>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Traumfrau mit Lackschäden

(3)
Traumfrau Cora Schiller wird fünfzig – und gerät in die Krise. Ihr Sohn ist weg, ihr Mann ist weg, dafür taucht ein ehemaliger Liebhaber auf, und bei ihr zu Hause drängeln sich ihre Freundinnen, die es noch mal wissen wollen. Sie wünschen sich neue Männer, neue Jobs, neue Abenteuer – nur Cora wäre es am liebsten, wenn alles so bliebe, wie es ist.

Graue Strähnen im Haar, Fältchen, die über Nacht entstehen, unerklärliche Gewichtszunahme – als »Traumfrau« älter zu werden ist eine echte Herausforderung. Cora Schiller ist entschlossen, ihr mit Würde zu begegnen. An ihrem fünfzigsten Geburtstag aber wird plötzlich alles anders. Sohn Paul zieht in eine WG, Ehemann Ivan braucht für sein Kunstprojekt eine Auszeit, und in ihrem Freundeskreis herrscht Gefühlschaos: die eine verlässt ihren Mann, eine andere verliebt sich in eine Frau, die dritte will endlich das große, erotische Abenteuer erleben, und dann taucht auch noch Coras ehemaliger Lover auf und sorgt für Verwicklungen. Zweifel am Ideal der monogamen Zweierbeziehung werden für Cora, die als Paarvermittlerin versucht, ihren Kunden zum ersehnten Traumpartner zu verhelfen, immer größer. Als es zur Krise kommt, fragt Cora sich besorgt: Haben Frauen ihres Alters noch ein Leben? Haben sie noch Sex? Oder müssen sie statt erotischer Dessous jetzt Stützstrümpfe tragen? Schließlich stellt sie fest, dass das Leben noch jede Menge Überraschungen für sie bereithält.

Rezension
"Die Herausforderungen des Frauseins ab 50 verpackt Amelie Fried, selbst 55, in "Traumfrau mit Lackschäden" sehr amüsant."
Portrait
Amelie Fried, Jahrgang 1958, wurde als TV-Moderatorin bekannt. Alle ihre Romane waren Bestseller. Traumfrau mit Nebenwirkungen, Am Anfang war der Seitensprung, Der Mann von nebenan, Liebes Leid und Lust und Rosannas Tochter wurden erfolgreiche Fernsehfilme. Für ihre Kinderbücher erhielt sie verschiedene Auszeichnungen, darunter den »Deutschen Jugendliteraturpreis«. Zusammen mit ihrem Mann Peter Probst schrieb sie den Sachbuch-Bestseller Verliebt, verlobt – verrückt?. Bei Heyne erschien zuletzt der Roman Ich fühle was, was du nicht fühlst. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in München.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.06.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641136345
Verlag Heyne
Dateigröße 893 KB
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Traumfrau mit Lackschäden

Traumfrau mit Lackschäden

von Amelie Fried
(3)
eBook
9,99
+
=
Traumfrau mit Nebenwirkungen

Traumfrau mit Nebenwirkungen

von Amelie Fried
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
3
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein typisches Frauenbuch, mit viel Witz verfasst. A. Fried taucht die Leserinnen in eine Chaoswelt.

Unterhaltsame Komödie
von einer Kundin/einem Kunden am 09.09.2014

Als Urlaubslektüre zu empfehlen, sehr witzig, allerdings etwas seicht. Thematisiert das Liebesleben von verheirateten Frauen um die 50 recht gut. Man muss häufig schmunzeln, das Ende ist jedoch sehr vorhersehbar...

schöne Urlaubslektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Hagen am 27.06.2014
Bewertet: Klappenbroschur

Wieder ein kurzweiliges Buch von Amelie Fried. Ich habe es in zwei Tagen durchgelesen. Es geht um die Protagonistin Cora, die eine Partnervermittlung besitze, aber gerade selber Probleme in ihrer Beziehung mit dem Künstler Ivan hat. Außerdem kann sie sich schlecht von ihrem 18 jährigen Sohn abnabeln. Gelacht habe... Wieder ein kurzweiliges Buch von Amelie Fried. Ich habe es in zwei Tagen durchgelesen. Es geht um die Protagonistin Cora, die eine Partnervermittlung besitze, aber gerade selber Probleme in ihrer Beziehung mit dem Künstler Ivan hat. Außerdem kann sie sich schlecht von ihrem 18 jährigen Sohn abnabeln. Gelacht habe ich bei den Kandidaten in der Partnervermittlung. Die Charaktere kamen mir bekannt vor. Ich habs gern gelesen.