Warenkorb
 

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Dünentod

Kriminalroman

Dünen 2

(14)
Der zweite Fall für das ostfriesische Ermittlerduo Tjark Wolf und Femke Folkmer:
Ein Mann ohne Fingerabdrücke, ein Raum voller Leichen – die Polizei jagt einem Phantom nach, einem Wahnsinnigen, der ein Arsenal von Waffen und Sprengstoff an sich gebracht hat und ein Massaker plant. Bevor die Polizei den Gesuchten fassen kann, entführt er eine voll besetzte Nordseefähre, um sie in die Luft zu jagen. Ermittler Tjark Wolf schafft es in letzter Sekunde, an Bord zu gelangen. Ein perfides Spiel beginnt: Der Attentäter gibt Tjark eine Stunde Zeit, dann will er die Fähre in die Luft jagen …
Portrait
Sven Koch, Hamburg, ist Vogelzüchter mit über 250 Brutpaaren verschiedener Arten, Schwerpunkt Sittiche, Nymphensittiche.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.04.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783426426579
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 795 KB
Verkaufsrang 28.661
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Dünen

  • Band 1

    36373572
    Dünengrab
    von Sven Koch
    (30)
    eBook
    9,99
  • Band 2

    39166917
    Dünentod
    von Sven Koch
    (14)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    40942223
    Dünenkiller
    von Sven Koch
    (5)
    eBook
    8,99
  • Band 4

    44108792
    Dünenfeuer
    von Sven Koch
    (2)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Hoher Spannungsfaktot“

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Wenn man sich erst einmal an die eigentümlichen Namen Tjark und Femke, nein, das sind keine Huskies, gewöhnt hat, so die Vornamen der Ermittler, dann ist man eh schon in einem ziemlich rasanten Thriller eingetaucht. in der eine entführte Fähre von einem Irren in die Luft gesprengt werden soll. Da ist zunächst einmal der Wettlauf mit der Zeit. aber auch der Reiz für den Leser, die Gedanken des Verbrechers mitlesen zu können. Wenn man sich erst einmal an die eigentümlichen Namen Tjark und Femke, nein, das sind keine Huskies, gewöhnt hat, so die Vornamen der Ermittler, dann ist man eh schon in einem ziemlich rasanten Thriller eingetaucht. in der eine entführte Fähre von einem Irren in die Luft gesprengt werden soll. Da ist zunächst einmal der Wettlauf mit der Zeit. aber auch der Reiz für den Leser, die Gedanken des Verbrechers mitlesen zu können.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
9
5
0
0
0

Charon der Fährmann der Unterwelt
von einer Kundin/einem Kunden am 12.03.2017
Bewertet: Taschenbuch

In diesem Krimi geht es um mehrere Tatenstränge. Einerseits der fast tödliche Angriff auf eine Polizistin Cheylan in deren Freizeit und andererseits ein Selbstmordattentäter auf der Fähre. Der Autor lässt seine Protagonisten realistisch erscheinen und man ist sofort vom Krimi gefesselt. Am Anfang sitzt er an seinem Computer aber dann wird... In diesem Krimi geht es um mehrere Tatenstränge. Einerseits der fast tödliche Angriff auf eine Polizistin Cheylan in deren Freizeit und andererseits ein Selbstmordattentäter auf der Fähre. Der Autor lässt seine Protagonisten realistisch erscheinen und man ist sofort vom Krimi gefesselt. Am Anfang sitzt er an seinem Computer aber dann wird er wirklich zum Charon, zum Fährmann der Unterwelt und will eine Fähre mit seinen Fahrgästen in diese senden. Kann Tjark ihn stoppen? Wer war der Täter der Ceylan fast getötet hat? Was war sein Motiv? Wart es eine der oberservierten Motorradbanden oder doch jemand anderer? Sven Koch hat sehr gute Recherchearbeit für seinen Krimi geleistet. Fazit, ein Krimi der einen nicht mehr loslässt, fesselt und einen fast zwingt durchzulesen.

