>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Welt in Flammen

Lesung

(18)
Mai 1940: Deutsche Panzer rollen westwärts. Während in Paris die Angst um sich greift, bricht der Simplon-Orient-Express ein letztes Mal nach Istanbul auf. An Bord des Zuges eine schicksalhafte Reisegesellschaft. Jeder von ihnen mit einem ganz eigenen Grund, diese letzte Fahrt unter allen Umständen anzutreten. Ebenfalls an Bord die Agenten aller kriegführenden Mächte. Was niemand von ihnen ahnt: Im Zug befi ndet sich etwas, nach dem Hitler seine Truppen in ganz Europa suchen lässt. Die Fahrt steht von Anfang an unter einem schlechten Stern. Jeder Grenzübertritt kann das Ende bedeuten. Jeder der Passagiere fürchtet den nächsten Tag. Schließlich bricht Feuer aus. Und während Europa in Dunkelheit versinkt, rast der Zug als lodernde Fackel durch die Nacht …
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Oliver Rohrbeck
Anzahl 8
Erscheinungsdatum 05.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783899647952
Genre Historischer Roman, nach 1945, Gegenwartsliteratur
Verlag Audiobuch
Auflage 1
Spieldauer 600 Minuten
Hörbuch (CD)
28,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Welt in Flammen

Welt in Flammen

von Benjamin Monferat
(18)
Hörbuch (CD)
28,99
+
=
Glaser, B: Bühlerhöhe/8 CDs

Glaser, B: Bühlerhöhe/8 CDs

von Brigitte Glaser
(95)
Hörbuch (CD)
19,99
+
=

für

48,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
12
6
0
0
0

Unterhaltsam
von Lerchie am 22.04.2018
Bewertet: Klappenbroschur

März 1940. Francois hatte etwas in den Waggon geschmuggelt, doch er wurde erwischt?. Eva Heilmann war auf dem Wer zu einem Treffen mit dem entmachteten carpathischen König ? Der carpathische König wollte mit dem Simplon-Orient-Express zurück in seine Heimat. Und unterwegs wollte er heiraten? Als Eva das hörte, rannte sie durch die... März 1940. Francois hatte etwas in den Waggon geschmuggelt, doch er wurde erwischt?. Eva Heilmann war auf dem Wer zu einem Treffen mit dem entmachteten carpathischen König ? Der carpathische König wollte mit dem Simplon-Orient-Express zurück in seine Heimat. Und unterwegs wollte er heiraten? Als Eva das hörte, rannte sie durch die Stadt zum Zug und hatte Glück, obwohl sie kein Ticket hatte? Und plötzlich war sie verlobt? Auch der russische Großfürst Constantin Alexandrowitsch Romanow reiste mit seiner Familie in diesem Zug. Er hatte dem carpathischen König etwas anzubieten? Xenia die Tochter des Großfürsten erfuhr auf dieser Fahrt, dass sie heiraten solle?. Doch da gab es Raoul, den jungen Zugsteward? Unterwegs kam dann noch der Salonwagen des großdeutschen Führers mit seinem Gesandten hinzu? Und was wichtig war: Der anfangs erwähnte Waggon war auch zwischen die Waggons des Zuges gekoppelt worden? Was hatte Francois in den Waggon geschmuggelt? War es etwas Gefährliches? Was passierte mit Francois? War Eva die Geliebte des Königs? Oder warum wollte sie sich mit ihm treffen? Warum wollte der König unterwegs heiraten? Warum nicht warten, bis er angekommen wäre? Wie war Eva in den Zug gekommen? Und wieso war sie plötzlich verlobt? Was hatte der Großfürst dem König anzubieten? War es vielleicht zweierlei? Wen sollte Xenia heiraten? Was hatte es mit dem Steward Raoul auf sich? Wieso kam der Salonwagen mit Hitlers Gesandtem hinzu? Was hatte es mit diesem Waggon auf sich, der zwischen die anderen gekoppelt worden war? Alle diese Fragen ? und noch viel mehr ? beantwortet dieses Buch. Meine Meinung Das Buch ließ sich leicht und flüssig lesen. Ich hatte keine Probleme mit unklaren Worten oder gar ganzen Sätzen, der Schreibstil war also unkompliziert. Am Anfang musste ich erst mit den vielen Personen klarkommen, die in diesem Buch mitspielen. Da war zunächst mal der König von Carapthien, der Großfürst mit seiner Familie, Eva Heilmann, die plötzlich verlobt war (wobei mir der Grund dafür natürlich sofort klar war) die Schauspielerin Betty Marshall, das Ehepaar Richards und sonst noch die eine oder andere Person. Denn zunächst gab es absolut keinen Zusammenhang. Und dadurch hat es sich zu Anfang doch etwas gezogen. Trotzdem hat es der Autor fertiggebracht, auch hier schon spannende Momente einzufügen. Und so nach und nach wurde ich hier fündig und das Buch wurde richtig spannend. Sogar so spannend, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte, wollte schnellstens wissen wie es weiter und natürlich ausgeht. Was mir sehr gut gefallen hat ist das Personenregister am Ende des Buches, weas immer noch nicht selbstverständlich ist, es aber sein sollte. Außerdem wurden die historisch verbürgten Personen gekennzeichnet. Ich habe mich von diesem Buch, trotz der geringen Längen, sehr gut unterhalten gefühlt und es hat mir Spaß gemacht, es zu lesen. Von mir bekommt es eine Lese-/Kaufempfehlung und vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten

von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2017
Bewertet: anderes Format

Die letzte (fiktive)Fahrt des Orientexpress von Paris nach Istanbul im Klammergriff des 2. Weltkrieges. So viele Fahrgäste, so viele Absichten und Ziele treffen sich-toll erzählt!

Orient Express
von einer Kundin/einem Kunden aus Chemnitz am 29.07.2016
Bewertet: Klappenbroschur

Ein überaus gelunges Buch, die fiktive Geschichte über den Orient Express wird mit historischen Ereignissen verbunden. Der Spannungsbogen wird die ersten 300/400 Seiten immer mehr gesteigert, da man nicht weiß, welche Person jetzt gut oder schlecht sind. Es ist aber auch etwas frustrierend, dass erst die letzten 150 Seiten Ausschuss... Ein überaus gelunges Buch, die fiktive Geschichte über den Orient Express wird mit historischen Ereignissen verbunden. Der Spannungsbogen wird die ersten 300/400 Seiten immer mehr gesteigert, da man nicht weiß, welche Person jetzt gut oder schlecht sind. Es ist aber auch etwas frustrierend, dass erst die letzten 150 Seiten Ausschuss über den wahren Charakter der einzelnen Personen gibt. In der Mitte des Buches wird es etwas langweilig und ich musste mich stellenweise zwingen weiterzulesen. Aber es hat sich gelohnt, ich kann dieses Buch nur empfehlen.