Meine Filiale

Die allmähliche Verfertigung der Diagnose im Reden

Prädiagnostische Mitteilungen im Gespräch zwischen Arzt und Patient

Sprache und Wissen (SuW) Band 16

Thomas Spranz-Fogasy

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
79,95
79,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innerhalb 48 Stunden Versandkostenfrei
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 79,95

Accordion öffnen

eBook

ab € 79,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Wie Ärzte in Gesprächen mit Patienten zu ihrer Diagnose kommen, ist sowohl in der Medizin als auch in der Gesprächsforschung kaum untersucht. Neben Fragen, die auch schon diagnostisches Wissen dokumentieren, sind es insbesondere prädiagnostische Mitteilungen, mit denen Ärzte diagnostisch relevante Aspekte erfassen und für eine diagnostische Integration festhalten. In solchen Mitteilungen sagt der Arzt, was er gerade sieht, hört und fühlt oder denkt. Der Patient wird so am gedanklichen Diagnoseprozess beteiligt.Die Untersuchung analysiert die Inhalte prädiagnostischer Mitteilungen, ihre linguistischen und interaktionalen Eigenschaften sowie die damit verbundene Dokumentation kognitiver Prozesse. Darauf aufbauend wird in ausführlichen Fallanalysen gezeigt, wie prädiagnostische Mitteilungen verschiedene explorative und auch schon therapeutische Funktionen erfüllen können, wie bspw. die Vorbereitung des Patienten auf weitere Untersuchungen, der Perspektivenwechsel zu psychosomatischen Zusammenhängen oder die Herstellung von Vertrauen.

Thomas Spranz-Fogasy, Institut für Deutsche Sprache, Mannheim / Universität Mannheim.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 178
Erscheinungsdatum 14.07.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-11-036326-5
Verlag De Gruyter Mouton
Maße (L/B/H) 23,6/16/1,6 cm
Gewicht 388 g
Auflage 1

Weitere Bände von Sprache und Wissen (SuW)

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0