Expanding Universe. Photographs from the Hubble Space Telescope

Photographs from the Hubble Space Telescope. Engl.-Dtsch-Französ.

Owen Edwards, Zoltan Levay

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
50,00
50,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Nachdruck) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

ab € 30,00

Accordion öffnen
  • Expanding Universe. The Hubble Space Telescope

    Taschen

    Sofort lieferbar

    € 30,00

    Taschen
  • Expanding Universe. Photographs from the Hubble Space Telescope

    Taschen

    Erscheint demnächst (Nachdruck)

    € 50,00

    Taschen

Beschreibung

Spiralnebel wirbeln, Sonnen explodieren, Pulsare pumpen ihren kosmischen Beat, Schlangen aus heißem Gas knebeln blaue Riesen und schwarze Löcher gehen ihren dunklen Geschäften nach – das Weltall ist ein Ort voller fantastischer Spektakel. Um all diese Wunder nicht immer nur gefiltert durch den Nebel unserer Atmosphäre erforschen und bestaunen zu können, wuchtete am 24. April 1990 das Space Shuttle Discovery eine kosmische Sehhilfe ins All, die unser Verständnis des Universums nachhaltig veränderte: Das Hubble-Weltraumteleskop, eine Koproduktion der amerikanischen NASA mit der europäischen ESA, lieferte und liefert Bilder aus den unendlichen Weiten des Alls von bis dahin unbekannter Tiefenschärfe und war ein Augenöffner weit über die bloße Fachwelt hinaus. Hubble wurde ein Medienereignis und machte aus dem romantischen Sternenhimmel von einst eine psychedelische Farbexplosion von atemberaubender, magischer Anziehungskraft. In diesem Jahr feiert der „Rockstar der Astronomie“ (SPIEGEL online) seinen 25. Geburtstag, und TASCHEN lädt ein auf eine kosmische Reise zu den Traumzielen der Schöpfung.

Während Fotoexperte Owen Edwards sich in seinem Essay den Aufnahmen aus einer kunsthistorischen Perspektive widmet, setzt sich Zoltan Levay in einem Interview mit der wissenschaftlich-technischen Seite auseinander. Die Weltraum-Veteranen und führenden NASA-Mitarbeiter Charles F. Bolden, Jr. und John Mace Grunsfeld wiederum geben ihre persönliche Sicht auf Hubbles Vermächtnis und die Zukunft der Weltraumerkundung preis.

Spiralnebel wirbeln, Sonnen explodieren, Pulsare pumpen ihren kosmischen Beat, Schlangen aus heißem Gas knebeln blaue Riesen und schwarze Löcher gehen ihren dunklen Geschäften nach – das Weltall ist ein Ort voller fantastischer Spektakel. Um all diese Wunder nicht immer nur gefiltert durch den Nebel unserer Atmosphäre erforschen und bestaunen zu können, wuchtete am 24. April 1990 das Space Shuttle Discovery eine kosmische Sehhilfe ins All, die unser Verständnis des Universums nachhaltig veränderte: Das Hubble-Weltraumteleskop, eine Koproduktion der amerikanischen NASA mit der europäischen ESA, lieferte und liefert Bilder aus den unendlichen Weiten des Alls von bis dahin unbekannter Tiefenschärfe und war ein Augenöffner weit über die bloße Fachwelt hinaus. Hubble wurde ein Medienereignis und machte aus dem romantischen Sternenhimmel von einst eine psychedelische Farbexplosion von atemberaubender, magischer Anziehungskraft. In diesem Jahr feiert der „Rockstar der Astronomie“ (SPIEGEL online) seinen 25. Geburtstag, und TASCHEN lädt ein auf eine kosmische Reise zu den Traumzielen der Schöpfung.
Während Fotoexperte Owen Edwards sich in seinem Essay den Aufnahmen aus einer kunsthistorischen Perspektive widmet, setzt sich Zoltan Levay in einem Interview mit der wissenschaftlich-technischen Seite auseinander. Die Weltraum-Veteranen und führenden NASA-Mitarbeiter Charles F. Bolden, Jr. und John Mace Grunsfeld wiederum geben ihre persönliche Sicht auf Hubbles Vermächtnis und die Zukunft der Weltraumerkundung preis.

Der Band ist nahezu perfekt… Fast ein Wunderwerk ist die Herstellung… Manchmal besitzt eben auch ein Buch Magie.“
DLR Magazin, Köln

„…Aufnahmen von wirbelnden Spiralnebeln, explodierenden Sonnen und schwarzen Löchern, gesammelt in einem Bildband. Psychedelisch!“
In, Hamburg

„An die Stelle der glatten ,Hightechästhetik‘, die in astronomischen Publikationen so verbreitet ist, trat die Anmutung eines klassischen Folianten. Hochglanzbilder von Galaxien und Nebeln sind von mattschwarzen Rändern umgeben, die die Kunst vor Fingerabdrücken schützen.“
Sky and Telescope

„Hubble brachte uns das Universum vor die eigene Haustür.“
Neil deGrasse Tyson

„Betörende Fotos, die Sie veranlassen werden, Ihren Platz im Universum zu überdenken.“
buzzfeed.com

„…Unverschleiert durch die Erd-Atmosphäre zeigt es uns die Wunder des Universums. Ein Band mit spektakulären Fotos feiert das Jubiläum.“
Stern.de, Hamburg

Owen Edwards schreibt seit mehr als 30 Jahren über Fotografie, unter anderem für American Photographer, New York Times Magazine, New York Magazine, The Village Voice, Saturday Review, Vogue oder Smithsonian.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 260
Erscheinungsdatum 01.10.2018
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch
ISBN 978-3-8365-4922-6
Verlag Taschen
Maße (L/B/H) 31,1/31,1/3,5 cm
Gewicht 2633 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Atemberaubendes Buch für Astro-Fans
von einer Kundin/einem Kunden aus Aichwald am 06.05.2017

Jede Seite ein faszinierender Einblick in das Universum, spektakuläre Aufnahmen in Großformat, teils beidseitig oder sogar aufklappbar. Ein sagenhafter Bildband, ein MUSS für jeden Hobby-Astronomen und naturwissenschaftlich Interessierten. Meine Meinung: SPITZE!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
  • Artikelbild-12
  • Artikelbild-13