>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Ich bin die Nacht

(gekürzte Lesung)

(142)
Nur eins ist dunkler als die Nacht: das Herz dieses Killers Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern. Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Thomas Balou Martin
Erscheinungsdatum 20.12.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783838772899
Verlag Lübbe Audio
Spieldauer 412 Minuten
Format & Qualität MP3, 411 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Ich bin die Nacht

Ich bin die Nacht

von Ethan Cross
(142)
Hörbuch-Download (MP3)
7,99
+
=
Ich bin der Schmerz

Ich bin der Schmerz

von Ethan Cross
Hörbuch-Download (MP3)
11,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Spieleabend“

Alexandra Fetzer, Thalia-Buchhandlung Pasching

Ein Serienmörder der mit seinen Opfern Spiel spielt, denn in seinen Augen ist das eine faire Chanche um das Überleben zu sichern - doch wie gehen seine Spiele aus?

Spannung die unter die Haut geht
Ein Serienmörder der mit seinen Opfern Spiel spielt, denn in seinen Augen ist das eine faire Chanche um das Überleben zu sichern - doch wie gehen seine Spiele aus?

Spannung die unter die Haut geht

„Spannender Thriller, dessen Verfilmung sicherlich nicht lange auf sich warten lässt“

Anne K., Thalia-Buchhandlung Wien Westbahnhof

Der ehemalige Polizist Marcus Williams hofft durch einen Umzug ein dunkles Kapitel seines Lebens hinter sich lassen zu können und neu anzufangen. Als er aber schon nach kurzer Zeit die Leiche seiner Nachbarin auffindet und rätselhafte Entdeckungen am Tatort macht, wird ihm klar, dass die Differenzierung zwischen Gut und Böse auch hier und jetzt eine Herausforderung darstellt. Hinzu kommt die Bekanntschaft mit dem brutalen Serienmörder Francis Ackerman junior, welcher sich Marcus näher fühlt als diesem lieb ist. Allerdings stellt sich nicht nur Ackerman als ein Feind heraus …

Ich gebe dem Buch vier Sterne. Fünf Sterne für einen rasanten Thriller mit überraschendem Ende, der sich flüssig liest und den man am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Drei Sterne für die ab und an doch recht überzeichneten Begründungen des eigenen Handelns ( „Das Böse steht jeden Tag auf der Schwelle, und wenn gute Männer wie ich sich ihm nicht entgegenstellen, sterben zahllose weitere Unschuldige völlig sinnlos. Es ist ein stiller Krieg, den wir führen, aber der vielleicht wichtigste Kampf, den jemals ein Mensch geführt hat. Es ist kein Krieg gegen eine fremde Macht außerhalb unserer Grenzen. Nein, wir kämpfen gegen das Dunkel in uns selbst.“ S. 200) und den Eindruck, dass es sich um die Bewerbung für eine Verfilmung handelt.
Insgesamt eine spannende Lektüre auf deren Fortsetzung man sich freuen kann.
Der ehemalige Polizist Marcus Williams hofft durch einen Umzug ein dunkles Kapitel seines Lebens hinter sich lassen zu können und neu anzufangen. Als er aber schon nach kurzer Zeit die Leiche seiner Nachbarin auffindet und rätselhafte Entdeckungen am Tatort macht, wird ihm klar, dass die Differenzierung zwischen Gut und Böse auch hier und jetzt eine Herausforderung darstellt. Hinzu kommt die Bekanntschaft mit dem brutalen Serienmörder Francis Ackerman junior, welcher sich Marcus näher fühlt als diesem lieb ist. Allerdings stellt sich nicht nur Ackerman als ein Feind heraus …

