Warenkorb
 

>> 18% Oster-Rabatt auf Spiele, Filme & mehr sichern**

Feuer und Stein

Roman

Die Outlander Saga 1

Der Welterfolg erstmals in ungekürzter Neuübersetzung

Schottland 1946: Die englische Krankenschwester Claire Randall ist in den zweiten Flitterwochen, als sie neugierig einen alten Steinkreis betritt und darin auf einmal ohnmächtig wird. Als sie wieder zu sich kommt, befindet sie sich im Jahr 1743 – und ist von jetzt auf gleich eine Fremde, ein »Outlander«.

»Prall, üppig, lustvoll, kühn, historisch korrekt – und absolut süchtig machend!« Berliner Zeitung

»Packend und herzerwärmend! Dieser Roman erweckt Schottland und seine Geschichte auf einzigartige Weise zum Leben.« Publishers Weekly
Rezension
"Die US-amerikanische Autorin schreibt in flottem Stil und hat gründlich recherchiert: Durch ihre detaillierten Beschreibungen liefert sie dem Leser ein anschauliches Bild des 18. Jahrhunderts. So werden die Buchseiten zum persönlichen Steinkreis, der den Leser in die Vergangenheit zieht."
Freisinger Tagblatt, 01.08.2015
Portrait
Diana Gabaldon, geboren 1952 in Arizona, war Professorin der Meeresbiologie, bevor sie zu schreiben begann. Mit »Feuer und Stein« begründete sie die international gefeierte und millionenfach verkaufte »Highland-Saga«. Diana Gabaldon ist verheiratet und hat drei Kinder.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 1136 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.04.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783426435236
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 1307 KB
Übersetzer Barbara Schnell
Verkaufsrang 5.011
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Die Outlander Saga mehr

  • Band 1

    41190980
    Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (69)
    eBook
    14,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    42498178
    Outlander 2 - Die geliehene Zeit
    von Diana Gabaldon
    (37)
    eBook
    14,99
  • Band 3

    45069782
    Ferne Ufer / Outlander Saga Bd.3
    von Diana Gabaldon
    (32)
    eBook
    14,99
  • Band 4

    47872114
    Der Ruf der Trommel / Outlander Saga Bd.4
    von Diana Gabaldon
    (6)
    eBook
    12,99
  • Band 5

    43954706
    Das flammende Kreuz / Outlander Bd.5
    von Diana Gabaldon
    (11)
    eBook
    12,99
  • Band 6

    61461215
    Ein Hauch von Schnee und Asche / Outlander Bd.6
    von Diana Gabaldon
    eBook
    14,99
  • Band 7

    87412660
    Outlander - Echo der Hoffnung
    von Diana Gabaldon
    (3)
    Buch
    17,50

Buchhändler-Empfehlungen

„Der Liebhaber aus den Highlands“

Gregor Schwarzenbrunner, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Feuer und Stein ist der erfolgreiche Auftakt zu der mehrbändigen Highlander-Reihe. Die Geschichte spielt hauptsächlich im 18. Jahrhundert in Schottland. Wir treffen auf Clans, Rotröcke (= So wurden die englischen Soldaten genannt, aufgrund der charakteristischen Uniformierung, die zum Teil aus wollenem rotem Waffenröcke bestand), aus dem gemeinen Volk, Hexen, Heilern, Barden und Priester. Dabei ist es wirklich erstaunlich, dass sie trotz der Liebesgeschichte und der erotischen Szenen, Verhaltensweisen und soziale Sitten der Zeit authentisch darstellt. Zumindest vermittelt die Schriftstellerin sehr gut, dass es so gewesen sein könnte. Viel Personal tummelt sich in „Feuer und Stein“, könnte man lakonisch meinen, allerdings ist auf über 1100 Seiten auch sehr viel los. Trotz der Länge ist die Geschichte sehr kurzweilig und einfach zu lesen. Erzählt wird aus der Sicht der Claire Randall geschrieben, die 200 Jahre in die Vergangenheit reist und dort für Wirbel sorgt. Dabei hilft sie der hiesigen Bevölkerung fachkundig, mit ihrem Wissen aus dem 20. Jahrhundert. Einen Bösewicht gibt es neben dem großen leidenschaftlichen Liebhaber auch. Er wird seinem Ruf gerecht. Der Roman, der das erste Mal im Jahr 1991 auf Englisch veröffentlicht worden ist, wurde auch als Serie verfilmt, die ebenfalls sehr empfehlenswert ist. Feuer und Stein ist der erfolgreiche Auftakt zu der mehrbändigen Highlander-Reihe. Die Geschichte spielt hauptsächlich im 18. Jahrhundert in Schottland. Wir treffen auf Clans, Rotröcke (= So wurden die englischen Soldaten genannt, aufgrund der charakteristischen Uniformierung, die zum Teil aus wollenem rotem Waffenröcke bestand), aus dem gemeinen Volk, Hexen, Heilern, Barden und Priester. Dabei ist es wirklich erstaunlich, dass sie trotz der Liebesgeschichte und der erotischen Szenen, Verhaltensweisen und soziale Sitten der Zeit authentisch darstellt. Zumindest vermittelt die Schriftstellerin sehr gut, dass es so gewesen sein könnte. Viel Personal tummelt sich in „Feuer und Stein“, könnte man lakonisch meinen, allerdings ist auf über 1100 Seiten auch sehr viel los. Trotz der Länge ist die Geschichte sehr kurzweilig und einfach zu lesen. Erzählt wird aus der Sicht der Claire Randall geschrieben, die 200 Jahre in die Vergangenheit reist und dort für Wirbel sorgt. Dabei hilft sie der hiesigen Bevölkerung fachkundig, mit ihrem Wissen aus dem 20. Jahrhundert. Einen Bösewicht gibt es neben dem großen leidenschaftlichen Liebhaber auch. Er wird seinem Ruf gerecht. Der Roman, der das erste Mal im Jahr 1991 auf Englisch veröffentlicht worden ist, wurde auch als Serie verfilmt, die ebenfalls sehr empfehlenswert ist.