Charon der Fährmann der Unterwe
von Caroas aus Zell am See am 12.03.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

lt In diesem Krimi geht es um mehrere Tatenstränge. Einerseits der fast tödliche Angriff auf eine Polizistin Cheylan in deren Freizeit und andererseits ein Selbstmordattentäter auf der Fähre. Der Autor lässt seine Protagonisten realistisch erscheinen und man ist sofort vom Krimi gefesselt. Am Anfang sitzt er an seinem Computer aber dann wird... lt In diesem Krimi geht es um mehrere Tatenstränge. Einerseits der fast tödliche Angriff auf eine Polizistin Cheylan in deren Freizeit und andererseits ein Selbstmordattentäter auf der Fähre. Der Autor lässt seine Protagonisten realistisch erscheinen und man ist sofort vom Krimi gefesselt. Am Anfang sitzt er an seinem Computer aber dann wird er wirklich zum Charon, zum Fährmann der Unterwelt und will eine Fähre mit seinen Fahrgästen in diese senden. Kann Tjark ihn stoppen? Wer war der Täter der Ceylan fast getötet hat? Was war sein Motiv? Wart es eine der oberservierten Motorradbanden oder doch jemand anderer? Sven Koch hat sehr gute Recherchearbeit für seinen Krimi geleistet. Fazit, ein Krimi der einen nicht mehr loslässt, fesselt und einen fast zwingt durchzulesen.

In der zweiten Hälfte sehr packend
von jiskett am 17.02.2017

"Dünentod" hat mir nicht ganz die Geschichte geliefert, die ich erwartet hatte. Das Attentat auf die Nordseefähre spielt eine sehr wichtige Rolle und dominiert die zweite Hälfte der Geschichte, aber zu Beginn steht etwas anderes im Vordergrund - ein Anschlag auf eine Kollegin des Protagonisten, die nur knapp mit... "Dünentod" hat mir nicht ganz die Geschichte geliefert, die ich erwartet hatte. Das Attentat auf die Nordseefähre spielt eine sehr wichtige Rolle und dominiert die zweite Hälfte der Geschichte, aber zu Beginn steht etwas anderes im Vordergrund - ein Anschlag auf eine Kollegin des Protagonisten, die nur knapp mit dem Leben davonkommt. Tjark Wolf versucht herauszufinden, wer ihr das angetan hat, und stößt dabei auf die Indizien, die ihn auf das geplante Attentat aufmerksam machen. Bis zu diesem Punkt war die Geschichte eher ruhig; die Ermittlungen waren gut dargestellt und als Leser wusste man schon, dass etwas großes, schreckliches passieren würde, aber die Polizei kam erst nach und nach dahinter und dieser Prozess war glaubwürdig geschildert. Dazu gab es noch persönliche Verwicklungen der Ermittler, die für mich weniger interessant waren, aber dazu beigetragen haben, dass man die Figuren näher kennen lernen konnte. Die zweite Hälfte dagegen war durchgehend spannend, obwohl der Täter von Anfang an fest steht. Wie die Inhaltsangabe schon verrät, muss der Protagonist versuchen, einen Attentäter in sehr kurzer Zeit zu stoppen, während alle äußeren Umstände gegen ihn arbeiten. Der Täter war dabei eine echte Bedrohung - fest entschlossen, sehr gut vorbereitet, ausreichend motiviert und im Glauben, das einzig richtige zu tun - und das Leben zahlreicher Menschen stand auf dem Spiel, nicht zuletzt das des Protagonisten, den der Leser bereits ausgiebig kennen gelernt hatte, sodass man das Buch kaum aus der Hand legen wollte. Die Geschichte war sehr fesselnd und ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht und ob die Katastrophe verhindert werden kann oder nicht, gerade, weil die Lage sich immer mehr zugespitzt hat. Am Ende werden beide Handlungsstränge aufgeklärt, aber der Autor wirft eine Theorie in den Raum, der das Potential für einen späteren Band hat und ich hoffe, dass er diesen Fall noch einmal aufgreifen wird, da diese Geschichte sehr vielversprechend wäre. Dieser Band bekommt 4 Sterne und ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen.