Warenkorb

>> Die schönsten Geschichten sichern - Kinderbücher zum kleinen Preis*

Die Schule der magischen Tiere Bd.1

Die Schule der magischen Tiere Band 1

Weitere Formate

Taschenbuch
gebundene Ausgabe

Jetzt kostenlos herunterladen – die App zur Serie! ***

Diese Schule birgt ein Geheimnis: Wer Glück hat, findet hier den besten Freund, den es auf der Welt gibt. Ein magisches Tier, das sprechen kann! Band 1: Der schüchterne Benni ist aufgeregt. Ausgerechnet ER soll ein magisches Tier bekommen, einen besten Freund, der immer hilft und mit dem man sprechen kann! Aber statt des wilden Raubtieres, das sich Benni gewünscht hat, blinzelt ihn Henrietta, die Schildkröte, aus ihrem Käfig an … Auch Ida hat ein magisches Tier bekommen. Ihr Fuchs Rabbat wird sofort ihr bester Freund! Endlich jemand zum Reden, über das ätzende Referat mit dem langweiligen Benni, über den coolen Jo, in den Ida ein KLITZEKLEINES bisschen verliebt ist …
Rezension
"eine der angesagtesten Kinderbuch-Reihen der Republik. [...] Literatur für Kinder wie sein soll: lebensbejahend, verspielt", Carpe diem Weißenburger Tageblatt, 30.01.2016
Portrait
Als Kind wollte Margit Auer Postbotin werden und mit einem gelben Fahrrad Briefe verteilen – aber dann kam alles ganz anders. Sie wurde Journalistin und schrieb viele Artikel für Zeitungen. Als ihre drei Söhne zur Welt kamen, las sie jede Menge Kinderbücher und beschloss, selbst welche zu schreiben. Trotzdem findet sie es immer noch toll, wenn jemand Post verteilt. In ihrer Bestseller-Reihe „Die Schule der magischen Tiere“ macht das Mr. Morrison. Welches Tier würde sie selbst sich wünschen? Einen Esel!  
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Altersempfehlung 8 - 11
Erscheinungsdatum 30.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-31400-0
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 18,5/12,2/2 cm
Gewicht 205 g
Abbildungen mit Illustrationen von Nina Dulleck
Auflage 8. Auflage
Illustrator Nina Dulleck
Verkaufsrang 7069
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,20
7,20
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Schule der magischen Tiere mehr

  • Band 1

    41008489
    Die Schule der magischen Tiere Bd.1
    von Margit Auer
    (22)
    Buch
    7,20
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    33805470
    Voller Löcher! / Die Schule der magischen Tiere Bd.2
    von Margit Auer
    (15)
    Buch
    12,40
  • Band 3

    35140733
    Licht aus! / Die Schule der magischen Tiere Bd.3
    von Margit Auer
    (7)
    Buch
    12,40
  • Band 4

    37879970
    Abgefahren! / Die Schule der magischen Tiere Bd.4
    von Margit Auer
    Buch
    12,40
  • Band 5

    39183005
    Top oder Flop! / Die Schule der magischen Tiere Bd.5
    von Margit Auer
    (10)
    Buch
    12,40
  • Band 6

    41008559
    Nass und nasser / Die Schule der magischen Tiere Bd.6
    von Margit Auer
    (11)
    Buch
    12,40
  • Band 7

    42420082
    Wo ist Mr. M? / Die Schule der magischen Tiere Bd.7
    von Margit Auer
    Buch
    12,40

Buchhändler-Empfehlungen

charmante Tiergeschichte

Jana Wottawa, Thalia-Buchhandlung Linz

Wer hätte nicht gerne als Kind ein magisches Tier zum Freund gehabt, das einem bei Problemen hilft? Benni hätte gerne einen Panther, oder noch besser, einen Tiger! Doch als ihm die Klassenlehrerin Miss Cornfield, Henrietta, die magische Schildkröte, vorstellt, fällt er aus allen Wolken. So hat er sich das nicht vorgestellt. Aber Benni merkt schnell, das Henrietta viel mehr kann, als er glaubt. Die Schule der magischen Tiere" ist eine liebenswerte und witzige Reihe für Kinder ab 8, die ich nur wärmstens empfehlen kann!

