>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Erkenntnis / EDEN Trilogie Bd.2

Erkenntnis

EDEN Trilogie 2

(11)

Band 2 der EDEN-Trilogie: Erkenntnis
Das Undenkbare ist passiert. Juna ist aus dem Land der Frauen in die Freiheit geflohen, gedemütigt bleibt ihre Freundin Gwen zurück. Als diese mit einem Spähtrupp die Stadt der Männer auskundschaften soll, fällt sie in die Hände des jungen Kämpfers Logan - und setzt damit Ereignisse in Gang, die das Ende beider Welten bedeuten könnten ...

Portrait
Thomas Thiemeyer, geboren 1963, studierte Geologie und Geographie, ehe er sich selbständig machte und eine Laufbahn als Autor und Illustrator einschlug. Mit seinen Wissenschaftsthrillern und Jugendbuchzyklen, die etliche Preise gewannen, sich über eine halbe Million Mal verkauften und in dreizehn Sprachen übersetzt wurden, ist er eine feste Größe in der deutschen Unterhaltungsliteratur. Thomas Thiemeyer ist Mitglied des Phantastik-Autoren-Netzwerks PAN. Er lebt mit seiner Familie in Stuttgart.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 03.11.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51315-6
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 19,5/13,4/3,5 cm
Gewicht 454 g
Originaltitel Das verbotene Eden: Logan und Gwen
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Erkenntnis / EDEN Trilogie Bd.2

Erkenntnis / EDEN Trilogie Bd.2

von Thomas Thiemeyer
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Entscheidung / EDEN Trilogie Bd.3

Entscheidung / EDEN Trilogie Bd.3

von Thomas Thiemeyer
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von EDEN Trilogie

  • Band 1

    39178924
    Erwachen / EDEN Trilogie Bd.1
    von Thomas Thiemeyer
    (38)
    Buch
    10,30
  • Band 2

    39179250
    Erkenntnis / EDEN Trilogie Bd.2
    von Thomas Thiemeyer
    Buch
    10,30
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    39179253
    Entscheidung / EDEN Trilogie Bd.3
    von Thomas Thiemeyer
    Buch
    10,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
6
4
1
0
0

Kurzweilige Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden aus %3B505031984854217 am 04.05.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

„Sie kamen ohne Vorwarnung“, stieß die Frau aus. „Aus heiterem Himmel, mitten während der Abendandacht. Es ging so schnell, dass wir das Warnsignal erst hörten, als es schon zu spät war. Es war ein verdammter Alptraum.“ Juna hat mit David ihren Stamm verlassen, nicht nur ein Skandal sondern auch vor... „Sie kamen ohne Vorwarnung“, stieß die Frau aus. „Aus heiterem Himmel, mitten während der Abendandacht. Es ging so schnell, dass wir das Warnsignal erst hörten, als es schon zu spät war. Es war ein verdammter Alptraum.“ Juna hat mit David ihren Stamm verlassen, nicht nur ein Skandal sondern auch vor dem Hintergrund, dass sich die Situation zwischen Männern und Frauen zunehmend zuspitzt, für viele Menschen ein Denkanstoß, der sie an die Abgründe dessen bringt was sie bislang zu glauben meinten. Gwen, Junas’ Gefährtin bleibt mit gebrochenem Herzen zurück, ihre anstehende Prüfung zur Heilerin wird für sie eine anscheinend unüberwindbare Hürde, da sie von Selbstzweifeln und Kummer geplagt kaum zur Konzentration fähig ist. Abseits der privaten Tragödien schmieden die FührerInnen der Männer als auch der Frauen bereits Pläne wie das jeweils andere Geschlecht vernichtend geschlagen und in die Unterdrückung geführt werden kann. Noch ehe Gwen richtig begreift wie ihr geschieht, befindet sie sich mit einem Corps Brigantinnen auf einem Himmelfahrtskommando um eine der wichtigsten Personen im Lager der Männer zu töten. Logan ist der aktuelle Champion im Lager der Männer und bringt damit viel Macht in die Reihen seines Stammes. Sehr bald muss er aber erkennen, dass er nicht viel mehr ist als der Spielball der Mächtigen. Inmitten eines weiteren drohenden Krieges lernen Logan und Gwen sich kennen und müssen ihre Vorurteile gegenüber dem jeweiligen anderen Geschlecht versuchen abzulegen, wollen sie überleben. Teil 2 der Eden-Trilogie knüpft direkt an das Ende von Teil 1, wird aber nun von zwei anderen ProtagonistInnen erzählt. Thiemeyer setzt konsequent die Geschichte weiter fort und bleibt dabei seinem Schreibstil und den Charakteren treu. Als LeserIn fühlt man sich also sehr schnell wieder in der Geschichte zuhause. Bereits in Teil 1 aufgetauchte Fragen werden allerdings wieder nicht beantwortet und auch diesmal bleiben die Motive der Charaktere an der Oberfläche. Eine wirklich tiefgreifende Auseinandersetzung mit den Beweggründen einzelner Personen findet nicht statt. Insgesamt ist auch der zweite Teil der Eden-Trilogie ein schönes Leseerlebnis, so die LeserInnen nicht allzu kritisch an den Stoff herangehen und Fakten als gegeben akzeptieren.

