Meine Filiale

Gut gegen Nordwind

(ungekürzte Lesung)

Daniel Glattauer

(213)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Klappenbroschur

ab € 10,30

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

€ 18,90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 8,99

Accordion öffnen
  • Gut gegen Nordwind

    ePUB (Zsolnay)

    Sofort per Download lieferbar

    € 8,99

    ePUB (Zsolnay)

Hörbuch (CD)

€ 14,89

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 10,95

Accordion öffnen

Beschreibung

"Schreiben Sie mir, Emmi. Schreiben ist wie küssen, nur ohne Lippen. Schreiben ist küssen mit dem Kopf."
Erstaunlich, wie wenig Worte notwendig sind, um Leidenschaft zu entfachen. Sie müssen nur richtig gewählt sein und zur rechten Zeit kommen. Bei Leo Leike landen irrtümlich E-Mails einer ihm unbekannten Emmi Rothner. Aus Höflichkeit antwortet er ihr. Und weil sich Emmi von ihm angezogen fühlt, schreibt sie zurück. Bald gibt Leo zu: "Ich interessiere mich wahnsinnig für Sie, liebe Emmi. Ich weiß aber auch, wie absurd dieses Interesse ist." Und wenig später gesteht Emmi: "Es sind Ihre Zeilen und meine Reime darauf: die ergeben so in etwa einen Mann, wie ich mir plötzlich vorstelle, dass es sein kann, dass es so jemanden wirklich gibt." Es scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein, wann es zum ersten persönlichen Treffen kommt, aber diese Frage wühlt beide so sehr auf, dass sie die Antwort lieber noch eine Weile hinauszögern. Außerdem ist Emmi glücklich verheiratet. Und Leo verdaut gerade eine gescheiterte Beziehung. Und überhaupt: Werden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten? Und was, wenn ja?
Andrea Sawatzki & Christian Berkel hauchen der E-Mail-Beziehung Leben ein - charmant, lustig und gefühlvoll.

Die vielseitige Schauspielerin Andrea Sawatzki kam 1963 in Kochelsee/ Bayern zur Welt. Sie wurde in München an der Neuen Münchner Schauspielschule ausgebildet und hatte Engagements an verschiedenen Theatern, bevor sie in den 90er Jahren in TV- und Kinoproduktionen mitspielte. In Mehrteilern und Serien, vorwiegend Krimis, ist sie seither auf dem Bildschirm präsent. Seit 2002 ermittelt als Charlotte Sänger für den "Tatort" in Frankfurt. Für den Tatort "Herzversagen" hat sie 2005 den Grimme-Preis erhalten.

Produktdetails

Verkaufsrang 314
Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Sprecher Andrea Sawatzki, Christian Berkel
Spieldauer 288 Minuten
Erscheinungsdatum 09.10.2008
Verlag Hörbuch Hamburg
Format & Qualität MP3, 288 Minuten, 203.6 MB
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783844902488

Buchhändler-Empfehlungen

Herz oder Verstand?

Sabrina Reiter, Thalia-Buchhandlung Wien, Donauzentrum

"Nähe ist nicht die Unterbrechung von Distanz, sondern ihre Überwindung." Ein einziger falsch platzierter Buchstabe ist es, der Emmis E-Mail an den falschen Empfänger schickt und Leos originelle Antwort, die sie dazu verleitet, eine weitere zu schreiben. Und eine weitere und eine weitere. Und ehe sie sich versehen, kommen sie sich näher als sie es sollten oder erwartet hätten. Ich habe "Gut gegen Nordwind" bereits vor Jahren gelesen und wollte nun mein Gedächtnis auffrischen, bevor die Verfilmung in die Kinos kommt. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, ob mich dieses Buch schon beim ersten Mal so aufgewühlt hat, aber dieses Mal hat es definitiv seine Spuren hinterlassen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen, habe abwechselnd geschmunzelt, mir die Haare gerauft und bin stellenweise auch förmlich dahingeschmolzen. Ich finde es erstaunlich, wie viel Gefühl Daniel Glattauer in diesem E-Mail-Roman transportiert und wie gut man Emmi und Leo kennen lernt, ohne dass sie besonders viel über sich preisgeben. Mir gefällt die Verbindung, die die beiden quasi vom ersten Moment an aufbauen und auch, dass es gelegentlich ziemlich hoch hergeht und nicht alles kitschig und perfekt ist. Ganz im Gegenteil. Die Chemie zwischen Emmi und Leo ist unbestreitbar und es fällt einem schwer, nicht auf ein Happy End zu hoffen. Gleichzeitig ist man sich als LeserIn jedoch auch schmerzlich bewusst, dass zwischen den beiden eigentlich nichts passieren darf, da eine/r von ihnen verheiratet ist. Meine moralischen und romantischen Vorstellungen standen daher im ständigen Widerspruch zueinander, was mein Leseerlebnis aber umso intensiver gemacht hat. "Gut gegen Nordwind" ist eine bittersüße Liebesgeschichte, deren LeserInnen sich auf eine Achterbahn der Gefühle gefasst machen sollten. Wärmste Leseempfehlung!

