jüdischen Worte zu verstehen, dann merke ich jedoch, dass viele Ausdrücke auch im Schweizerdeutschen oder süddeutschen Dialekt zu finden sind und lass es sich ganz gut. Die Geschichte ist amüsant geschrieben und verleitet zum Lesen und Lesen und Lesen..... plötzlich war das Buch fertig, aber nicht zu Ende. Ich bin sehr auf die Fortsetzung gespannt.

Sehr unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden aus Spiez am 13.05.2019

Thomas Meyer liest sein Buch selbst vor und das äusserst gut. Bei seinen Live-Leseproben gibt er ausserdem auch noch Kommentare zu Passagen ab und das ist sehr unterhaltsam. Das Hörbuch, wie auch das Buch, kann ich nur weiterempfehlen.