überzeugender zweiter Teil
von Manja Teichner aus Krefeld am 27.08.2013
Bewertet: eBook (ePUB)

Der dystopische Jugendroman „Das verbotene Eden: Logan und Gwen“ stammt von Thomas Thiemeyer. Es ist der zweite Teil der „Eden“ – Trilogie und obwohl es eine Fortsetzung ist, so ist dieser Teil doch ganz anders als der erste Band um „David und Juna“. Die Protagonisten in dieser Geschichte sind komplett... Der dystopische Jugendroman „Das verbotene Eden: Logan und Gwen“ stammt von Thomas Thiemeyer. Es ist der zweite Teil der „Eden“ – Trilogie und obwohl es eine Fortsetzung ist, so ist dieser Teil doch ganz anders als der erste Band um „David und Juna“. Die Protagonisten in dieser Geschichte sind komplett anders gestrickt als im Vorgängerband. Gwen ist zu Beginn sehr enttäuscht von Juna. Sie ist einfach so gegangen, für einen Mann. Sie stürzt sich in Arbeit und möchte unbedingt Heilerin werden. Allerdings bei der entscheidenden Prüfung versagt sie letztlich. Doch nach einem erneuten Angriff der Männer rettet Gwen einer jungen Frau das Leben und so bekommt sie doch noch den Titel „Heilerin“. Als die Frauen eine Gruppe von Brigantinen ausschicken schließt sich Gwen dieser an. Das Ziel: Den Inquisitor töten. Während der Reise wird Gwen mit einem der „Bösen“ konfrontiert, sie trifft auf einen Mann, Logan. Während des Handlungsverlaufs macht Gwen eine unheimliche Entwicklung durch. Sie wird selbstbewusster und stärker. Sie lernt zudem zu vergessen und langsam aber sicher versteht sie alles genauer. Logan kommt aus den Außenbezirken. Er ist die rauen Umgangsformen somit gewohnt. Er führt ein einfaches Leben und gehorcht seinem Vater. Außerdem kümmert er sich noch um seinen „Bruder“ Dachs. Auf Frauen hat Logan keinen Hass. Nach seinem Sieg in der Arena erntet er Prestige und der Clanführer versucht ihn auf seine Seite zu ziehen. Doch Logan will sich nicht beeinflussen lassen. Allerdings schlägt das Prestige ganz schnell um und Logan wird, nach der Rettung von Gwen, ebenso gejagt. Gwen hat Logan in ihren Bann gezogen. Die Nebencharaktere sind ebenso sehr gut herausgearbeitet. Sie sind facettenreich und jeder von ihnen ist gleich wichtig. Jeder bringt seine Vergangenheit mit und hat seine eigene Zukunft. Der Schreibstil des Autors ist locker und sehr gut lesbar. Er schafft es gekonnt die Fantasie des Lesers anzuregen und beschreibt die Szenen bildhaft. Geschildert wird das Geschehen aus unterschiedlichen Perspektiven. Es kommen beispielsweise Logan und Gwen aber auch Arkana, der Inquisitor und Dachs zu Zug. Für jede dieser Perspektiven hat Thomas Thiemeyer den personalen Stil verwendet. Die Handlung selber ist wirklich niemals langweilig. Zu den bereits bekannten Dingen kommen neue hinzu. Es ist spannend und man ist als Leser ans Buch gefesselt. Die Grundstimmung ist recht düster. Die Handlung spielt an mehreren Orten, die man sich alle samt richtig super vorstellen kann. Das Ende ist sehr offen und kommt mit einem Cliffhanger daher. So will man als Leser unbedingt direkt im Anschluss den 3. Teil lesen, um zu erfahren wie alles endet. Fazit: „Das verbotene Eden: Logan und Gwen“ von Thomas Thiemeyer ist eine wirklich geniale Fortsetzung der dystopischen Trilogie. Liebenswerte Charaktere und eine mitreißende Handlung wissen komplett zu überzeugen! Absolute Leseempfehlung!

