Warenkorb

Begegnung mit Vietnam

Mit Besuch von Laos und Kambodscha

Reisetops Band 27

Der Autor, ein Touristikers, der ein halbes Jahr lang im Land gelebt und gearbeitet hat, beschreibt Land und Leute aus persönlicher Sicht und stets mit einem kleinen Augenzwinkern. Seine Erlebnisse und Erfahrungen während jener sechs Monaten vermitteln ein lebendiges und facettenreiches Bild von Land und Leuten. Er berichtet von seinem Arbeitsalltag, seinen alltäglichen Begegnungen mit Kollegen und Freunden und seiner Freizeit.
Details zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten, genauso wie Aktivitäten abseits der Touristenpfade dürfen selbstverständlich nicht fehlen.
Da der Norden Vietnams touristisch gesehen einiges mehr zu bieten hat als der Süden, sind in diesem Reise- und Erfahrungsbericht ebenfalls viele Tages-und Mehrtagesausflüge beschrieben, so zum Beispiel eine Zwei-Tagestour in die traumhafte Halong-Bucht mit Übernachtung auf einer traditionellen Dschunke, ein Tagesausflug zum religiösen Zentrum des Landes, der Parfümpagode, ein Mehrtagesausflug in den Norden des Landes zu den Bergvölkern der Hmong in Sapa oder auch ein Ausflug zum Nationalpark Cuc Phuong.
Ferner gibt es einen Bericht über einen Abstecher ins benachbarte Laos und nach Kambodscha, wo der Autor detailliert seine Eindrücke von der bezaubernden Natur des Binnenlandes Laos wiedergibt, von Reisenden unterwegs und einer mehrtägigen Dschungelwanderung während des Monsuns durch den strömendem Regen in Begleitung eines örtlichen Führeres.
Der Autor hat das Land vom Süden bis in den Norden bereist, unternahm Ausflüge ins Mekong-Delta, besichtigte das Tunnelsystem in Cu Chi und stattete der Cao-Dai-Sekte einen Besuch ab. Es sind auch ganz normale Begegnungen in Überlandbussen, wie sie viele Rucksackreisende erlebt haben mögen, die das Buch interessant und lesbar machen und in denen der Autor auch Persönliches einfließen läßt, so zum Beispiel über Freundschaft und die Kunst des Reisens.
Eingeflossen in das Buch sind Beobachtungen von einer zweiten Reise, von Veränderungen, die der Tourismus bewirkte, aber auch von Traditionen, die nach wie vor Bestand haben und trotz moderner Entwicklungen wohl nicht so rasch verschwinden werden.
Ein kleiner reisepraktischer Teil mit Links, nützlichen Adressen schließt das Buch ab.
Portrait
Johannes Kunz, 1978 in Bensheim an der Bergstraße geboren und in Freiburg aufgewachsen, machte eine Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann und war einige Jahre in verschiedenen Reisebüros tätig, bevor er sich entschloss, sechs Monate nach Hanoi, Vietnam, zu gehen und dort bei einem örtlichen Reiseveranstalter eine Stelle anzunehmen.

In den sechs Monaten seines Aufenthalts in Vietnam konnte er sich beruflich weiterentwickeln und seine interkulturellen Fähigkeiten vertiefen. Das Land steckte seinerzeit touristisch noch in den Kinderschuhen. Der Arbeitsalltag in Hanoi bot tiefe Einblicke in den Alltag sowohl im beruflichen als auch im täglichen, öffentlichen Leben. Daneben blieb aber auch genügend Zeit, um abseits der Touristenpfade das Land zu erkundigen und mit Vietnamesen Freundschaften zu schließen, die bis heute Bestand haben.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Erste Reise
    Das Land, nur wenig kleiner als Italien, beschert eine ungeheure geographische und kulturelle Vielfalt: Vier Jahreszeiten im bergigen Norden und ganzjährig tropische Temperaturen im üppigen Süden prägen das wechselnde Klima und die unterschiedlichen Landschaften.
    Vietnams kulturelle Vielfalt rührt von seiner mehr als 4000 Jahre alten fesselnden Geschichte her. Das Jahrhundert chinesischer Besatzung hinterließ einen starken kulturellen Einfluss, der besonders an den Pagoden, der regionalen Küche und dem noch immer praktizierten Konfuzianismus auffällt. Vietnams kaiserliche Vergangenheit erblickt man nah in der ehemaligen Hauptstadt (Hue), wo Zitadelle und königliche Gräber für eine Ära kultureller Wiedergeburt stehen. Das koloniale Erbe Frankreichs zeigt sich an vielen Orten und Stellen , z.B. in Gestalt der oft eidotterfarbenen, gut erhaltenen Villen und Verwaltungsgebäude aus dieser Zeit.
    An der 3200 Kilometer langen Küste lassen sich noch unberührte Strände aufspüren, ebenso in den Bergregionen Stämme, die fernab jeglicher Zivilisation leben.

    Die ländlichen Regionen mit ihren saftigen Reisfeldern und der üppigen Pflanzenwelt bieten reichlich Gelegenheit, das Leben von etwa 80 Prozent der Landbevölkerung zu beobachten. Heutzutage sind diese Gebiete meist noch unberührt, wohingegen sich in den Hauptstädten ein sichtlicher Wandel vollzieht. Während sich im größten Teil des Landes so gut wie nichts veränderte, tauchen in den großen Städten zunehmend moderne Infrastruktur und Technologien auf. Besucher des Landes ...
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 162
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum Februar 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86040-232-0
Verlag Interconnections medien & reise e.K.
Maße (L/B/H) 21,3/15,1/1,5 cm
Gewicht 240 g
Abbildungen 10 schwarz-weiße und 16 farbige Fotos
Auflage 1. Auflage
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
18,50
18,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Reisetops

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.