>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

FEM-Formelsammlung Statik und Dynamik

Hintergrundinformationen, Tipps und Tricks

(1)

Die vorliegende Formelsammlung richtet sich an die Anwender kommerzieller Finite Elemente Programme, die bereits die im Rahmen einer typischen FEM-Einfuhrungsvorlesung erworbenen Grundkenntnisse mitbringen und sich einen Überblick über die Möglichkeiten dieser sehr leistungsstarken Programmpakete verschaffen möchten. Denn nur wer die Unterschiede zwischen den verschiedenen Analysearten, Elementen oder Kontaktalgorithmen kennt, kann diese auch effizient einsetzen.
Der Autor zeigt anhand der wichtigsten Formeln, erläuternder Skizzen und anschaulicher Beispiele das gesamte Anwendungsspektrum der FEM für statische und dynamische Problemstellungen. Damit schließt das Buch die Lücke zwischen einer FEM-Grundvorlesung und den Möglichkeiten eines kommerziellen FE-Programms.

Portrait

Prof. Dr.-Ing. habil. Lutz Nasdala lehrt Technische Mechanik, Mathematik und FEM an der Hochschule Offenburg. In den Jahren 2005 bis 2012 war er als Senior Engineer bei der Abaqus Deutschland GmbH, die 2009 zur Dassault Systems Deutschland GmbH umfirmierte, in München tätig.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 274
Erscheinungsdatum 20.03.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-658-06629-1
Verlag Vieweg+Teubner Verlag
Maße (L/B/H) 24,1/16,9/1,5 cm
Gewicht 565 g
Abbildungen mit 141 Farbabbildungen, 3 Farbtabellen
Auflage 3. akt. Auflage 2015
Buch (Taschenbuch)
39,05
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

FEM-Formelsammlung Statik und Dynamik

FEM-Formelsammlung Statik und Dynamik

von Lutz Nasdala
Buch (Taschenbuch)
39,05
+
=
Finite Elemente in der Statik und Dynamik

Finite Elemente in der Statik und Dynamik

von Michael Link
Buch (Taschenbuch)
41,11
+
=

für

80,16

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Sehr gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 03.03.2010
Bewertet: Taschenbuch

Die FEM-Formelsammlung Statik und Dynamik ist genau das, worauf ich lange gewartet habe: keine langen Herleitungen, die keiner braucht, sondern anhand vieler Bilder und anschaulicher Beispiele wird das Wichtigste auf wenigen Seiten zusammengefasst. Sehr gut finde ich beispielsweise die Erklärungen, worin sich das Bogenlängenverfahren vom Newton-Raphson-Verfahren unterscheidet, wie Stabilisierung... Die FEM-Formelsammlung Statik und Dynamik ist genau das, worauf ich lange gewartet habe: keine langen Herleitungen, die keiner braucht, sondern anhand vieler Bilder und anschaulicher Beispiele wird das Wichtigste auf wenigen Seiten zusammengefasst. Sehr gut finde ich beispielsweise die Erklärungen, worin sich das Bogenlängenverfahren vom Newton-Raphson-Verfahren unterscheidet, wie Stabilisierung eine statische Analyse beeinflussen kann, wann Trägheitsrandbedingungen erforderlich sind oder wie sich die bei einem rotierenden Bezugssystem vorzugebenden Scheinkräfte auf die Struktur des Gleichungssystems auswirken. Des Weiteren gefallen mir auch die Übersichten über die verschiedenen Elementtypen, Materialmodelle und Kontaktformulierungen sehr gut und waren für mich sehr hilfreich. Es werden viele wichtige Insiderinfos gegeben, z.B. dass bei Timoshenko-Balken und Reissner-Mindlin-Schalenelementen ein Schlankheitskorrekturfaktor verwendet wird, um einem zu steifen Verhalten entgegenzuwirken, so dass es selbst bei voller Integration zu einem zu weichen Verhalten kommen kann. Trotz des vergleichsweise geringen Umfangs von 230 Seiten werden alle wichtigen Aspekte der FEM erläutert und man bekommt viele Anregungen, z.B. einmal eine adaptive Vernetzungstechnik auszuprobieren oder eine Substruktur- oder eine Submodellanalyse durchzuführen. In vielen Fällen geht der Umfang über den vieler etablierter Lehrbücher hinaus, was nur deshalb möglich ist, weil sich der Autor auf das für den Anwender Wesentliche beschränkt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Buch eine lohnende Investition für FH/Uni-Studenten/Absolventen mit Grundkenntnissen in der FEM darstellt. Aber auch der erfahrene Anwender findet sehr hilfreiche Ideen und Erklärungen. Auch wenn der Inhalt bei der Kaufentscheidung im Vordergrund stehen sollte, so spricht nicht zuletzt auch der Preis für die FEM-Formelsammlung. Ich kann also nur jedem raten zuzugreifen.