„Mystischer und atemberaubender Auftakt der Highlander-Saga“

G. Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

Diese Geschichte von Claire, die nach dem zweiten Weltkrieg durch einen magischen Steinkreis in ein Zeitfenster fällt und in Schottland im Jahre 1743 wieder erwacht ist derart fesselnd, dass ich Zeit und Raum um mich vergessen habe. Seite um Seite habe ich dieses Buch regelrecht verschlungen.

Dieser atemberaubende und faszinierende Roman ist der Auftakt der Highlander-Saga.
Wunderbares Kopfkino garantiert!
Diese Geschichte von Claire, die nach dem zweiten Weltkrieg durch einen magischen Steinkreis in ein Zeitfenster fällt und in Schottland im Jahre 1743 wieder erwacht ist derart fesselnd, dass ich Zeit und Raum um mich vergessen habe. Seite um Seite habe ich dieses Buch regelrecht verschlungen.

Dieser atemberaubende und faszinierende Roman ist der Auftakt der Highlander-Saga.
Wunderbares Kopfkino garantiert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
69 Bewertungen
Übersicht
54
10
4
0
1

Eine Reise in eine andere Zeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Waldsolms am 16.03.2019

Inhalt: 1946 der Zweite Weltkrieg ist endlich vorbei und die englische Krankenschwester Claire Randall verbringt mit ihren Ehemann einen Urlaub in den Highlands. Der erste Urlaub seit dem Krieg. Sie wollen sich wieder besser kennen lernen, da sie sich im Krieg so gut wie nie gesehen haben. Da er im... Inhalt: 1946 der Zweite Weltkrieg ist endlich vorbei und die englische Krankenschwester Claire Randall verbringt mit ihren Ehemann einen Urlaub in den Highlands. Der erste Urlaub seit dem Krieg. Sie wollen sich wieder besser kennen lernen, da sie sich im Krieg so gut wie nie gesehen haben. Da er im Geheimdienst tätig war und Claire in den Feldlagern als Krankenschwester gearbeitet hat. Claires Mann (Frank Randall) verbindet den Urlaub gleichzeitig mit der Ahnenforschung die er betreibt. Und so kommt es das sie sich einige historische Sehenswürdigkeiten ansehen. Darunter auch der Steinkreis Craigh na dun. Und hier fängt alles an. Als Claire nochmal alleine den Steinkreis besucht geschieht etwas mit dem sie nicht gerechnet hat. Sie reist durch die Steine. Direkt ins Jahr 1743. Dort wird sie von Schotten gefangen genommen und verschleppt. Jeder Fluchtversuch scheint unmöglich. Was haben die Schotten mit ihr vor? Wie soll sie nur in der rauen Vergangenheit überleben und wird sie Frank je wiedersehen? Charakter: Claire Randell: Claire hat in ihrer Zeit als Krankenschwester sehr viel durchgemacht. Deshalb ist sie, was Verletzungen angeht, etwas abgestumpft. Sie sagt sehr gerne ihre Meinung und kann schnell impulsive werden. Dennoch ist sie sehr liebenswert. Um die, die ihr wichtig sind macht sie sich schnell Sorgen. Sie packt gern mit an als untätig wo rum zu sitzen. Zudem kennt sie sich noch sehr gut mit der Naturheilkunde aus. Was in der Vergangenheit sehr hilfreich ist. Frank Randell: Frank ist ein tollpatschiger Professor. Er interessiert sich sehr für Geschichte, besonders die der Highlands, da in der Vergangenheit ein Verwarnter hier gelebt und gedient hatte. Er kann sehr schnell eifersüchtig werden und wirkt manchmal etwas fern der Realität. Jamie Fraiser: Jami ist sehr aufgeweckt und meist ziemlich gut drauf. Er macht sehr viel Spaß, kann aber auch sehr ernst sein. Seine Rolle in den Highlands nimmt er sehr ernst. Doch er hat eine schlechte Vergangenheit, die ihm immer noch zu schaffen macht. Dies will er nur niemanden zeigen. Generell will er keine Schwäche zeigen. Vor niemanden. Er ist sehr gütig und Hilfsberit, kann aber auch sehr schnell eifersüchtig werden. Meinung: Den Einband finde ich sehr