>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Der Händler der verfluchten Bücher

(ungekürzte Lesung)

(6)
"Wenn dieses Buch in die falschen Hände gerät, wird die Welt nicht mehr dieselbe sein ... "Venedig 1218: Der Reliquienhändler Ignazio da Toledo erhält den Auftrag, das gefährlichste Buch der Welt zu beschaffen. In alten Schriften heißt es: Wer das »Uter Ventorum" besitzt, wird zum Herrscher des Universums. Auf der Suche nach der Handschrift gerät Ignazio in ein tödliches Intrigenspiel. Jemand scheint alle seine Schritte vorauszuahnen. Dunkle Mächte wollen das Buch um jeden Preis – und um es in ihren Besitz zu bringen, schrecken sie vor nichts zurück.(Laufzeit: 10h 36)
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Thomas Balou Martin
Erscheinungsdatum 13.12.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783844514650
Verlag Der Hörverlag
Spieldauer 636 Minuten
Format & Qualität MP3, 636 Minuten
Übersetzer Katharina Schmidt, Barbara Neeb
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
20,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Händler der verfluchten Bücher

Der Händler der verfluchten Bücher

von Marcello Simoni
Hörbuch-Download (MP3)
20,95
+
=
Das Blut der Rebellin

Das Blut der Rebellin

von Sabrina Qunaj
(11)
Hörbuch-Download (MP3)
35,95
+
=

für

56,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Das Lieblingsbuch der italienischen Buchhändler“

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Nach Lektüre des Werkes kann mit einiger Sicherheit prophezeit werden, dass es dabei nicht bleiben wird. Die Geschichte eines Antiquars aus Venedig, im Jahre 1218, welcher den Auftrag erhält das gefährlichste Buch der Welt zu beschaffen hat es in sich, und wird noch für viele das Lieblingsbuch des Bücherherbstes werden. Reminiszenzen an Ecos "Name der Rose" sind durchaus angebracht. Nach Lektüre des Werkes kann mit einiger Sicherheit prophezeit werden, dass es dabei nicht bleiben wird. Die Geschichte eines Antiquars aus Venedig, im Jahre 1218, welcher den Auftrag erhält das gefährlichste Buch der Welt zu beschaffen hat es in sich, und wird noch für viele das Lieblingsbuch des Bücherherbstes werden. Reminiszenzen an Ecos "Name der Rose" sind durchaus angebracht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
2
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Krimi mit Abenteuer-Charakter, der gern mit Ecos "Name der Rose" verglichen wird, aber inhaltlich längst nicht dessen Philosophie und Weltanschauung erreicht. Gute Unterhaltung!

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ignazio da Toledo ist der Robert Langdon (Dan Brown) des Mittelalters!

Historischer Krimi
von einer Kundin/einem Kunden am 09.09.2013
Bewertet: Kunststoff-Einband

Ein spannender historischer Abenteuerkrimi! Ganz phantastisch geht es um ein Buch, das die Herrschaft über die Welt, selbst über die Engel verheisst und das muss natürlich gefunden werden. Der Reliquienhändler Ignazio de Toledo macht sich im Auftrag eines verstorbenen Freundes auf die Suche nach diesem Buch, wobei er Hinweisen... Ein spannender historischer Abenteuerkrimi! Ganz phantastisch geht es um ein Buch, das die Herrschaft über die Welt, selbst über die Engel verheisst und das muss natürlich gefunden werden. Der Reliquienhändler Ignazio de Toledo macht sich im Auftrag eines verstorbenen Freundes auf die Suche nach diesem Buch, wobei er Hinweisen folgt, die Brosamen gleich zu dem Versteck führen. Leider spielt nicht nur die dunkle Bruderschaft ein böses Spiel sondern auch Verbündete zeigen irgendwann ihr wahres Gesicht. Spannend geschrieben, erfährt man einiges über die Zeit, es gleitet nicht in die Fantasy ab und dass es in der dunklen Bruderschaft jemanden mit Gewissensbissen gibt, hat mir in der Darstellung sehr gut gefallen. Gut wegzulesen.