Einfach schön :)

Melanie Zeier, Thalia-Buchhandlung Linz

Anfangs glaubt man noch gar nicht daran, dass sich hier so etwas wie Liebe entwickeln kann - doch je weiter das Buch fortschreitet, desto offensichtlicher ist es! Leo und Emmi schreiben sich so unglaublich ehrliche, tiefgreifende E-Mails, dass mir manchmal der Atem stockte. Daniel Glattauer hat es geschafft in beide Geschlechterrollen zu schlüpfen ohne Authentizität zu verlieren! (Auch wenn ich mir wünschen würde, mehr Männer wären wie Leo und weniger Frauen wären wie Emmi!) Wer beim Lesen nach einer schnellen Achterbahn der Gefühle sucht, liegt mit diesem Buch goldrichtig!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
213 Bewertungen
Übersicht
168
30
6
4
5

Viel Wind und Hype um Nichts!
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 16.07.2020
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Am Anfang habe ich gedacht, das könnte gut werden. Der Mailaustausch zwischen den beiden, lies auf gutes und unterhaltsames Lesen hoffen. Nach etwa 80 Seiten dann die Ernüchterung. Der Schreibstil ist SEHR EIGENWILLIG, es werden Worte benutzt, die ich vorher noch nie gehört habe, ich musste mich oft sehr durchquälen, weil ja d... Am Anfang habe ich gedacht, das könnte gut werden. Der Mailaustausch zwischen den beiden, lies auf gutes und unterhaltsames Lesen hoffen. Nach etwa 80 Seiten dann die Ernüchterung. Der Schreibstil ist SEHR EIGENWILLIG, es werden Worte benutzt, die ich vorher noch nie gehört habe, ich musste mich oft sehr durchquälen, weil ja doch es interessant war, zu erfahren, was am Ende passiert. Die Handlung war für mich leider nur am Ende auf den letzen 20 Seiten wirklich spannend und ich habe auch mit dem Ende nicht so gerechnet. Das ist auf jeden Fall gut gelungen. Auch die Protagonisten sind gut gelungen. Emmi mit ihrer Familie und auch den Geschichten. Ihre Freundin Mia die da nur ganz kurz eine Rolle spielt. Auch Leo ist gut gelungen, auch wenn er manchmal etwas durcheinander wirkt. Zufälle passieren in unserem Leben, ob es nun ein Zahlendreher ist und dadurch bei jemand anderen in der Leitung hängt oder ein Schreibfehler die Mail an jemanden schickt, an den es nicht gehen soll. Diese Sachen können sich zu einem Kontakt entwickeln oder es stellt sich eben als Versehen heraus. Doch was sich daraus entwickelt, kann KEINER vorher wissen! Das Buch würde ich leider nicht weiter empfehlen, da es in MEINEN Augen gestohlene Zeit ist, das ist aber nur meine Meinung ;)

von einer Kundin/einem Kunden am 02.07.2020
Bewertet: anderes Format

Ein Brief- bzw. email-Wechsel zwischen 2 so lebensechten Figuren, zwischen denen die Chemie wirklich stimmt. Faszinierend, schlagfertig, lustig und traurig und alles in einem.

Unterhaltsam
von Io am 11.06.2020
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Als die Liebesgeschichte des Jahrhunderts würde ich es nicht bezeichnen. Aber durchaus ein gutes Leseerlebnis.


  • Artikelbild-0
  • Gut gegen Nordwind

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Gut gegen Nordwind

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Gut gegen Nordwind
    1. Gut gegen Nordwind