Überragende Fortsetzung
von Lielan am 26.11.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Thomas Thiemeyer konnte auch mit seiner Fortsetzung "Das verbotene Eden - Logan und Gwen" voll und ganz punkten. Für mich findet sich in dieser überaus gelungenen Dystopie kein Kritikpunkt. Der zweite Band der Trilogie knüpft nahtlos an den ersten Band an. Der Prolog beantwortet sogar noch meine offenen Fragen... Thomas Thiemeyer konnte auch mit seiner Fortsetzung "Das verbotene Eden - Logan und Gwen" voll und ganz punkten. Für mich findet sich in dieser überaus gelungenen Dystopie kein Kritikpunkt. Der zweite Band der Trilogie knüpft nahtlos an den ersten Band an. Der Prolog beantwortet sogar noch meine offenen Fragen des Endes, das wurde wirklich schön gelöst. Von Anfang bis Ende ist der Handlung spannungsvoll und lässt den Leser ein Gefühlschaos der besonderen Art durchleben. Das Buch beiseite zu legen wird hier zur Meisterprüfung und fordert extreme Überwindung. Thomas Thiemeyer hat sich noch einmal gesteigert. Band 1 war für mich schon eine der besten Dystopien und nun schreibt er so eine grandiose Fortsetzung. Ich bin wirklich gespannt, ob er sich zum dritten Buch der Reihe "Das verbotene Eden" auch wieder steigern kann. Sein Schreibstil ist mitreißend, atemberaubend, flüssig und hat eine Dauerspannung die Fingernägelzerkauend ist. Für die Wahl des Handlungsortes könnte ich Thomas küssen. Während der Handlung entdeckt Gwen ein ehemaliges Bahnschild vom Bahnhof Ehrenfeld und da musste ich direkt daran denke, wie ich ständig mit dem Re durch ebendiesen fahre. Der Leser blickt auf die Handlung und die Charaktere, denn Thomas hat hier die Er-Erzählform gewählt. Aber dies hat keine Auswirkung auf das Identifzieren mit den Protagonisten, denn diese werden dem Leser trotzdem unglaublich nah gebracht, sodass man selbst das Gefühl hat neben den Charakteren zu stehen. Die Welt in der Logan und Gwen leben ist schrecklich und für uns zum Glück nicht nachvollziehbar. Keine Liebe zwischen Männer und Frauen, nicht einmal Freundschaften, nein nur verbitterte Feindschaft. Ich würde nicht mit ihnen tauschen wollen, trotzdem verspührt man als Leser oftmals den Drang die Charaktere zu schütteln und irgendwie wach zu rütteln. Ein Glück schaffen die Protagonisten es bei Thomas Thiemeyers Dystopien immer sich in einander zu verlieben und letzendlich ihre Gefühle zu akzeptieren. Der Werdegang bis zu diesem Punkt ist wunderschön, weil die Liebe einfach glaubhaft rüber gebracht wird, der Leser glaubt sie ihnen sofort. Sie lernen sich kennen, ihnen werden Steine in den Weg gelegt, aber letzendlich schaffen sie es doch. Natürlich wird es ihnen nicht leicht gemacht sich zu finden, aber dies ist im realen Leben schließlich auch nicht so. Sowohl Gwen als auch Logan sind liebenswürdige Charaktere. Von Beginn an leidet der Leser mit ihnen und fiebert und kämpft an einigen Stellen mit ihnen um ihr Leben. Gwens größter Wunsch ist es Heilerin zu werden, dafür arbeitet sie hart, denn nur eine Begabung reicht keinesfalls. Sie ist unglaublich ehrgeizig, aber noch ein Grund dafür, dass sie sich bis zum Kopf in Arbeit stürzt ist das Verschwinden ihrer Lebensgefährtin Juna, noch dazu mit einem Mann. Das hat sie so sehr verletzt. Der Autor macht diesen Schmerz für den Leser greifbar, der Liebeskummer sprüht aus den Seiten. Aber auch Logan ist sehr ehrgeizig, um seine Ziele zu erreichen trainiert er hart. In diesem Punkt sind sich die beiden ebenbürtig und äußerst ähnlich. Der Leser merkt direkt, dass die beiden perfekt zueinander passen würden und spührt auch direkt die Verbundenheit.