>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 300
Erscheinungsdatum 06.11.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7357-5703-6
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 19/12,3/2,2 cm
Gewicht 320 g
Auflage 3
Buch (Taschenbuch)
13,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 4 - 6 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Suicide

Suicide

von Stefan Lange
(4)
Buch (Taschenbuch)
13,30
+
=
Das Gedächtnis des Körpers

Das Gedächtnis des Körpers

von Joachim Bauer
Buch (Taschenbuch)
11,40
+
=

für

24,70

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
1
2
0
0

Suicide
von Carmen Appel-Hau aus Schotten am 25.01.2016

Es war für mich nicht einfach dieses Buch zu lesen . Ist zwar sehr flüssig geschrieben ,aber ich konnte es leider nicht in einem Fluss lesen .Machte mich zwischendurch sehr traurig. Ist auch ein sehr schweres Thema wird leider tot geschwiegen .Trotzdem danke das es Stefan Lange sich von... Es war für mich nicht einfach dieses Buch zu lesen . Ist zwar sehr flüssig geschrieben ,aber ich konnte es leider nicht in einem Fluss lesen .Machte mich zwischendurch sehr traurig. Ist auch ein sehr schweres Thema wird leider tot geschwiegen .Trotzdem danke das es Stefan Lange sich von der Seele geschrieben hat und ich es lesen durfte.

Ein schonungsloses Buch...
von MissRose1989 aus Dresden am 30.08.2015

Ein Buch zu rezensieren, dass so viel über einen Menschen in einer der schwersten Zeiten seines Lebens erzählt, ist nicht leicht, weil Stefan Lange sich dem Leser komplett öffnet und so kann man das Buch nicht einfach nach normalen Gesichtspunkten bewerten, weil das Buch eben nicht fiktiv sondern realistisch... Ein Buch zu rezensieren, dass so viel über einen Menschen in einer der schwersten Zeiten seines Lebens erzählt, ist nicht leicht, weil Stefan Lange sich dem Leser komplett öffnet und so kann man das Buch nicht einfach nach normalen Gesichtspunkten bewerten, weil das Buch eben nicht fiktiv sondern realistisch ist und das merkt man als Leser auch.Von der Erzählweise her und auch von seinen Eindrücken zu dem Buch ist das Buch wirklich gut gelungen, aber man kann diese Buch nicht als Ratgeber ansehen, es ist ein Tatsachenroman, der zeigt, was eine Krankheit mit einem Menschen machen kann und wie man sich verändert, wenn einem etwas widerfährt, was man nicht verstehen und auch nicht verarbeiten kann.

Ein Hoffnungsschimmer und eine Warnung zugleich
von Tina Bauer aus Essingen am 05.12.2014

Ein Buch über die Liebe, das Leben und den Tod. Stefan, ein scheinbar glücklicher und zufriedener junger Mann besucht in Sevilla eine Sprachschule und trifft dort auf Susanne. Susanne steckt in einer schwierigen Beziehung, was diese aber nicht davon abhält, mit Stefan etwas anzufangen. Für Stefan wird sie die... Ein Buch über die Liebe, das Leben und den Tod. Stefan, ein scheinbar glücklicher und zufriedener junger Mann besucht in Sevilla eine Sprachschule und trifft dort auf Susanne. Susanne steckt in einer schwierigen Beziehung, was diese aber nicht davon abhält, mit Stefan etwas anzufangen. Für Stefan wird sie die große Liebe und bringt Glück und auch viel Leid mit sich. Die Trennung bringt das so lange schon gefüllte Fass Stefans zum Überlaufen und nur noch der Tod bringt die scheinbare Erlösung. Eine Autobiographie über eine Krankheit, die nur selten als solche wahrgenommen wird und einem aufzeigt, dass das Leben einem alles nehmen und aber auch alles geben kann.