>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Der elfte Gast

Roman

A-Team (Paul Hjelm und Kerstin Holm) 11

(9)
Jahre sind vergangen seit der Auflösung der A-Gruppe. Jahre, in denen Gunnar Nyberg sein Leben als Schriftsteller genossen hat, ohne mit dem Übel der Welt konfrontiert zu sein. Nur seine Ex-Kollegen hat er vermisst: Paul Hjelm, Kerstin Holm, Arto Söderstedt und all die anderen. Das hat ihm dieser Brief gezeigt, der sie zu einem letzten Treffen zusammenruft. Doch was will der unbekannte Absender von ihnen? Auch der Treffpunkt wirft Fragen auf: ein verlassenes Herrenhaus, eine festlich gedeckte Tafel und eine Speisefolge wie im 18. Jahrhundert. Hinter all dem steckt ein ausgeklügelter Plan – und den kennt nur der mysteriöse elfte Gast …
»Der elfte Gast« ist ein kriminalistisches Puzzlespiel und ein schaurig-schönes Lesevergnügen – ein spannender Nachtrag zu einer der international erfolgreichsten Krimi-Serien.
Rezension
»Arne Dahl entwirft in diesem Roman ein literarisch-spielerisches Rätsel, das ohne Blutvergießen auskommt, gleichwohl so spannend ist wie bizarr. Auch die Auflösung dieses Mysteriums bewegt sich weit jenseits klassisch kriminalistischer Klischees.«, Hamburger Abendblatt, 01.11.2014
Portrait
Arne Dahl, Jahrgang 1963, hat mit seinen Kriminalromanen um die Stockholmer A-Gruppe eine der weltweit erfolgreichsten Serien geschaffen. International mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht, verkauften sich allein im deutschsprachigen Raum über eine Million Bücher. Sein Thriller-Quartett um die Opcop-Gruppe mit den Bänden »Gier«, »Zorn«, »Neid« und »Hass« wurden ebenfalls Bestseller. Mit »Sieben minus eins« begann Arne Dahl 2016 furios eine neue Serie um das Ermittlerduo Berger & Blom, die ihm international höchstes Lob und großen Erfolg einbrachte.»Sieben minus eins« stand mehr als ein halbes Jahr in den Top 10, auch »Sechsmal zwei« hielt sich mehr als fünf Monate in den Top 10 der deutschen Bestsellerliste. »Fünf plus drei« ist Berger & Bloms dritter Fall.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783492967389
Verlag Piper ebooks
Dateigröße 908 KB
Übersetzer Wolfgang Butt
Verkaufsrang 21.698
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der elfte Gast

Der elfte Gast

von Arne Dahl
eBook
9,99
+
=
Sieben minus eins

Sieben minus eins

von Arne Dahl
(127)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von A-Team (Paul Hjelm und Kerstin Holm) mehr

  • Band 4

    30662608
    Tiefer Schmerz
    von Arne Dahl
    eBook
    9,99
  • Band 5

    30662580
    Rosenrot
    von Arne Dahl
    (5)
    eBook
    9,99
  • Band 6

    30662546
    Ungeschoren
    von Arne Dahl
    eBook
    9,99
  • Band 7

    28763240
    Totenmesse
    von Arne Dahl
    (8)
    eBook
    9,99
  • Band 8

    30662602
    Dunkelziffer
    von Arne Dahl
    eBook
    9,99
  • Band 9

    30682616
    Opferzahl
    von Arne Dahl
    (19)
    eBook
    8,99
  • Band 11

    39792052
    Der elfte Gast
    von Arne Dahl
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

„Es ist was los, im Hohen Norden“

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Arne Dahl kann gar nicht anders als aufregende, blutrünstige Thriller zu schreiben, stets mit Gesellschaftskritik verbunden, den Leser aufregend bis zur letzten Seite. So herrschte seitens der Leserschaft größtes Bedauern als er das A-Team quasi in Pension schickte. Um es dann wieder auferstehen zu lassen. Diesmal aber in einer ganz anderen Art als bisher. Die Einladung zu einem Abendessen auf eine Landsitz für das gesamte Team ist der Beginn dieses Kriminalpuzzles, das sogar eingefleischte Dahl-Fans überraschen wird. Arne Dahl kann gar nicht anders als aufregende, blutrünstige Thriller zu schreiben, stets mit Gesellschaftskritik verbunden, den Leser aufregend bis zur letzten Seite. So herrschte seitens der Leserschaft größtes Bedauern als er das A-Team quasi in Pension schickte. Um es dann wieder auferstehen zu lassen. Diesmal aber in einer ganz anderen Art als bisher. Die Einladung zu einem Abendessen auf eine Landsitz für das gesamte Team ist der Beginn dieses Kriminalpuzzles, das sogar eingefleischte Dahl-Fans überraschen wird.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
4
3
0
1
1

von einer Kundin/einem Kunden am 15.09.2017
Bewertet: anderes Format

Ein literarisch-spielerisches Rätsel, das ohne Blutvergießen auskommt, gleichwohl so spannend ist wie bizarr. Auch die Auflösung dieses Mysterium ist weit jenseits der Klischees!

von einer Kundin/einem Kunden am 08.04.2017
Bewertet: anderes Format

Wer ist der Gastgeber bei diesem Mahl? Die ehemaligen Kollegen sind gespannt und der elfte Gast ist keine angenehme Überraschung....

Mogelpackung
von einer Kundin/einem Kunden aus Dietzenbach am 23.02.2017
Bewertet: Taschenbuch

"Der elfte Gast" wird als Abschluss der A-Gruppe-Reihe beschrieben. Wer etliche oder gar alle Romane dieser für mich ausgezeichneten Serie kennt, wird mit genauen Erwartungen an dieses Buch herangehen. Er/Sie wird mit ziemlicher Sicherheit heftig enttäuscht. Es handelt sich mitnichten um eine weitere hochspannende komplexe Polizeigeschichte. Statt dessen findet... "Der elfte Gast" wird als Abschluss der A-Gruppe-Reihe beschrieben. Wer etliche oder gar alle Romane dieser für mich ausgezeichneten Serie kennt, wird mit genauen Erwartungen an dieses Buch herangehen. Er/Sie wird mit ziemlicher Sicherheit heftig enttäuscht. Es handelt sich mitnichten um eine weitere hochspannende komplexe Polizeigeschichte. Statt dessen findet man eine Sammlung von Kurzgeschichten, die von einer märchenartigen Rahmengeschichte mehr schlecht als recht zusammen geklammert wird. Dies sollte in der Ankündigung/Besprechung ganz deutlich benannt werden, sonst wird der "Arne Dahl - Kenner" in seiner Erwartung grob getäuscht.