Warenkorb

Kasimir und Karoline

- mit Leitfaden zur Interpretation -

1929, München, Oktoberfest: Karoline möchte sich amüsieren; ihr Verlobter Kasimir ist nicht in Feierstimmung, weil dem Chauffeur gerade seine Stellung gekündigt wurde, was kurz nach der Weltwirtschaftskrise besonders dramatisch ist ... - 1932 uraufgeführtes Volksstück mit dem Motto: Und die Liebe höret nimmer auf.
Portrait
Ödön von Horváth (1901-1938); österreichisch-ungarischer Schriftsteller
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • https://cdp.pageplace.de/cdp/public/publications/DT0161/9783847613183/PREVIEW/lp_9783847613183.epub
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 145 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783847613183
Verlag Neobooks Self-Publishing
Dateigröße 607 KB
eBook
eBook
0,99
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Es war einmal das Oktoberfest ...
von Daniela Ammann aus Wien am 06.02.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kasimir und Karoline sind ein Paar, doch trennen sie sich weil Kasimir glaubt, dass sie ihn nicht mer will, weil er arbeitslos wurde. Auf dem Oktoberfest geht es mit Bekanntschaften hoch her und die beiden laufen sich immer wieder über den Weg. Karoline lernt Schürzinger kennen mit dem sie schlussendlich zusammenkommt. Er ist ei... Kasimir und Karoline sind ein Paar, doch trennen sie sich weil Kasimir glaubt, dass sie ihn nicht mer will, weil er arbeitslos wurde. Auf dem Oktoberfest geht es mit Bekanntschaften hoch her und die beiden laufen sich immer wieder über den Weg. Karoline lernt Schürzinger kennen mit dem sie schlussendlich zusammenkommt. Er ist ein Mitarbeiter von Rauch, der zuerst Karoline erobern und für sich will, sie dann aber doch stehen lässt, da sein Freund Speer verletzt wurde. Kasimir unterdes lässt sich mit seinen Bekannten Franz und Erna ein, die Kriminelle sind. Franz wird bei einem Einbruch erwischt und verhaftet. Kasimir bleibt mit Erna zurück. Wieder eine wunderbare Dreiecksgeschichte wie wir sie von Horváth kennen. Wer "Geschichten aus dem Wiener Wald" mochte, wird auch dieses Volksstück mögen.