Warenkorb
 

Die Schlafwandler

Wie Europa 1914 in den Krieg zog. Ausgezeichnet mit dem Bruno-Kreisky-Preis für das politische Buch 2013 und ausgezeichnet im DAMALS-Buchwettbewerb in der Kategorie Erster Weltkrieg mit dem 2. Platz 2014

Der Zusammenstoß der europäischen Großmächte im Ersten Weltkrieg kostete Millionen Menschenleben und veränderte die politische Landkarte entscheidend. Wie kam es zu dieser vier Jahre andauernden, weltumspannenden Katastrophe? Christopher Clark schildert die Vorgeschichte des Krieges als nicht gewolltes, auch vermeidbares Ergebnis einer dichten Folge von Ereignissen und Entscheidungen in einer durch vielfältige Beziehungen und Konflikte verflochtenen Welt. Und er stellt damit infrage, dass Deutschland die Hauptschuld am Ausbruch des Ersten Weltkrieges trägt.

Lange Zeit galt es als ausgemacht, dass das deutsche Kaiserreich wegen seiner Großmachtträume die Hauptverantwortung am Ausbruch des Ersten Weltkrieges trug. In seinem bahnbrechenden neuen Werk kommt der renommierte Historiker und Bestsellerautor Christopher Clark zu einer anderen Einschätzung. Clark beschreibt minutiös die Interessen und Motivationen der wichtigsten politischen Akteure in den europäischen Metropolen und zeichnet das Bild einer komplexen Welt, in der gegenseitiges Misstrauen, Fehleinschätzungen, Überheblichkeit, Expansionspläne und nationalistische Bestrebungen zu einer Situation führten, in der ein Funke genügte, den Krieg auszulösen, dessen verheerende Folgen kaum jemand abzuschätzen vermochte.

Rezension
"Wer nur ein Buch zum großen Thema des kommenden Jahres lesen will, sollte zum Werk von Clark greifen." Handelsblatt, 13.12.2013
Portrait
Christopher Clark, geboren 1960, lehrt als Professor für Neuere Europäische Geschichte am St. Catharine's College in Cambridge. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Geschichte Preußens. Er ist Autor einer Biographie Wilhelms II., des letzten deutschen Kaisers. Für sein Buch »Preußen« erhielt er 2007 den renommierten Wolfson Prize sowie 2010 als erster nicht-deutschsprachiger Historiker den Preis des Historischen Kollegs. Sein epochales Buch über den Ersten Weltkrieg, »Die Schlafwandler« (2013), führte wochenlang die deutsche Sachbuch-Bestsellerliste an und war ein internationaler Bucherfolg.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 896
Erscheinungsdatum 09.03.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-55268-1
Verlag Pantheon
Maße (L/B/H) 21,7/13,7/4,8 cm
Gewicht 801 g
Originaltitel The Sleepwalkers: How Europe Went to War in 1914
Abbildungen mit Abbildungen, schwarz-weiss Illustrationen
Auflage 9. Auflage
Übersetzer Norbert Juraschitz
Verkaufsrang 10296
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
20,60
20,60
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Auf der Suche nach den Schuldigen

Fabian Greiter, Thalia-Buchhandlung Linz

Christopher Clark, seines Zeichens rennomierter Historiker und Bestseller-Autor, untersucht in seinem neuen Werk "Die Schlafwandler" den ersten Weltkrieg. Lange galt Deutschland, getragen von Weltmachtsambitionen, als hauptverantwortlich für den Kriegsausbruch. Clarks Einschätzung zeichnet ein anderes Bild. Er geht davon aus, dass die beteiligten politischen Akteure allesamt wussten, auf was sie sich einlassen. Nur die Konsequenzen schienen jederorts unterschätzt zu werden. wie kommt er zu diesem Schluss? Clark rekonstruiert minutiös die Ereignisse, die schließlich zum Krieg führen. Interessant für alle, die sich mit diesem Thema abseits der ausgetretenen Pfade der Schulbildung beschäftigen wollen.

Gegen Mythenbildung

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Das deutsche Kaiserreich war die treibende Kraft am Ersten Weltkrieg. Steht in vielen Geschichtsbüchern. Dass dem nicht ganz so war, beweist Christopher Clark in dieser brillanten Analyse der Ereignisse. Er berücksichtigt die Befindlichkeiten der Mächte, legt klar dar das "was" und das "wie", aus dem dann schlussendlich ein Krieg entstand, den keiner der Verantwortlichen so wollte. Sicherlich eines der besten Bücher zu diesem Thema.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
12
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 03.10.2017
Bewertet: anderes Format

Sehr ausführliche und detaillierte Analyse der Vorgeschichte zum 1.Weltkrieg. Zahlreiche, bisher weniger bekannte Persönlichkeiten und ihre Ziele werden benannt. Aufschlussreich!

von einer Kundin/einem Kunden am 28.09.2017
Bewertet: anderes Format

Die politischen Ereignisse werden so ausführlich, sachlich und dennoch so spannend beschrieben, dass man sehr leicht nachvollziehen kann, wie der 1. Weltkrieg ausgebrochen ist.

von einer Kundin/einem Kunden am 09.07.2017
Bewertet: anderes Format

Das Buch ist eine umfassende Dokumentation der Vorkriegsgeschichte des 1. Weltkriegs und sollte von jedem Geschichtsinteressierten gelesen werden.