Der Ruf des Kuckucks / Cormoran Strike Bd.1

Ein Fall für Cormoran Strike

Cormoran Strike Band 1

Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)

(53)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,30
11,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 11,30

Accordion öffnen
  • Der Ruf des Kuckucks / Cormoran Strike Bd.1

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    € 11,30

    Blanvalet

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

€ 12,89

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 8,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Auftakt für Cormoran Strike & Robin - ein außergewöhnliches Ermittlerduo!


Als das berühmte Model Lula Landry von ihrem schneebedeckten Balkon im Londoner Stadtteil Mayfair in den Tod stürzt, steht für die ermittelnden Beamten schnell fest, dass es Selbstmord war. Der Fall scheint abgeschlossen. Doch Lulas Bruder hat Zweifel - ein Privatdetektiv soll für ihn die Wahrheit ans Licht bringen.


Cormoran Strike hat in Afghanistan körperliche und seelische Wunden davongetragen, mangels Aufträgen ist er außerdem finanziell am Ende. Der spektakuläre neue Fall ist seine Rettung, doch der Privatdetektiv ahnt nicht, was die Ermittlungen ihm abverlangen werden. Während Strike immer weiter eindringt in die Welt der Reichen und Schönen, fördert er Erschreckendes zutage und gerät selbst in große Gefahr...


Ein fesselnder, einzigartiger Kriminalroman, der die Atmosphäre Londons eindrucksvoll einfängt - von der gedämpften Ruhe in den Straßen Mayfairs zu den versteckten Pubs des East Ends und dem lebhaften Treiben Sohos. "Der Ruf des Kuckucks" ist das hochgelobte Krimidebüt von J.K. Rowling, geschrieben unter dem Pseudonym Robert Galbraith, in dem sie mit Cormoran Strike einen ungewöhnlichen Ermittler präsentiert.



"Klassekrimis der Agatha-Christie-Schule." Hannoversche Allgemeine Zeitung Online

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 656
Erscheinungsdatum 06.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-38321-4
Reihe Die Cormoran-Strike-Reihe 1
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 19/12,3/7,2 cm
Gewicht 558 g
Originaltitel The Cuckoo's Calling
Übersetzer Wulf Bergner, Christoph Göhler, Kristof Kurz
Verkaufsrang 7332

Buchhändler-Empfehlungen

Perfekt für jeden Sherlock Holmes Fan

Jaci Waibel, Thalia-Buchhandlung Bürs

Das weltweit berühmte Model Lula Landry wirft sich in einer eiskalten Winternacht aus dem Fenster ihres Appartmens und stirb. Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass es Selbstmord war. Doch das will John Bristow, der Bruder von Lula nicht wahrhaben. So beschließt er den Anwalt Comoran Strike anzuheuern um zu beweisen, dass sie ermordet wurde. Doch was ist wirklich die Wahrheit? Ein sehr packender Roman im Stil von Sherlock Holmes. Man merkt einfach, dass die Autorin die Selbe wie bei Harry Potter ist, da sie einen mit ihrem Schreibstil fesselt und nicht mehr loslässt. Ich kann es kaum erwarten den zweiten Teil der Trilogie zu lesen.

Der Ruf des.....

Ingrid Führer, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Joanne K. Rowling hat unter diesem Namen eine Krimi ganz im Stile Agathe Christie's geschrieben. Die Charaktere sind meisterhaft gezeichnet. Es ist wirklich ihr Talent mit Worten Bilder im Kopf zu erzeugen. Der Afganistan Veteran Cormoran Strike ist ein Privatdetektiv, der den Tod eines Supermodels untersuchen soll. Ihr Bruder glaubt nicht an Selbstmord. An seiner Seite ist die Assistentin Robin. Eine smarte junge Frau vom Lande, die durch eine Arbeitsagentur vermittelt, auf ihren Traum trifft für einen Privatdetektiv zu arbeiten. Die Geschichte wird in einer gepflegten Sprache erzählt, wenn auch mit langen Dialogen. Mir persönlich hat die Geschichte gut gefallen und ich freue mich auf eine Fortsetzung, die es hoffentlich geben wird.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
53 Bewertungen
Übersicht
31
13
5
0
4

Ein gelungener Auftakt
von einer Kundin/einem Kunden am 25.06.2021

Ein nicht mehr ganz taufrischer Detektiv, eine pfiffige Assistentin und ein Selbstmord, der vielleicht doch keiner ist. Mehr braucht es nicht für einen klassischen Detektivroman und genau das ist der erste Teil dieser Reihe für mich: ein solider Detektivroman. Zwar gab es für mich keine absoluten Wow-Momente, doch schon kurz nac... Ein nicht mehr ganz taufrischer Detektiv, eine pfiffige Assistentin und ein Selbstmord, der vielleicht doch keiner ist. Mehr braucht es nicht für einen klassischen Detektivroman und genau das ist der erste Teil dieser Reihe für mich: ein solider Detektivroman. Zwar gab es für mich keine absoluten Wow-Momente, doch schon kurz nachdem ich das Buch beendetet hatte, begann ich das sympathische Ermittlerteam zu vermissen. Ich bin gespannt auf Band 2!

Ich habe mich richtig gut unterhalten gefühlt
von einer Kundin/einem Kunden am 22.04.2021

Ganz ehrlich? Ich hatte schon Bedenken das neue Jahr mit einem 650 Seiten Schinken zu starten. Natürlich war mir das offene Geheimnis um das Pseudonym Robert Galbraith bekannt, was aber meine Zweifel nur zusätzlich bestärkte. Immerhin bewies ich in der Vergangenheit bei "Ein plötzlicher Todesfall" diese Beharrlichkeit nicht.... Ganz ehrlich? Ich hatte schon Bedenken das neue Jahr mit einem 650 Seiten Schinken zu starten. Natürlich war mir das offene Geheimnis um das Pseudonym Robert Galbraith bekannt, was aber meine Zweifel nur zusätzlich bestärkte. Immerhin bewies ich in der Vergangenheit bei "Ein plötzlicher Todesfall" diese Beharrlichkeit nicht. Zum Glück wurden meine Hemmungen beim Lesen des ersten Kapitels direkt über Bord geworfen. Die Geschichte um den heruntergekommenen Privatdetektiv Cormoran Strike und seiner, zunächst versehentlich eingestellten, äußerst engagierten Assistentin Robin, welche zusammen den vermeintlichen Selbstmord eines Topmodels auf Wunsch dessen Bruders durchleuchten, fesselt ab der ersten Seite. Nicht unerheblich ist dabei die tiefe und ausführliche Charakteren-Zeichnung die die Autorin betreibt. Die Ermittlungen in den Kreisen der Reichen und Schönen, sowie der daraus resultierenden Gespräche mit potentiellen Verdächtigen, erinnerten mich immer wieder an frühe Werke von Agatha Christie. So finden sich Motive und mögliche Tathergänge und der aufmerksame Leser wird häufig aufgefordert, seine eigenen Schlüsse zu ziehen. Über die Schlüssigkeit des Falls lässt sich dann aber am Ende streiten, doch war für mich hier ganz klar der Weg das Ziel. Ich habe mich richtig gut unterhalten gefühlt und verbrachte die vergangenen sechs Tage sehr gerne mit den Protagonisten.

von einer Kundin/einem Kunden am 08.03.2021
Bewertet: anderes Format

Ein wirklich fantastischer englischer Detektivroman. Hier wird klassisch ermittelt, ein Detektiv und seine Assistentin, wunderbar britisch.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5