Meine Filiale

Die sieben Geheimnisse guten Sterbens

Erfahrungen einer Palliativschwester

Annette Bopp, Dorothea Mihm

(3)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
22,99
22,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 10,90

Accordion öffnen
  • Die sieben Geheimnisse guten Sterbens

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    € 10,90

    Goldmann

eBook (ePUB)

€ 8,99

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

€ 22,99

Accordion öffnen
  • Die sieben Geheimnisse guten Sterbens

    CD (2014)

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 22,99

    CD (2014)

Hörbuch-Download

€ 19,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Gibt es das – das gute Sterben?

Wie wird es sein, wenn uns nicht mehr viel Zeit bleibt? Dorothea Mihm hat ihr Leben der Aufgabe gewidmet, Menschen ein Sterben in Würde zu ermöglichen. Von den ersten Anfängen an begleitete sie die Entwicklung der Palliativmedizin und kam Sterbenden in ihren letzten Tagen und Stunden so nah wie nur wenige Menschen. Zusammen mit der Medizinjournalistin Annette Bopp zeigt sie: Wir können dem Tod zwar nicht entgehen, doch wir können uns und andere vorbereiten, um ihm angstfrei und friedvoll entgegenzusehen. Ein berührendes Buch voller hilfreicher und praktischer Informationen über einen neuen, hoffnungsvollen Umgang mit dem Tod.

Annette Bopp, geboren 1952, ist Diplom-Biologin, Medizin-Journalistin und erfolgreiche Sachbuchautorin zu Gesundheits- und Familienthemen. Für ihre Arbeit wurde sie mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit der "Goldenen Feder" der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe. Sie lebt mit ihren beiden Kindern in Hamburg.

Dorothea Mihm, geboren in der Rhön, arbeitet seit über 30 Jahren als Krankenschwester, davon 15 Jahre in der Pflege mit Palliativpatienten. Auf ihren zahlreichen Reisen nach Asien lernte sie neue Wege des Umgangs mit dem Sterben kennen und integriert diese in ihre Arbeit wie auch die "Basale Stimulation" und andere im Westen entwickelte therapeutische Methoden. Als Autorin und Seminarleiterin gibt sie ihr Wissen an Fachpublikum und Laien weiter.

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Annette Bopp
Spieldauer 630 Minuten
Erscheinungsdatum 06.06.2014
Verlag ABOD Verlag
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783954713196

Buchhändler-Empfehlungen

Memento mori: Der Tod gehört zum Leben

Gerda Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

Letzte Station Hospiz. Todkranke Menschen bestmöglich und würdevoll zu betreuen ist eine große Herausforderung. Die Autorin und Palliativschwester erzählt von ihrem Arbeitsalltag und Möglichkeiten, den Übergang angstfrei und doch bewusst erlebbar zu gestalten. Ein beeindruckendes Buch mit nachhaltiger Wirkung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

ein Herz für das Leben...
von einer Kundin/einem Kunden aus Brittern am 06.02.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

ein wundervolles Buch, dass Sie bei der Hand nimmt - in kleinen Schritt die körperlichen Veränderungen des Sterbens beschreibt und was Sie tun können in den einzelnen Phasen , so dass Sie Sicherheit und Vertrauen finden. Absolute Pflichtlektüre für Pfarrer, Aerztin, Krankenpfleger.

Nachhaltig bewegend...
von einer Kundin/einem Kunden aus Mettmann am 22.06.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein großartiges Buch, das Einblicke bietet die auf wertvollen Erfahrungen beruhen. Man wird berührt, bewegt und angeregt. Mir war es in Anbetracht meiner ehrenamtlichen Tätigkeit eine Bereicherung und Anregung dieses Buch zu lesen, aber ist meiner Meinung nach für jeden eine wertvolle Lektüre, auch wenn man nicht mit Sterbenden ... Ein großartiges Buch, das Einblicke bietet die auf wertvollen Erfahrungen beruhen. Man wird berührt, bewegt und angeregt. Mir war es in Anbetracht meiner ehrenamtlichen Tätigkeit eine Bereicherung und Anregung dieses Buch zu lesen, aber ist meiner Meinung nach für jeden eine wertvolle Lektüre, auch wenn man nicht mit Sterbenden arbeitet.


  • Artikelbild-0