Warenkorb
 

>> Jetzt abräumen - Buch-Schnäppchen unter 5 EUR*

Maria Stuart

„Ermorden lassen kann sie mich, nicht richten“

Liebe, Stolz und Hochverrat: Schillers packendes Trauerspiel erzählt in fünf Aufzügen die letzten drei Tage im Leben Marias I. von Schottland. Hin- und hergerissen im Spannungsfeld politischer Intrigen und verwandtschaftlicher Verpflichtungen ringt Elisabeth I., Königin von England, mit der Entscheidung über Leben oder Tod ihrer Nichte zweiten Grades Maria. Friedrich Schiller stellt die beiden Königinnen mit atemberaubender Dramatik gegenüber und offenbart die strategischen Machtspiele und politischen Wirrungen, die sich um die Rivalinnen ranken.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 164
Erscheinungsdatum August 2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86347-877-3
Verlag Severus Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,1/1,5 cm
Gewicht 174 g
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 4 - 6 Tagen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig in 4 - 6 Tagen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
4
0
0
0

Maria Stuart
von einer Kundin/einem Kunden am 13.11.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es ist sehr gut geschrieben und ich finde die Größere Version viel besser

Maria Stuart v. F. Schiller
von einer Kundin/einem Kunden aus Azmoos am 05.08.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch ist für meine Enkelin gekauft, ich habe es auch gelesen, gefällt mir sehr gut.

Oft zu früh gelesen ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 09.05.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein Buch, das viele lesen mussten, wie auch ich. Es war wohl etwas zu früh. Heute kann ich mit diesem Buch mehr anfangen, also noch zu Zeit der Matura.