>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Geschlossene Gesellschaft

Ein Reichtumsbericht

(3)
Welche Rolle spielt Geld, wenn Geld keine Rolle spielt? Was macht Reichtum mit dem Kopf und mit dem Herzen? Dennis Gastmann begibt sich auf eine Expedition in die Hautevolee: Er tanzt mit Chiara Ohoven, diniert mit der Jetset-Gräfin Gunilla von Bismarck und wagt sich mit Rolf Sachs, dem ältesten Sohn von Gunter Sachs, auf die legendäre Bobbahn von St. Moritz. Wie sind sie wirklich, die Millionäre und Milliardäre, die sich fast die Hälfte des weltweiten Vermögens teilen? Gastmann reist von Marbella nach Monaco, von Cannes nach Sylt, von London bis nach Katar, ins reichste Land der Erde. Ein ukrainischer Oligarch empfängt ihn in seinem goldenen Palast, und der Schraubenkönig Reinhold Würth verrät ihm seinen letzten Wunsch. Aus all diesen Abenteuern entsteht das Porträt einer Parallelwelt. Eine Psychologie des Geldes. Oder anders gesagt: ein Reichtumsbericht. Charmant, überraschend und garantiert ungeschönt.
Rezension
Hartnäckig wie Michael Moore und furchtlos wie Borat.
Portrait
Dennis Gastmann, geboren 1978, war Autor der Satiresendung «extra 3», bevor er begann, als Auslandsreporter um den Globus zu reisen. 2011 erschien sein vielgelobter Band «Mit 80.000 Fragen um die Welt», danach wanderte er von Deutschland über die Alpen nach Italien, um seine Sünden zu büßen («Gang nach Canossa», 2012). Zuletzt erschienen «Geschlossene Gesellschaft» (2014), eine Exkursion in die Welt der Reichen, und «Atlas der unentdeckten Länder» (2016), eine Entdeckungsreise zu den letzten unbekannten Orten unserer Erde.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783644116214
Verlag Rowohlt E-Book
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Geschlossene Gesellschaft

Geschlossene Gesellschaft

von Dennis Gastmann
eBook
9,99
+
=
Gang nach Canossa

Gang nach Canossa

von Dennis Gastmann
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Geld allein macht nicht glücklich! So machen vielleicht aber doch.Undercover-Journalismus bei den Reichen dieser Welt.Unglaubliche Insiderreportagen,aber auch nicht so wirklich neu

Die Reichen und Schönen und die Ganz schön Reichen
von simi159 am 10.09.2014
Bewertet: Buch (gebunden)

Geschlossene Gesellschaften, vor allem die Reichen & Schönen und die ganz schön Reichen, faszinieren von jeher und haben schon immer beeindruckt. Diese unnahbare, geheimnisvolle Welt. Denis Gastmann hatte die Idee, ich schreibe ein Buch und stelle den richtig/richtig Reichen mal ein paar Fragen: Was bedeutet Geld, wenn man... Geschlossene Gesellschaften, vor allem die Reichen & Schönen und die ganz schön Reichen, faszinieren von jeher und haben schon immer beeindruckt. Diese unnahbare, geheimnisvolle Welt. Denis Gastmann hatte die Idee, ich schreibe ein Buch und stelle den richtig/richtig Reichen mal ein paar Fragen: Was bedeutet Geld, wenn man genug davon hat? Was macht Reichtum mit dem Kopf und mit dem Herzen? Nur wie das mit geschlossenen Gesellschaften so ist, es ist nicht leicht Zugang zu ihnen zu bekommen und so beeindruckt die Ausbeute, die Anzahl Interview Partner, umso mehr, die Gastmann in seinem Buch zusammen getragen hat. Jeder bekommt ein eigenes Kapitel, so zum Beispiel: der Künstler Rolf Sachs, Rolf Eden, Reinhold Würth, Werner Kieser und Baronin Marianne von Brandstetter. Ein Besuch in der Schule der Butler und einer Yachtmesse in Cannes runden das Bild ab. Nur über Geld spricht man nicht, und so ist das auch mit manchem Interview Partner den Dennis Gastmann getroffen und befragt hat. Doch er schafft es ein Bild von der jeweiligen Person zu zeigen, oft mit ihren Widersprüchen, Ecken, Kanten und besonderen Eigeneigenheiten. Gastmann macht dies oft zum Lachen komisch, mit einer kleinen Portion Ironie/Sarkasmus, ohne die Personen bloßzustellen. Das können einige von ganz allein. Denn sie haben zwar Geld, wie Heu, doch damit nicht unbedingt Zufrieden- und Gelassenheit. eher scheinen die meisten nie genug bekommen zu können. Auch die weniger schönen Seiten des Reichtums und seine negativen Begleiterscheinungen zeigt Gastmann auf, so dass der Leser sich ein möglichst rundes Bild von dieser "ReichenWelt" machen kann. Ein Urteil bilden muss er sich selbst. Das ist das was mir mit am besten gefallen hat, Gastmann schreibt investigativ-humorvoll, wertet aber nicht. Dieses Buch ist eine unterhaltsame Reise in die verrückte Welt der Reichen, lustig, manchmal erschreckend, und interessant von der ersten bis zu letzten Seite. Von mir gibt es dafür 5 STERNE.

Geld alleine macht nicht glücklich...
von Tina Bauer aus Essingen am 06.09.2014
Bewertet: Buch (gebunden)

Ein Reichtumsbericht bei dem der Journalist Dennis Gastmann kreuz und quer durch die Welt jettet um die Schönen (nicht immer) und Reichen (auch mal mehr Schein als Sein) zu interviewen. Wir erfahren von Aufsteigern und Fallsüchtigen, Reichen und wirklich Reichen. Mit von der Partie sind unter anderem Rolf Eden,... Ein Reichtumsbericht bei dem der Journalist Dennis Gastmann kreuz und quer durch die Welt jettet um die Schönen (nicht immer) und Reichen (auch mal mehr Schein als Sein) zu interviewen. Wir erfahren von Aufsteigern und Fallsüchtigen, Reichen und wirklich Reichen. Mit von der Partie sind unter anderem Rolf Eden, Herr Würth, TK und einige bezaubernde Gestalten, deren Interviews einen dazu bringen, laut aufzulachen, den Kopf zu schütteln oder sich ganz banal und öffentlich fremd zu schämen. Ein Reichtumsbericht der einem deutlich klar macht, das Geld nicht glücklich macht, aber das Leben einfacher….