Die schweigenden Frauen

Thriller

Gabriel Tretjak Band 3

Max Landorff

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,30

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 8,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 26,99

Accordion öffnen
  • Die schweigenden Frauen

    6 CD (2014)

    Versandfertig in 1 - 2 Wochen

    € 26,99

    6 CD (2014)

Beschreibung

Die abgeschnittenen Beine einer Prostituierten.
Ein Schmetterlingstattoo.
Ein Pfarrer. Eine Mordserie.
Und Frauen, die beharrlich schweigen.

Gabriel Tretjak ist der REGLER. Für die, die es sich leisten können, regelt er Karriere, Liebe, Geld. Da wird in sein Berliner Apartment ein Paket geliefert. Zwei eingeschweißte Frauenbeine, abgetrennt an der Hüfte. Mit einem Tattoo, das nur einer so gut kennt wie der REGLER selbst: sein Bruder. Zur gleichen Zeit findet in Niederbayern ein Pfarrer einen abgeschnittenen Frauenkopf vor dem Altar. Und in Südfrankreich wartet eine Frau in einem Cape unter einem Kirchturm. Jede Nacht. Seit Jahren ...

Coole Action, rasantes Tempo und die ungewöhnlichste Figur im deutschen Thriller: der REGLER.

Man ist von Anfang an mitten drin, und die Spannung zieht sich von Beginn bis zum Ende durch das Buch.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.05.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783104017631
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 793 KB
Verkaufsrang 28648

Weitere Bände von Gabriel Tretjak

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
0
0

Wo endet die Utopie?
von einer Kundin/einem Kunden am 13.08.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein rasantes Buch, das Gabriel Tretjak in seinem bisher härtesten Fall zeigt. Ein Fall, den man sich in seinen politischen Dimensionen gar nicht vorstellen möchte. Die Geschichte der schweigenden Frauen, die zur Rache schreiten, wirkt so reißerisch und wird doch in so nüchterner Sprache erzählt und logisch begründet, dass man ... Ein rasantes Buch, das Gabriel Tretjak in seinem bisher härtesten Fall zeigt. Ein Fall, den man sich in seinen politischen Dimensionen gar nicht vorstellen möchte. Die Geschichte der schweigenden Frauen, die zur Rache schreiten, wirkt so reißerisch und wird doch in so nüchterner Sprache erzählt und logisch begründet, dass man sich der Frage nach möglicher Wahrheit nicht entziehen kann. Was entscheide ich frei? Wo endet Manipulation? Endet sie überhaupt?

Noch 20 Tage
von Ira Rübenkönig aus Baden-Baden am 17.03.2015

Gariel Tretjak ist wieder der " Regler "- Er hat es sich zur Aufgabe gemacht (wie schon in den 2 vorangegangenen Büchern ) , sich in fremde Leben einzumischen. Diese Leben zu verändern oder diese ganz neu aufzustellen. Ohne moralische Grenzen, aber für sehr viel Geld. Sind sich seine jeweiligen Auftragsgeber auch der Konsequen... Gariel Tretjak ist wieder der " Regler "- Er hat es sich zur Aufgabe gemacht (wie schon in den 2 vorangegangenen Büchern ) , sich in fremde Leben einzumischen. Diese Leben zu verändern oder diese ganz neu aufzustellen. Ohne moralische Grenzen, aber für sehr viel Geld. Sind sich seine jeweiligen Auftragsgeber auch der Konsequenzen bewusst?? Um ein neues Leben mit seiner Lebens- und Geschäftspartnerin in Hongkong beginnen zu können, braucht Gabriel, der " Regler ", noch 20 Tage. In denen er mit seinem bisherigen Leben abschließt. Doch als er unverhofft, ein großes Paket zugestellt bekommt, bleibt nichts mehr so, wie es gedacht war. Eine graue Eminenz, sein stummer Bruder, Tote, Wirtschaftskriminalität, Prostitutionsringe werden nüchtern, knapp, brisant, spannend und gut lesbar auf 320 Seiten dargestellt. Mein Tipp: Die " Regler - Thriller" hintereinander lesen!

Zuende geregelt, Herr Tretjak?
von einer Kundin/einem Kunden am 10.07.2014
Bewertet: Paperback

Einmal Regler - immer Regler! So könnte das Schicksal seinen Lauf nehmen, denn zwanzig Tage, bevor Gabriel Tretjak, der Regler, sein neues Leben beginnt, holt ihn seine eigene Vergangenheit mit solcher Wucht ein, dass man gespannt ist, wie er sich da herauswindet. Viele Figuren aus seiner Vergangenheit tauchen wieder auf, sogar ... Einmal Regler - immer Regler! So könnte das Schicksal seinen Lauf nehmen, denn zwanzig Tage, bevor Gabriel Tretjak, der Regler, sein neues Leben beginnt, holt ihn seine eigene Vergangenheit mit solcher Wucht ein, dass man gespannt ist, wie er sich da herauswindet. Viele Figuren aus seiner Vergangenheit tauchen wieder auf, sogar mit seinem Bruder nimmt er Kontakt auf. Hat man die ersten beiden Bücher vom "Regler" gelesen, ist das Verständnis des dritten Bandes einfacher. Doch auch für Erstleser geht das bekannte Regler-Konzept auf: spannend, wendungsreich und äußerst kurzweilig bis zum Schluss !!! Man darf gespannt sein, ob der Regler noch einmal zurückkommt!!! Zu wünschen wäre es!


  • Artikelbild-0