>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Sklavenkind

Ein nepalesisches Mädchen kämpft um seine Freiheit. Ausgezeichnet mit dem Youth Courage Award for Education 2013

(3)
Meine Mutter weinte, und ich weinte auch. Der Mann packte mich am Arm und zog mich mit sich fort. Die Hütten, das Dorf und die Felder sahen aus wie immer. Aber für mich sollte von diesem Tag an nichts mehr so sein wie früher.
Urmila ist sechs Jahre alt, als ihre Familie sie aus der Not heraus als Kamalari – Sklavenmädchen – verkauft. Von nun an muss sie weit fort von zu Hause arbeiten und reichen Herrschaften dienen. Sie erhält nur Reste zu essen, wird gedemütigt, schikaniert und ausgebeutet. Zwölf Jahre dauert ihr Martyrium, dann kommt sie endlich frei. Doch die Zeit in der Sklaverei hat sie stark gemacht. Urmila ist nicht länger bereit, das Unrecht hinzunehmen. Sie organisiert einen Protestmarsch von mehreren hundert Kamalari zum Regierungssitz und fordert ihren Lohn für die jahrelange Ausbeutung. Und das ist erst der Anfang, denn Urmila will ihren Kampf so lange fortsetzen, bis die letzte Kamalari befreit ist.

2014 wurde sie für den Trust Women Hero Award der Thompson Reuters Foundation nominiert, der im November in London verliehen wird.
Portrait
Urmila Chaudhary konnte sich nach ihrer Freilassung aus der Sklaverei ihren Traum erfüllen und endlich zur Schule gehen. Nach ihrem Abschluss möchte sie Anwältin werden, um sich für die Rechte der Kamalari einzusetzen.
Nathalie Schwaiger, 47, aufgewachsen in Südfrankreich und Brüssel, lebt derzeit in München. Seit 1994 schreibt die Journalistin und Autorin u.a. für Geo Saison, Freundin, Myself, Journal für die Frau und Brigitte - Schwerpunkt Reisen und Reportagen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 01.12.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-78473-0
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 18,9/12,6/2,7 cm
Gewicht 266 g
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Sklavenkind

Sklavenkind

von Urmila Chaudhary, Nathalie Schwaiger
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Gefangen in Deutschland

Gefangen in Deutschland

von Katja Schneidt
(8)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Es ist ein weises Lied voller Hoffnung“

Ingrid Führer, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Heute ist Urmila Chaudhary eine Hoffnungsträgerin und ein Vorbild für viele Kamalari Mädchen, die wie Urmila verkauft, verschleppt und dann vergessen worden sind. Eine faszinierende und starke junge Frau erzählt in "SKLAVENKIND" über ihre bewegte Vergangenheit.

Ihr Ziel ist es unter anderem aufzuklären, anderen Menschen die Augen zu öffnen oder auch zu zeigen, wie wichtig es ist stark zu sein und an sich zu glauben.

In diesem Buch lernt man viel über die Kultur Indiens, aber natürlich auch über die patriarchalische Gesellschaft kennen.

Mich hat diese Biographie erschüttert, berührt und nachdenklich gestimmt.

Fazit: Urmilas Erlebnisse zeigen uns auf, dass man in verschiedenen Lebenssituationen nicht aufgeben darf - wo auch immer man sich befindet.
Heute ist Urmila Chaudhary eine Hoffnungsträgerin und ein Vorbild für viele Kamalari Mädchen, die wie Urmila verkauft, verschleppt und dann vergessen worden sind. Eine faszinierende und starke junge Frau erzählt in "SKLAVENKIND" über ihre bewegte Vergangenheit.

Ihr Ziel ist es unter anderem aufzuklären, anderen Menschen die Augen zu öffnen oder auch zu zeigen, wie wichtig es ist stark zu sein und an sich zu glauben.

In diesem Buch lernt man viel über die Kultur Indiens, aber natürlich auch über die patriarchalische Gesellschaft kennen.

Mich hat diese Biographie erschüttert, berührt und nachdenklich gestimmt.

Fazit: Urmilas Erlebnisse zeigen uns auf, dass man in verschiedenen Lebenssituationen nicht aufgeben darf - wo auch immer man sich befindet.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
3
0
0
0

Tatsache
von Doris Lesebegeistert am 14.02.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Dieser Roman spielt in Nepal in dem armen Dorf Tharu. Urmila wird als Sklavin verkauft. Sie wird Jahre lang gedemütigt und ausgebeutet. Traurig aber wahr!