Wespennest / Jack Reacher Bd. 15

Ein Jack-Reacher-Roman

Jack Reacher Band 15

In einer Bar irgendwo in Nebraska. Jack Reacher bekommt zufällig mit, dass der Dorfarzt einen Notruf entgegennimmt und sich weigert, der Anruferin zu helfen. Kurzerhand zwingt Reacher ihn dazu – und lernt eine Frau kennen, die nicht zum ersten Mal von ihrem Mann verprügelt wurde. Er stellt den Schläger im örtlichen Steakhouse und löst damit eine Lawine aus. Denn der Schläger ist einer der Duncans. Diese Familie ist berüchtigt für ihr erpresserisches und rücksichtsloses Verhalten – und geht über Leichen …

Portrait
Child, Lee
Lee Child wurde in den englischen Midlands geboren, studierte Jura und arbeitete dann zwanzig Jahre lang beim Fernsehen. 1995 kehrte er der TV-Welt und England den Rücken, zog in die USA und landete bereits mit seinem ersten Jack-Reacher-Thriller einen internationalen Bestseller. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem Anthony Award, dem renommiertesten Preis für Spannungsliteratur.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 20.04.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-0091-8
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 19,8/12,8/3,5 cm
Gewicht 363 g
Originaltitel Worth Dying For (15 Reacher)
Übersetzer Wulf Bergner
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,30
11,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Nichts Neues im Wilden Westen

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Es soll ja ziemlich rau im Wilden Westen zugegangen sein. Seinerzeit. Die Fäuste flogen, der Colt saß locker, und Leichenbestatter war ein gut florierendes Gewerbe. Seinerzeit, oder? Jack Rescher ist der einsame Fremde der in einem Kaff in Montana auftaucht. Zunächst einmal schenkt er dem Dorfarzt ordentlich ein, dann legt er sich mit einem der Duncan-Brüder an, welche seit Jahr und Tag mit Einschüchterung, Erpressung, und ähnlichen netten Sachen das Dorf tyrannisieren. Nun, Highnoon beginnt....

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 21.05.2017
Bewertet: anderes Format

Reacher sticht in ein "Wespennest" als er einen Dorfarzt dazu zwingt eine abgelehnte Patientin zu behandeln. Und wieder hat Reacher jede Menge Ärger am Hals.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Absolut großartiges Buch und Child lockt einen das ganze Buch über auf die falsche fährte, sodass man Ende nochmal überrascht wird. Total spannend und super viel Action!!!!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Sehr spannende Story in beklemmender Atmosphäre mit einigen überraschenden Wendungen. Extrem fesselnd.