Meine Filiale

Apollonia

Westerwald-Chronik Band 1

Annegret Held

(2)
Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 12,90

Accordion öffnen
  • Apollonia

    Eichborn

    Sofort lieferbar

    € 12,90

    Eichborn

gebundene Ausgabe

€ 21,99

Accordion öffnen
  • Apollonia

    Eichborn

    Versandfertig in 1 - 2 Wochen

    € 21,99

    Eichborn

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen
  • Apollonia

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    € 9,99

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch-Download

€ 13,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Mit Ranunkeln und Wiesenklee besucht Marie das
Grab ihrer Großmutter im Westerwald ... Je mehr
sie in die Welt der Apollonia eintaucht, desto
deutlicher kehrt auch die Erinnerung an ihre
eigene Jugend zurück, vor allem an Jim, den GI.
Mit ihrem neuen Roman ist Annegret Held ganz
eng bei ihren Leuten. Atmosphärisch dicht und mit
unbändiger Fabulierlust erzählt sie die Geschichte
ihrer Großmutter, die zugleich die Geschichte
eines Dorfes und eines ganzen Jahrhunderts ist.

Produktdetails

Abo-Fähigkeit Ja
Family Sharing Ja i
Medium MP3
Sprecher Anuk Ens
Spieldauer 306 Minuten
Erscheinungsdatum 21.09.2012
Verlag Lübbe Audio
Format & Qualität MP3, 306 Minuten
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783838771083

Weitere Bände von Westerwald-Chronik

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 15.10.2020
Bewertet: anderes Format

Der Spagat zwischen sachlicher Dokumentation und unterhaltsamer Darstellung der Geschehnisse ist der Schriftstellerin auf beeindruckende Weise vollkommen gelungen. Unbedingt empfehlenswert!

Der Westerwald
von einer Kundin/einem Kunden aus Hachenburg am 07.07.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Zum Buch selbst: Da ich selbst Westerwälderin bin, finde ich es schade, dass die Ortsnamen erfunden worden sind und sich nur am Dialekt erahnen lässt, wo sich die Geschichte zugetragen hat. Das Westerwälder Plattdeutsch ist in den verschiedenen Gegenden des Westerwaldes sehr unterschiedlich und selbst für mich schwer verständlic... Zum Buch selbst: Da ich selbst Westerwälderin bin, finde ich es schade, dass die Ortsnamen erfunden worden sind und sich nur am Dialekt erahnen lässt, wo sich die Geschichte zugetragen hat. Das Westerwälder Plattdeutsch ist in den verschiedenen Gegenden des Westerwaldes sehr unterschiedlich und selbst für mich schwer verständlich, somit wahrscheinlich für den Nicht-Westerwälder vollkommen unverständlich. Ansonsten finde ich schön, in meine eigene Jugend in den Siebzigern zurück versetzt zu werden, an Musiktitel und Getränke erinnert zu werden, die längst vergessen sind. Das Leben der Apollonia, die Zeit in Frankreich und beide Weltkriege miterlebt zu haben, stimmt mich nachdenklich. Alles in Allem wollte ich ein entspannendes Buch lesen und danke Annegret Held dafür, dass ich die Geschichte vor meinem geistigen Auge miterleben kann und mich in sie hinein "fallen lassen kann".

  • Artikelbild-0
  • Apollonia

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Apollonia

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Apollonia
    1. Apollonia