Warenkorb
 

>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Im Westen nichts Neues

(ungekürzte Lesung)

(18)
Die URKATASTROPHE des 20. JAHRHUNDERTSGetrieben von den Hetzreden ihres Lehrers Kantorek melden sich Paul Bäumer und seine Klassenkameraden freiwillig für den Kriegsdienst. In den Schützengräben der Westfront erleben sie hautnah und brutal die Sinnlosigkeit und das Grauen des Krieges.Die Lesung von August Diehl öffnet uns Augen ud Ohren, wenn sie ungekürzt und in bestechender Einfachheit alles einer Stimme überlässt – einzigartig ergreifend und immer wieder hochgelobt.(Laufzeit: 6h 7)
Portrait
Erich M. Remarque, geb. 1898 in Osnabrück, besuchte das katholische Lehrerseminar. 1916 als Soldat eingezogen, wurde er nach dem Krieg zunächst Aushilfslehrer, später Gelegenheitsarbeiter, schließlich Redakteur in Hannover und Berlin. 1932 verließ Remarque Deutschland und lebte zunächst im Tessin/Schweiz. Seine Bücher 'Im Westen nichts Neues' und 'Der Weg zurück' wurden 1933 von den Nazis verbrannt, er selber wurde 1938 ausgebürgert. Ab 1941 lebte Remarque offiziell in den USA und erlangte 1947 die amerikanische Staatsbürgerschaft. 1970 starb er in seiner Wahlheimat Tessin.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher August Diehl
Erscheinungsdatum 27.06.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783844513226
Verlag Der Hörverlag
Spieldauer 367 Minuten
Format & Qualität MP3, 367 Minuten
Verkaufsrang 387
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
16
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 12.09.2018
Bewertet: anderes Format

Ein sowohl sprachliches als auch inhaltliches Meisterwerk über die Schrecken des Ersten Weltkrieges und dessen Folgen für die "Verlorene Generation". Empfehlenswert!

von einer Kundin/einem Kunden am 14.05.2018
Bewertet: anderes Format

Kein anderer Roman schildert so bewegend die Schrecken und die Sinnlosigkeit des ersten Weltkrieges. Ein Muss für Jedermann!

Immer wieder eindrucksvoll
von einer Kundin/einem Kunden am 08.12.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

In diesem Buch beschreibt Remarque die Sinnlosigkeit des Krieges Anhand der Erfahrungen des jungen Paul Bäumers. Paul hat am Anfang noch Illusionen und zieht enthusiastisch in den Krieg. Doch dieser wird nur zu schnell zum Albtraum. Ein Klassiker der Weltliteratur den man einmal gelesen haben sollte.