>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Nur über deine Leiche / John Cleaver Bd.5

Thriller

John Cleaver 5

(2)
John Cleaver arbeitet für das FBI, doch er ist nicht einfach ein Ermittler. Er ist achtzehn Jahre alt, kann Dämonen sehen und er ist ein Killer ... Längst weiß die Regierung, dass uralte dämonische Mächte unter uns weilen. Ein Spezialteam des FBI hat die Aufgabe, die dunklen Feinde zu vernichten. Immer wieder gelang es John und seinem Team bislang, die Dämonen zur Strecke zu bringen. Doch diesmal ist alles anders - denn der grausame Mörder verfügt über ungeahnte Kräfte und kommt John gefährlich nahe ...
Portrait

Dan Wells studierte Englisch an der Brigham Young University in Provo, Utah, und war Redakteur beim Science-Fiction-Magazin »The Leading Edge«. Mit »Ich bin kein Serienkiller« erschuf er das kontroverseste und ungewöhnlichste Thrillerdebüt der letzten Jahre. Nach seinen futuristischen Thrillern um die »Partials« war »Du bist noch nicht tot« der lang erwartete neue John-Cleaver-Roman. Mit der »Mirador«-Saga führt Dan Wells in eine neue Welt.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 19.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-28024-2
Reihe Serienkiller 5
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 21,3/13,6/4 cm
Gewicht 460 g
Originaltitel Over your dead body
Übersetzer Jürgen Langowski
Verkaufsrang 18.894
Buch (Taschenbuch)
13,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Nur über deine Leiche / John Cleaver Bd.5

Nur über deine Leiche / John Cleaver Bd.5

von Dan Wells
(2)
Buch (Taschenbuch)
13,40
+
=
Du bist noch nicht tot / John Cleaver Bd.4

Du bist noch nicht tot / John Cleaver Bd.4

von Dan Wells
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

23,70

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von John Cleaver

  • Band 2

    26326993
    Mr. Monster / John Cleaver Bd.2
    von Dan Wells
    (19)
    Buch
    12,40
  • Band 3

    28926185
    Ich will dich nicht töten / John Cleaver Bd.3
    von Dan Wells
    (47)
    Buch
    12,40
  • Band 4

    45165389
    Du bist noch nicht tot / John Cleaver Bd.4
    von Dan Wells
    Buch
    10,30
  • Band 5

    40990918
    Nur über deine Leiche / John Cleaver Bd.5
    von Dan Wells
    (2)
    Buch
    13,40
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.07.2018
Bewertet: anderes Format

Ein typischer John-Cleaver-Roman. Geschrieben in der Ich-Perspektive eines 18-jährigen Psychopathen, der in jedem Band die Menschheit von Dämonen rettet. Empfehlenswert!!!

Etwas langatmig
von Michael Lehmann-Pape am 26.11.2015

Es sind die „Verwelkte“, die John Cleaver zunehmend beschäftigen und durch die er zunehmend unter inneren und äußeren Druck gerät. Viel hat er schon verloren auf seinem Weg. Seine erste Liebe Marci allen voran an diesen Dämon, der sich „Niemand“ nannte und nun dutzende, vielleicht hunderte toter Mädchen im Körper... Es sind die „Verwelkte“, die John Cleaver zunehmend beschäftigen und durch die er zunehmend unter inneren und äußeren Druck gerät. Viel hat er schon verloren auf seinem Weg. Seine erste Liebe Marci allen voran an diesen Dämon, der sich „Niemand“ nannte und nun dutzende, vielleicht hunderte toter Mädchen im Körper von Brooke eingeschlossen hat. Jene Begleiterin, die als einzige für John noch übrig geblieben ist, nachdem so viele bereits getötet wurden, er selbst, statt, wie zu Beginn, für das FBI zu arbeiten nun von demselben landesweit gesucht wird. Eine grobe Liste, ein ungefähres Wissen von geographischen Orten treibt ihn voran. Orte, an denen „Verwelkte“ leben (soweit man das Leben nennen kann), Dämonen ihrem Werk nachgehen. Wie Yashodh, der sich „Christopher“ nennt und von der Anbetung und Liebe seiner „Sekte“ Lebenskraft gewinnt. Bis John auf ihn trifft. Nein, John ist kein „Serienkiller“ im üblichen Maßstab, auch wenn er (wie schon aus den Vorgängerbänden bekannt) diesen Antrieb, dieses dunklen Gedanken in sich findet und latent spürt (nur einen Menschen hat er bisher getötet). Der Tod selbst, dieser Übergang vom lebenden Wesen zum toten Ding, das ist, was ihn animiert, interessiert, seine Religion. Die er nun in klare Bahnen gelenkt hat. Aber ohne Heim, mit schwindenden materiellen Ressourcen, auf der Flucht und auf der Spur, immer achtsam, immer mit der Sorge der Gefahr durch Polizei, Dämonen und ganz normale Menschen. Wie sich zeigt, als John und Brooke in Dillon anlangen, dem kleinen Kaff. Und plötzlich aus den vielfachen, eingesperrten Personen in Brooke genau jene nach vorne tritt, die John am meisten aus der Bahn werfen kann. Und das gerade an dem Ort, an dem der Attina auf der Spur ist. Einer ominösen, gefährlichen Dämonin, über die kaum Informationen vorliegen, auf die John sich nicht wirklich vorbereiten kann. Vielfach und breit erzählt Dan Wells in diesem Band von Hintergründen. Von den persönlichen Entwicklungen zwischen John und Brooke, bzw. John und „Niemand“, die Brooke bewohnt. Jene Brooke, auf die John immer ein achtsames Auge zu halten hat, damit nicht eine depressive Anwandlung (und von denen hat Brooke viele), zum Unglück führen. Dialoge, Reflexionen, Erinnerungen, die einerseits den Hintergrund und das Wesens Johns deutlicher beleuchten, die aber andererseits (bis auf die Begegnung mit dem ersten Dämonen auf der Farm) lange Zeit nicht viel wirklich passieren lassen, bevor die Ereignisse dann doch im zweiten Teil des Bandes Fahrt aufnehmen und mit überraschenden Wendungen (was die Frage nach Freund und Feind einschließt) und gefahrvollen Momenten spannende Unterhaltung bieten. Mit einem ebenso überraschenden, anders als gedachten Ende.