Ich gebe dem Buch vier Sterne. Fünf Sterne für einen rasanten Thriller mit überraschendem Ende, der sich flüssig liest und den man am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Drei Sterne für die ab und an doch recht überzeichneten Begründungen des eigenen Handelns ( „Das Böse steht jeden Tag auf der Schwelle, und wenn gute Männer wie ich sich ihm nicht entgegenstellen, sterben zahllose weitere Unschuldige völlig sinnlos. Es ist ein stiller Krieg, den wir führen, aber der vielleicht wichtigste Kampf, den jemals ein Mensch geführt hat. Es ist kein Krieg gegen eine fremde Macht außerhalb unserer Grenzen. Nein, wir kämpfen gegen das Dunkel in uns selbst.“ S. 200) und den Eindruck, dass es sich um die Bewerbung für eine Verfilmung handelt.
Insgesamt eine spannende Lektüre auf deren Fortsetzung man sich freuen kann.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
142 Bewertungen
Übersicht
62
44
20
6
10

Mein absolutes Lieblingsbuch!
von einer Kundin/einem Kunden am 03.09.2018
Bewertet: Taschenbuch

Ich war noch nie von einer Reihe so begeistert, wie von dieser. Dieser Thriller hat ein ziemlich unscheinbares Cover und wirkt auf den ersten Blick nicht so, wie er ist. Der Rückentext macht neugierig und verführt zum Lesen. Und das ist auch gut so! Das Buch hat meiner Meinung nach... Ich war noch nie von einer Reihe so begeistert, wie von dieser. Dieser Thriller hat ein ziemlich unscheinbares Cover und wirkt auf den ersten Blick nicht so, wie er ist. Der Rückentext macht neugierig und verführt zum Lesen. Und das ist auch gut so! Das Buch hat meiner Meinung nach alles, was einen hervorragenden Thriller ausmacht: - Einen Ex-Polizisten, dessen Charakter man anfangs nicht ausstehen kann. Anfangs eher unsympathisch, entwickelt er im Laufe der Geschichte dann doch angenehm. - Ein sehr (ich betone: sehr) charmanter Serienkiller. Hier spalten sich die Geschmäcker, aber es ist, wie im Klappentext steht. Die einen werden ihn vergöttern, die anderen werden ihn verachten. Francis ist ein ganz besonderer Killer, von dem man mit Fug und Recht behaupten kann: Er ist nicht wie die anderen Mörder. (Bonus: In allen Romanen macht er eine interessante Charakterwandlung durch. Es lohnt sich weiterzulesen). - Menschliche Nebencharaktere mit Ticks und Macken, die man einem wirklich zum schmunzeln bringen. Wirklich ein toller Pluspunkt für das Buch, denn es sind Charaktere die im Gedächtnis bleiben und nicht nach zwei Kapiteln ins Vergessene geraten. - Die Story arbeitet auf einen Höhepunkt hin, der ziemlich lange die Spannung hält. Ja, das Aktionreiche ist an manchen stellen schon übertrieben, aber bei diesem Buch kann man da beide Augen zudrücken. Das ist das reizvolle an diesem Buch. Außerdem harmonieren die Charaktere in allen Situationen. - Man bekommt Lust auf mehr. Vor allem machen die Charaktere Lust auf die anderen Bände. Mein Favorit und Tipp für alle, die mal etwas aufregendes, etwas brutales und vor allem mit gutdurchdachten und tiefgehenden Charakteren. Persönlich liebe ich die Figur von Francis Ackermann jr. und kann diese Reihe nur jedem empfehlen.

Na ja
von einer Kundin/einem Kunden am 02.09.2018
Bewertet: Taschenbuch

der anfang des buches ist wirklich spannend und ich wollte das buch gar nicht mehr aus der hand legen,doch dann irgendwo in der mitte des buches wird plötzlich kreuz und quer geschrieben und man verliert total den faden.sehr enttäuscht von diesem buch.nicht zu empfehlen.

Absoluter Fehlkauf!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.08.2018
Bewertet: Taschenbuch

Ich kann die positiven Bewertungen absolut nicht nachvollziehen! Das Buch fängt schwach an, die schnelle Handlung ist sehr lieblos beschrieben und während die Geschichte ihren Lauf nimmt wird sie zunehmend unglaubwürdiger. Das Ende ist dann der Gipfel der Schwachsinnigkeit! Es fertig zu lesen war einfach nur mühsam.