>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Engel und Dämonen

Kriminalroman

(2)
WO ZUM TEUFEL STECKT POLIZEIMAJOR SCHÄFER?

Major Schäfer ist verschwunden, Chefinspektor Bergmann übernimmt das Ruder
23 Tage – und noch immer keine Spur von Major Schäfer. Dessen Assistent, Chefinspektor Bergmann, hat nicht viel Zeit, sich mit dem Verschwinden seines Vorgesetzten zu befassen: ein hingerichteter Prostituiertenmörder, ein unter seltsamen Umständen verstorbener Kroate und dann auch noch ein toter IT-Spezialist, der offenbar einen Bombenanschlag geplant hat. Die Spuren führen Bergmann zu einem obskuren Geheimbund – und bald deutet alles darauf hin, dass Schäfer in die Fänge dieser Männer geraten ist. Als der Chefinspektor schließlich einem Hinweis zweier Wanderer nachgeht, die den Major in einem Schweizer Gebirgswald gesehen haben wollen, pfeift er auf alle Regeln und macht sich auf den Weg in den Westen.

Höllisch spannend und himmlisch humorvoll

Georg Haderer ist "zweifellos einer der besten Krimiautoren Österreichs" (DER STANDARD, Ingeborg Sperl). In Engel und Dämonen trifft der harte Realismus der Polizeiarbeit auf surreale Heilsversprechen, die Wiener Unterwelt trifft auf Erzengelseminare im Waldviertel und ein Jahrhunderthochwasser trifft auf die Prophezeiungen einer Sekte. Höllisch spannend, himmlisch humorvoll, mit viel Herz und noch mehr Blut!

***Major Schäfer spielt in einer Liga mit Haas' Brenner und Raabs Metzger - spannend, satirisch und unglaublich unterhaltsam***

*********
"Georg Haderer und Major Schäfer sind Kult!"

"Georg Haderers Krimis kann man einzeln lesen, man kann sie hintereinander lesen, man kann sie durcheinander lesen, eines ist jedoch sicher: Hat man den ersten verschlungen, werden die weiteren bald folgen."

"So klug, so ironisch, so wortwitzig: Haderer schreibt nicht nur spannende Plots, er hat auch einen genialen Humor!"
********

GEORG HADERERS KRIMINALROMANE UM MAJOR SCHÄFER
* Schäfers Qualen
* Ohnmachtsspiele
* Der bessere Mensch
* Engel und Dämonen
* Es wird Tote geben
* Sterben und sterben lassen
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 04.03.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85218-970-3
Verlag Haymon Verlag
Maße (L/B/H) 19/11,3/4,5 cm
Gewicht 409 g
Auflage 2
Verkaufsrang 12.122
Buch (Taschenbuch)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Engel und Dämonen

Engel und Dämonen

von Georg Haderer
Buch (Taschenbuch)
12,95
+
=
Es wird Tote geben

Es wird Tote geben

von Georg Haderer
Buch (Taschenbuch)
12,95
+
=

für

25,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Wo ist Schäfer?“

Jana Wottawa, Thalia-Buchhandlung Linz

Seit 23 Tagen ist Major Schäfer schon verschwunden, und niemand weiß wo er ist. Dies belastet vor allem seinen Assistenten Chefinspektor Bergmann, der in der Schäfers Abwesenheit zum Teamleiter befördert wird und gleichzeitig nach seinem verschollenen Chef suchen muss.
Alle Spuren führen zu einem dubiosen Geheimbund, dem Schäfer anscheinend in die Quere gekommen ist...

"Engel und Dämonen" ist der 4. Krimi von Georg Haderer und er übertrifft seine Vorgänger um Längen! Jedes Kapitel ist spannender und skurriler als das vorhergehende.
Meine Meinung zu diesem Buch: wirklich lesenswert!
Seit 23 Tagen ist Major Schäfer schon verschwunden, und niemand weiß wo er ist. Dies belastet vor allem seinen Assistenten Chefinspektor Bergmann, der in der Schäfers Abwesenheit zum Teamleiter befördert wird und gleichzeitig nach seinem verschollenen Chef suchen muss.
Alle Spuren führen zu einem dubiosen Geheimbund, dem Schäfer anscheinend in die Quere gekommen ist...

"Engel und Dämonen" ist der 4. Krimi von Georg Haderer und er übertrifft seine Vorgänger um Längen! Jedes Kapitel ist spannender und skurriler als das vorhergehende.
Meine Meinung zu diesem Buch: wirklich lesenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Auftritt Bernhard Bergmann
von dark_angel aus Ulm am 22.08.2012
Bewertet: anderes Format

Seit 23 Tagen hat niemand etwas von Polizeimajor Johannes Schäfer gehört. Nun soll sein Kollege Bernhard Bergmann ihn finden. Aber nur inoffiziell, denn keiner möchte das Unheil heraufbeschwören, dass sich ev. Schäfers Tod bewahrheiten könnte - ob selbst herbeigeführt oder nicht. Aber nicht nur Schäfers Verschwinden bereiten Bergmann schlaflose... Seit 23 Tagen hat niemand etwas von Polizeimajor Johannes Schäfer gehört. Nun soll sein Kollege Bernhard Bergmann ihn finden. Aber nur inoffiziell, denn keiner möchte das Unheil heraufbeschwören, dass sich ev. Schäfers Tod bewahrheiten könnte - ob selbst herbeigeführt oder nicht. Aber nicht nur Schäfers Verschwinden bereiten Bergmann schlaflose Nächte, sondern auch mehrere ungeklärte Morde und ein Geheimbund, der vielleicht etwas mit Schäfers Verschwinden zu tun haben könnte... "Engel und Dämonen" ist nunmehr der vierte Teil um den Polizeimajor Johannes Schäfer. Wie bereits im dritten Teil von manchen Lesern erhofft oder erwartet, liegt nun der Schwerpunkt auf Chefinspektor Bernhard Bergmann. Johannes Schäfer tritt diesmal sozusagen als Nebencharakter auf, der parallel zur Haupthandlung seinen Auftritt hat. Der Leser hat uneingeschränkten Zugang zu Schäfers und Bergmanns Gedanken und darf selbst miträtseln, was genau passiert ist und noch geschehen wird. Es fehlt nicht an Sarkasmus, schwarzem Humor und Seitenhieben (z.B. auf die Polizei und ihren Geheimdienst). Was etwas fehlt sind Schäfers unkonventionelle Ermittlungsmethoden, da er nun nicht selbst ermittelt. Doch auch Bergmanns Stil ist sehr interessant zu verfolgen. Persönlich hab ich mich auf jeden Fall gefreut, Bergmanns Perspektive zu sehen und ihn auf seiner Suche zu begleiten. Der Autor hat den Charakter um Bergmann nun vollends gefestigt und überzeugt auf der ganzen Linie. Einzig der Fall selbst schwächelt an manchen Stellen, was aber leicht zu verschmerzen ist. Dafür erfährt der Leser im Epilog etwas, das den Ermittlern vorenthalten bleibt. Wie es im nächsten Teil weitergeht, bleibt indes komplett offen. Der Leser wird hierbei ganz schön auf die Folter gespannt. Alles ist möglich.