Papamarkaki, A: Übersetzung und Sprachfrage in Griechenland

Übersetzung und Sprachfrage in Griechenland zwischen 1850 und 1912 am Beispiel zweier Antigone-Übersetzungen

Athina Papamarkaki

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
51,30
51,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

"In der Sprachwissenschaft wird der Begriff "Diglossie" benutzt, um die Koexistenz zweier oder mehrerer Sprachvarietäten zu beschreiben, die in unterschiedlichen Situationen verwendet werden. [...]Das Phänomen der Diglossie wird unter anderem auch in Griechenland beobachtet, welches sich in diesem Fall allerdings zu einem bedeutenden Problem entwickelte und weiter als griechische Sprachfrage (G¿¿ss¿¿¿ ¿¿t¿µa) bekannt ist". Wie hat sich dieses Problem in Griechenland entwickelt? Wie lässt sich dies im Bereich der Übersetzungen und besonders der Antigone- Übersetzungen erscheinen?

Diplomstudiengang in Klassische Philologie ,Masterstudiengang "Sprache. Kultur, Translation" an der Johannes Gutenberg Universität Mainz, Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft, Sprachen: A- Sprache: Griechisch, B- Sprache: Deutsch.Seit 2006 arbeite ich als Griechisch Lehrerin und seit 2011 als Freelancer- Übersetzerin.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 112
Erscheinungsdatum 30.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-639-49484-6
Verlag AV Akademikerverlag
Maße (L/B/H) 22/15/0,7 cm
Gewicht 185 g

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0