Magische Tierfreunde

Sabrina Reiter, Thalia-Buchhandlung Wien, Donauzentrum

Welches Kind wünscht sich kein Haustier? Erst recht, wenn es ein magisches ist, das nicht nur versteht, was man ihm erzählt, sondern auch noch sprechen kann. Für zwei Kinder der Wintersteinschule wird dieser Traum Wirklichkeit. "Die Schule der magischen Tiere" ist der erste Band einer Reihe über eine Schulklasse mit magischen Tierfreunden. Der ganz normale Schulalltag mit all seinen Freuden und Schwierigkeiten sind ebenso Themen wie das "Problem", die Neue in der Klasse zu sein. Ich empfehle dieses Buch Kindern ab 8 Jahren. Besonders die magische Komponente wird viele begeistern.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
18
3
1
0
0

Ich möchte auch ein magisches Tier!
von Skyline Of Books am 29.09.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Klappentext „Diese Schule birgt ein Geheimnis: Wer Glück hat, findet hier den besten Freund, den es auf der Welt gibt. Ein magisches Tier, das sprechen kann! Band 1: Der schüchterne Benni ist aufgeregt. Ausgerechnet ER soll ein magisches Tier bekommen, einen besten Freund, der immer hilft und mit dem man sprechen kann! Aber s... Klappentext „Diese Schule birgt ein Geheimnis: Wer Glück hat, findet hier den besten Freund, den es auf der Welt gibt. Ein magisches Tier, das sprechen kann! Band 1: Der schüchterne Benni ist aufgeregt. Ausgerechnet ER soll ein magisches Tier bekommen, einen besten Freund, der immer hilft und mit dem man sprechen kann! Aber statt des wilden Raubtieres, das sich Benni gewünscht hat, blinzelt ihn Henrietta, die Schildkröte, aus ihrem Käfig an … Auch Ida hat ein magisches Tier bekommen. Ihr Fuchs Rabbat wird sofort ihr bester Freund! Endlich jemand zum Reden, über das ätzende Referat mit dem langweiligen Benni, über den coolen Jo, in den Ida ein KLITZEKLEINES bisschen verliebt ist …“ Gestaltung Den Illustrationsstil von Nina Dullek mag ich richtig gerne und dabei gefallen mir vor allem die Tiere auf dem Cover, denn der Fuchs, die Eule und die Schildkröte sehen super niedlich aus. Auch die Kinder sind schön gezeichnet, auch wenn die Tiere ihnen eindeutig die Show stehlen. Die Wand, die die Szene einrahmt, sieht auch aus wie die eines alten Schulgebäudes, was super zum Titel passt. Meine Meinung Wie lange schon wollte ich „Die Schule der magischen Tiere“ lesen und endlich bin ich dazu gekommen! Meine Schülerinnen und Schüler haben mir davon vorgeschwärmt und in einem Praktikum an einer Grundschule habe ich selber einige Seiten aus einem der Folgebände vorgelesen. Meine Neugierde war also mehr als geweckt, denn ich wollte diese Geschichte selber kennen lernen! Auf der „Schule der magischen Tiere“ erhält jedes Kind der Klasse ein magisches Tier. Die ersten beiden Kinder sind Benni und Ida, die neue Mitschülerin. Als wäre das nicht schon aufregend genug, passiert einiges Chaos an der Schule! Ich liebe die Idee der magischen Tiere, die die besten Freunde der Kinder werden und ihnen bei allen möglichen Herausforderungen helfen. So etwas wünscht man sich doch einfach im Alltag, um diesen leichter zu gestalten und glücklicher zu machen. So kann Ida mit ihrem Fuchs Rabbat über ihre Probleme sprechen und er steht ihr mit Rat und Tat zur Seite. Das erwärmt das Herz von uns Erwachsenen und lädt die kleinen Leser zum Träumen ein, denn wer stellt sich nicht gerne vor, ein eigenes magisches Tier zu haben? Dabei hätte ich es schön gefunden, wenn es mehr Informationen zu den Tieren gegeben hätte, denn ich fragte mich beispielsweise, wieso die Tiere denn zu den Menschen kommen und nicht unter sich bleiben? Auch hätte ich nähere Beschreibungen des Aussehens der Kinder gut gefunden, weil man sie sich dann hätte besser vorstellen können. Gleichzeitig denke ich aber auch, dass diese kleine Kritik aus meinen erwachsenen Augen heraus entstanden ist und dass junge Leser sich nicht an diesen „fehlenden“ Details aufhalten würden. Die Handlung führt zunächst die Figuren, die Schule und die magischen Tiere ein, sodass der Leser Zeit hat, sich in der Geschichte zurechtzufinden und auch mit den Kindern mitzufühlen. So hat Ida als Neue beispielsweise keinen leichten Start und schnell hat sie einen Spitznamen weg. Hier fühlte ich mit ihr mit und identifizierte mich mit ihr. Auch Benni tut sich schwer mit sozialen Kontakten, wobei er als einziger aus der Klasse nett zu Ida ist. Die Klassenlehrerin ist auch sehr lustig und die Geschehnisse nach dem Auftauchen der magischen Tiere sorgen für Wirbel. Hier trifft einiges aufeinander, was in einer harmonischen Schulgeschichte endet in der sich Jung und Alt wiederfinden können. Fazit „Die Schule der magischen Tiere“ ist ein schöner Auftakt einer Reihe, die Themen aufgreift, die im Alltag von Schulkindern eine Rolle spielen. Durch die magischen Tiere kommt eine schöne Idee hinein, welche gerade für Kinder einen großen Reiz hat, denn ein Tier, das mit einem sprechen kann, ist doch wahrlich ein Traum! Mir persönlich fehlten manchmal etwas die Details, aber ich denke, dass kleine Leser dies nicht bemerken oder bemängeln werden, da sie vielmehr großen Spaß mit der spannenden Geschichte haben werden. 4 von 5 Sternen! Reihen-Infos 1. Die Schule der magischen Tiere 2. Voller Löcher! 3. Licht aus! 4. Top oder Flop! 5. Nass und nasser! 6. Wo ist Mr. M? 7. Voll verknallt! 8. Versteinert! 9. Hin und weg!