passend gestaltet. Das Buch sieht sehr elegant aus und weist schon etwas darauf hin, dass die Geschichte in der Vergangenheit spielen könnte. Die Farben des Einbands finde ich auch wirklich sehr, sehr schön. Was ich noch gut finde ist, dass die Geschichte der Highlands vorne und hinten in dem Buch kurz zusammen gefasst ist. Das ist wirklich eine sehr schöne Idee. Was ich auch noch gut finde ist, dass das Buch (zu den Kapiteln) in einzelne Teile aufgeteilt ist (um genau zu sein 7). Die Deckblätter dieser Teile sind sehr schlicht, aber auch schön und passend gestaltet. Wenn man Anfängt zu lesen, merkt man schnell, dass es einige Unterschiede zur Serie gibt (natürlich nur falls man diese auch gesehen hat.) Aber das finde ich nicht weiter schlimm. Im Gegenteil. Das macht das Buch spannender für die Leute, die die Serie schon geguckt haben. Für mich fand ich, dass das Buch etwas kompliziert geschrieben war. Ich musste mich erst mal rein lesen und brauchte beim lesen auch einiges an Konzentration. Paar Fragen bleiben ungeklärt, aber vielleicht ändert sich das ja noch im zweiten Band. Die Geschichte an sich fand ich romantisch, rührend, süß und auch lustig. Man kann wirklich mit den Charakteren mit fiebern. Für mich wurde das Buch erst ab den 2. Bis 3. Teil richtig spannen, da dort immer mehr Unterschiede zur Serie auftauchten. Ich habe mich in zwei Charaktere dieses Buches wirklich verliebt. Und ich bin schon sehr gespannt wie es weiter geht. Der nächste Teil kann Spoiler enthalten. Ich habe mir am Ende eines Teil mal Klebezettel gemacht, die ich nun mit euch teile möchte. 1. Teil Der 1. Teil war schon mal sehr gut beschrieben. Es fehlt an manchen Teilen noch etwas mehr Spannung. Die Ähnlichkeit zur Serie ist vom reinen Ablauf her sehr exakt. Klar gibt es den einen oder anderen Unterschied, besonders was die Charaktere betreffen. 2. Teil Der 2. Teil war schon etwas spannender als der erste. Aber da ist trotzdem noch Luft nach oben. Vielleicht finde ich es nur nicht so spannend, da ich schon vieles aus der Serie kenne. 4. Teil Das Ende dieses Teils ist wirklich sehr rührend. Der Teil ist bis jetzt am Spannendsten, wegen dem Hexenprozess und da sich einiges unterscheidet. Leider habe ich von den letzten 3 Teilen keine Zettel mehr. Tut mir wirklich sehr leid. Aber ich kann euch zusammenfassend sagen, dass es immer besser wurde und es immer mehr Unterschiede zur Serie gab. Lieblingszitat/e: „Hab keine Angst, wir sind jetzt zu zweit“ - Jamie zu Claire „Ich will dich, seit ich dich das erste Mal gesehen habe. Aber ich liebe dich, seit du in meinen Armen geweint hast und dich von mir hast trösten lassen, am ersten Tag in Leoch.“ -Jamie zu Claire Spoiler Ende Fazit: Als Fazit kann ich sagen, das ich dieses Buch echt gut finde und nur weiter empfehlen kann. Es ist sehr spannend und wirklich, wirklich rührend. Man kann sich sehr gut in das Buch hinein versetzten. Die Gegend und die Charaktere sind sehr gut beschrieben. An manchen Stellen ist das Buch etwas brutal. Doch überwiegend ist es eine sehr schöne Geschichte, von einer Frau die ein sehr großes und atemberaubendes Abenteuer erlebt. Bewertung: Ich gebe diesem Buch 10 von 10 möglichen Federn. -Kriegsfeder Unser Blog: https://paradiseofbooksdot.wordpress.com/

von einer Kundin/einem Kunden am 04.03.2019
Bewertet: anderes Format

Aye, was für ein Buch! Packend, leidenschaftlich, äußerst humorvoll mit absoluter Suchtgefahr.

Outlander Teil 1
von einer Kundin/einem Kunden aus Pöchlarn am 16.12.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Die Geschichte ist sehr detailliert erzählt und spannend - bin noch nicht am Schluß, freue mich aber sehr auf die nächsten Teile!!