>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Zimtzucker

(4)
Nach dem Verlust ihres Jobs flüchtet Sarah Wellington zu ihrer Familie nach Midway, um dieser in einer schweren Zeit zur Seite zu stehen. Doch schon am Flughafen begegnet sie einem attraktiven Unbekannten, der ihr einfach nicht mehr aus dem Kopf geht. Bis sie ihn unversehens wiedertrifft - was für jede Menge Chaos sorgt. Denn offenbar hat Eric McLeod sehr viel mehr mit ihrer Familie zu tun, als ihr lieb sein kann ...
+++
Alle Titel von Hannah Kaiser können unabhängig voneinander gelesen werden.
Jedoch gibt es in
"Verlockung des Glücks" (1+2)
"Herzkirschen"
sowie
"Zimtzucker"
wiederkehrende Figuren. Wer es also lieber chronologisch mag, darf hier gerne die Reihenfolge einhalten.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein
Seitenzahl 246 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783736861787
Verlag BookRix GmbH & Co. KG
Dateigröße 479 KB
eBook
3,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
2

Langweilig
von einer Kundin/einem Kunden aus Dortmund am 24.11.2015

Ich hatte die ersten Seiten des Buches gelesen und mich auf einen schönen Roman gefreut. Leider hat mich das Buch enttäuscht. Der Roman ist sehr oberflächlich und geht leider gar nicht in die Tiefe.

Zimtzucker – lecker!
von peedee am 22.04.2015

Sarah Wellington fliegt nach dem Tod ihrer Stiefmutter Christina zu ihrem Vater und ihrer 15-jährigen Halbschwester Rachel, um ihnen beizustehen. Christina und Sarahs Vater hatten einen Autounfall, den Christina nicht überlebte; der Vater wurde verletzt. Auf dem Weg zu ihrem Vater macht sie Bekanntschaft, mit einem grossen, gutaussehenden „Highlander“ mit... Sarah Wellington fliegt nach dem Tod ihrer Stiefmutter Christina zu ihrem Vater und ihrer 15-jährigen Halbschwester Rachel, um ihnen beizustehen. Christina und Sarahs Vater hatten einen Autounfall, den Christina nicht überlebte; der Vater wurde verletzt. Auf dem Weg zu ihrem Vater macht sie Bekanntschaft, mit einem grossen, gutaussehenden „Highlander“ mit zweifarbigen Augen: Eric McLeod. Sie erfährt erst später, dass er der Coach des Eishockey-Teams ihres Vaters, den Icefoxes, ist. Sarahs Vater ist gegen die Verbindung seiner Tochter und Eric. Er droht Eric, ihn zu entlassen – ebenso wie die Spieler des Teams mit der schlechtesten Statistik. Sarah hat nebst den Sorgen um ihren Vater und Rachel Probleme damit, ihren Jobverlust und die heimlichen Treffen mit Eric zu verarbeiten. Eric hat einen 16-jährigen Sohn, der zurzeit bei ihm wohnt und viele Probleme macht. Und dann taucht da plötzlich noch Madison auf – Erics Frau! Cover: Das Cover ist sehr schön gestaltet; schöne blau-braune Peeptoes und braune Cowboyboots auf einem floral gemusterten Boden; schöne Zeichnungen von Zimtstangen und Zimtpflanze im Hintergrund. Auch der Titel gefällt mir (schnörkelige Schrift und witziger Text). Mir hat gut gefallen, dass das Buch einmal aus der Sicht von Sarah geschrieben ist und dann wieder aus der Sicht von Eric. Mir hat auch gefallen, dass Eric zu Sarah sagt „Du duftest hervorragend. Nach Zimtzucker. Und Kuchen.“ Süss! Ich mag Zimtzucker auch sehr (auf Milchreis, auf Crêpes…). Dieser Roman ist mein zweiter von Hannah Kaiser, nach „Herzkirschen“. Die Hauptfiguren aus „Herzkirschen“ tauchen auch in diesem Roman auf, aber sie lassen sich unabhängig voneinander lesen. Das Buch ist für mich ein klassischer 3-Phasen-Liebesroman (inklusiv erotischer Momente): Sie verlieben sich – ein Missverständnis trennt sie – schlussendlich finden sie wieder zusammen. Ich vergebe 4,5 Sterne. Einen halben Stern gibt es für das Extra: das Rezept für Zimtschnecken.

wunderschöner Liebesroman
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 26.03.2015

wie alle andere Romane von Hannah Kaiser ist auch dieses Werk wieder ein wunderschönen Liebesroman für schöne Stunden.Durch den flüssigen Schreibstil kann man sich schon in die Geschichte einfühlen und mit den Protas mitfiebern. Kurz und gut: Hannah Kaiser versteht es ihre Leser zu unterhalten. Ich kann ihre... wie alle andere Romane von Hannah Kaiser ist auch dieses Werk wieder ein wunderschönen Liebesroman für schöne Stunden.Durch den flüssigen Schreibstil kann man sich schon in die Geschichte einfühlen und mit den Protas mitfiebern. Kurz und gut: Hannah Kaiser versteht es ihre Leser zu unterhalten. Ich kann ihre Bücher nur empfehlen.