Für Grundschüler ab der zweiten Klasse
von einer Kundin/einem Kunden am 28.07.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Es war an der Zeit, dass ich diese Geschichte lese. Sie ist süß und ich kann auch verstehen, warum so viele junge Leser auf die Geschichte abfahren. Aber mein Fall ist es nicht. Ida ist mir grundunsympathisch, was mir schon fast unangenehm ist, weil sie ja schließlich ein Kind ist. Aber ich mag es einfach nicht, wie sie mit ande... Es war an der Zeit, dass ich diese Geschichte lese. Sie ist süß und ich kann auch verstehen, warum so viele junge Leser auf die Geschichte abfahren. Aber mein Fall ist es nicht. Ida ist mir grundunsympathisch, was mir schon fast unangenehm ist, weil sie ja schließlich ein Kind ist. Aber ich mag es einfach nicht, wie sie mit anderen umgeht und so tut, als wäre es ok, wie sie sich verhält. Auch der Schreibstil gefällt mir nicht – mir fehlt da die Raffinesse von beispielsweise Charlotte Habersack. Die Tiere aber find ich klasse, vor allem die Schildkröte Henrietta. Der Alltag von Grundschülern wird realistisch dargestellt und es gibt viel über das Miteinander zu lernen. Auch wenn ich persönlich nicht überzeugt bin, glaube ich, dass Kinder sich in dieser Geschichte wiederfinden und sie deshalb sehr mögen werden.

Robert Missler stiehlt als Rabbat und vor Allem als Henrietta die Show
von einer Kundin/einem Kunden am 30.06.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Ich versuche ja immer gern Kinderbuchreihen, in der Hoffnung, noch mal etwas zu finden, das mir ähnlich viel Freude macht wie "Gregs Tagebuch" - und das schafft "Die Schule der magischen Tiere" nicht. Da Ida das neue Mädchen an der Schule ist, wirkt es zunächst so, als sollte sie die Figur sein, die ich als Rezipient mag - und ... Ich versuche ja immer gern Kinderbuchreihen, in der Hoffnung, noch mal etwas zu finden, das mir ähnlich viel Freude macht wie "Gregs Tagebuch" - und das schafft "Die Schule der magischen Tiere" nicht. Da Ida das neue Mädchen an der Schule ist, wirkt es zunächst so, als sollte sie die Figur sein, die ich als Rezipient mag - und ich finde sie nicht sonderlich sympathisch. Im Konflikt, der die aufkeimende Freundschaft zwischen ihr und Benni zum Erliegen bringt, bin ich ganz klar auf Bennis Seite. Er ist freundlich und umsichtig, kann sich für Dinge und Personen interessieren und hat mit Schildkräte Henrietta einen tollen Sidekick. Ich mag auch den Fucks Rabat - ich mag Füchse generell ja sehr viel lieber als Schildkröten - aber Henrietta ist der Star zumindest des Hörbuchs, denn Robert Missler wirft sich mit Gusto in die Darstellung der weisen, aber vorlauten Schildkröte. Ich werde bestimmt irgendwann noch mal ein Buch aus dieser Reihe versuchen - allerdings wohl vor Allem um herauszufinden, welche Stimmen noch auf Lager hat.