In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Wolfgang muss weg!

(19)
Was macht eine gute Hausfrau, die aus Versehen ihren Mann erschießt? Ganz klar: Sie verwischt alle Spuren! Eine bitterböse Komödie - im wahrsten Sinne des Wortes zum TOTlachen!

Da liegt er nun, ganz friedlich - in der Tiefkühltruhe zwischen Erbsen und Möhrchen: Wolfgang, Annemies Gatte. Einst erfolgreicher Polizist, bekennender Macho, einfallsloser Liebhaber. Jetzt mausetot. Dass es nur ein Unfall war, dafür hat Annemie keine Zeugen. Zum Glück weiß sie als gute Hausfrau, wie man Blutflecken entfernt. Doch als sich plötzlich die anstrengende Schwiegermutter bei ihr einquartiert und Wolfgangs bester Freund beginnt herumzuschnüffeln, begreift Annemie, dass ihr Mann seinen Frieden nicht dauerhaft in der Tiefkühltruhe finden wird. Mit ihrer Schwiegermutter und ihrer besten Freundin Dörte begibt Annemie sich auf eine irrwitzige Odyssee. Vorbei an neugierigen Zöllnern, verzweifelten Ex-Geliebten und einem viel zu attraktiven Carabinieri - immer mit der Leiche im Gepäck …
Portrait
In der Grundschule ließ Cathrin Moeller noch andere für sich schreiben: Ihre Mutter verfasste die verhassten Deutsch-Aufsätze. Erst später, in ihrem Beruf als Theaterpädagogin, entdeckte sie den Spaß am Schreiben. Seitdem schleicht sie sich täglich morgens um fünf Uhr ins Wohnzimmer und kuschelt sich mit dem Hund Giovanni aufs Sofa, wo sie ihre Geschichten erfindet.
Die Autorin hat ihren Mann, einen echten Hauptkommissar, zwar noch nicht ermordet, würde es aber tun, wenn er seine Socken nicht selbst fände.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.06.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783956494406
Verlag MIRA Taschenbuch
Dateigröße 3351 KB
Verkaufsrang 7.485
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Wolfgang muss weg!

Wolfgang muss weg!

von Cathrin Moeller
(19)
eBook
8,99
+
=
Mach mir den Garten, Liebling!

Mach mir den Garten, Liebling!

von Ellen Berg
(20)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
9
8
2
0
0

Emanzipations-Roadmovie-Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Zerbst / Anhalt am 31.01.2017
Bewertet: Taschenbuch

Annemie ist mit dem deutlich älteren Macho Wolfgang verheiratet. Polizist Wolfgang hat in allen Belangen das Regiment übernommen und Annemie ist zwar unzufrieden, hat sich aber in ihr Leben gefügt. Bis eines Mittwochs im Sommer. Annemie ist mitten im Hausputz als eine Gestalt aus dem Kelleraufgang erscheint, ein Schuss... Annemie ist mit dem deutlich älteren Macho Wolfgang verheiratet. Polizist Wolfgang hat in allen Belangen das Regiment übernommen und Annemie ist zwar unzufrieden, hat sich aber in ihr Leben gefügt. Bis eines Mittwochs im Sommer. Annemie ist mitten im Hausputz als eine Gestalt aus dem Kelleraufgang erscheint, ein Schuss fällt und Wolfgang tot daliegt. Doch was nun? Klar ist nur: Wolfgang muss weg! So gefällt mir das Buch: Cathrin Moeller hat mit Wolfgang mus weg eine rabenschwarze Krimikomödie verfasst. Im Mittelpunkt stehen drei unterschiedliche Frauen, die sich allesamt auf ihre ganz spezielle Art emanzipieren. Allen voran Annemie. Zu Anfang braves Weibchen, das mittlerweile keine Entscheidung mehr alleine treffen kann. Schnell ist ihr zwar klar, dass der tote Wolfgang schon aus geruchstechnischen Gründen nicht im Flur liegen bleiben kann. Und auch auf der Arbeit muss Bescheid über ein längeres Ausbleiben gegeben werden, ebenso muss die Schwiegermutter fern gehalten werden. Annemie war mir die sympathischste aller drei Damen, ihre Wandlung war auch die drastischste. Doch nicht nur Annemie, auch ihre Schwiegermutter muss im Laufe des Romans erkennen, dass ihr lieber Sohn Wolfgang auch sie nur manipuliert hat und nicht der treusorgende Sohn war, der er vorgab zu sein. Sie hat bei mir so manches Mal für belustigtes Erstaunen gesorgt, die Wandlung von der liebenden Mutter zur teilweise emotionslosen Verschwörerin. Und da wäre da noch die taffe Freundin Dörte, bei der man durchaus von mehr Schein als Sein sprechen kann. Das war die einzige der drei Frauen, die für mich unnahbar blieb. Auch wenn die Wandlung der Frauen absolut unterhaltsam ist, so ist es doch spannend zu verfolgen, wie zunächst zwei der Damen und später alle drei versuchen Wolfgang loszuwerden. Die lockere Schreibe und die aberwitzigen Wendungen sorgten bei mir für manchen Lacher. Ab und an aber auch für Kopfschütteln, weil die Damen mehr als einmal mehr Glück als Verstand hatten. Trotzdem empfand ich die Handlung nie als absolut unglaubwürdig, wer rechnet denn auch mit so abgebrühten Damen? Fazit: Rabenschwarze Krimikomödie, Roadmovie und eine kurze Geschichte der Emanzipation. Gelungene Unterhaltung.

Fantastisch
von einer Kundin/einem Kunden aus Petersberg am 05.10.2016
Bewertet: Taschenbuch

das Buch ist super. So wie beim 1. kann man viel Lachen und ist gefesselt, bis zum Ende. Würde ich sofort weiter empfehlen

von einer Kundin/einem Kunden am 18.07.2016
Bewertet: anderes Format

Ein unheimlich witziges und spannendes Buch, perfekt für den Sommer.