Warenkorb
 

18% Rabatt auf Filme, Spiele & mehr**

Fräulein Smillas Gespür für Schnee

Roman

Peter Høegs Weltbestseller – von Bille August mit Julia Ormond in der Hauptrolle verfilmt – führt mitten in Eis und Finsternis. Wenige Tage vor Weihnachten wird im Kopenhagener Hafenviertel ein sechsjähriger Junge gefunden: tot. Er ist offenbar vom Dach eines Lagerhauses gestürzt, und da man nur seine Spuren und die keines anderen auf dem Dach sieht, scheint der Fall klar: ein Unfall. Smilla Jaspersen, die im selben Haus wohnt wie der Junge, geht der Sache nach, und ihre aufregende Odyssee führt sie bis ins grönländische Eismeer…
Portrait
Peter Høeg, 1957 in Kopenhagen geboren, ist mit dem Roman Fräulein Smillas Gespür für Schnee (Hanser 1994) zum internationalen Bestsellerautor geworden. Bei Hanser liegen außerdem vor: Vorstellung vom zwanzigsten Jahrhundert (Roman, 1992), Der Plan von der Abschaffung des Dunkels (Roman, 1995), Die Liebe und ihre Bedingungen in der Nacht des 19. März 1929 (Erzählungen, 1996), Die Frau und der Affe (Roman, 1997), Das stille Mädchen (Roman, 2007), Die Kinder der Elefantenhüter (Roman, 2010) und Der Susan-Effekt (Roman, 2015).Peter Høeg lebt in der Nähe von Kopenhagen.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Erscheinungsdatum 08.10.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783446248663
Verlag Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Übersetzer Monika Wesemann
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
8
5
2
0
0

Mehr erwartet!
von einer Kundin/einem Kunden aus Norden am 29.04.2019

Das Buch hat einen ganz ordentlichen Spannungsaufbau aber am das Ende wirkt so, als ob der Autor einen Abgabetermin einzuhalten hatte und deshalb nicht mehr weiterschreiben konnte oder wollte. Das Ende ist ideenlos und langweilig. Da wäre mehr möglich gewesen.

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Habe das Buch gelesen und den Film gesehen. Hier muss ich sagen, dass ich den Film um einiges atmosphärischer und dichter fand, als das Buch - und das ist selten.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Faszinierender und sehr anspruchsvoller Krimi, der mich sehr gefesselt hat.