>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Roman ohne U

Roman

(26)
Am 21.?Dezember 2012 hätte die Welt untergehen sollen. Für die meisten Menschen war es bloß ein Tag wie jeder andere. Die Welt von Katharina Bergmüller hingegen brach zusammen.
Gerade erst schien es, als wäre es ihr gelungen, ihrem unbefriedigenden Leben eine neue Richtung zu geben und das Glück zu finden – da stirbt ihr Mann in einem Verkehrsunfall. Erst nach und nach erschließt sich Katharina, durch welche Geheimnisse ihr Schicksal, mit dem einer im sowjetischen Gulag verschollenen Pianistin und dem einer Architektin verknüpft sind: Eine nicht unwesentliche Rolle dabei spielt ihr Schwiegervater …

Meisterhaft und raffiniert komponiert Judith W. Taschler eine generationenübergreifende Familiensaga, in deren Mittelpunkt drei starke Frauen stehen. Herzergreifend, dramatisch, fesselnd bis zur letzten Seite!
Portrait

Judith W. Taschler, 1970 in Linz geboren, im Mühlviertel aufgewachsen. Studium der Germanistik und Geschichte. Sie lebt mit ihrer Familie in Innsbruck, arbeitete als Lehrerin und ist freie Schriftstellerin. Im Picus Verlag erschienen ihr Roman »Sommer wie Winter«, 2013 der Bestseller »Die Deutschlehrerin«, 2014 der Erzählband »Apanies Perlen« und der Roman »Roman ohne U«.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 336
Erscheinungsdatum 25.08.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7117-2018-4
Verlag Picus
Maße (L/B/H) 21,1/13,9/3,2 cm
Gewicht 525 g
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Roman ohne U

Roman ohne U

von Judith W. Taschler
(26)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
+
=
David

David

von Judith W. Taschler
(37)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
+
=

für

44,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Dramatisch, Fesselnd, Virtuos!“

Maria Brandstetter, Thalia-Buchhandlung Linz

Für mich ist es einer der "Besten Romane" von der Linzer Autorin Judith Taschler. Zwei Geschichten verfließen zu einem Roman zusammen. Genial! Für mich ist es einer der "Besten Romane" von der Linzer Autorin Judith Taschler. Zwei Geschichten verfließen zu einem Roman zusammen. Genial!

„Roman ohne U“

Michaela Klauser, Thalia-Buchhandlung St. Pölten

Judith Taschler erzählt hier einerseits die Geschichte der Familie Bergmüller: Julius und Katharina, die sehr jung ungeplant Eltern von Zwillingen werden. Ihre Überforderung mit der Situation, die Übersiedelung aufs Land, zu Julius´ Vater. Auf den Familienbesitz, eine alte Mühle, die er zu einem Wohnhaus umgebaut hat. Der Architekt kümmert sich liebevoll um die Enkelkinder und seine Schwiegertochter, was die Spannungen zu seinem Sohn noch vertiefen. Nach der Geburt des vierten Kindes flüchtet der stets untreue Julius in einen Vertreterjob in die ferne Stadt. Die zweite Geschichte besteht aus Aufzeichnungen von Thomas, der nach zwanzig Jahren in sibirischer Gefangenschaft nach Hause zurück kommt. Katharina erhält den Auftrag von seiner vermeintlichen Nichte Stephanie, die Biografie zu schreiben. Außer dem verwirrenden Einstieg, der sich bis zum Ende nicht aufklärt: Eine gelungene, berührende Geschichte – unbedingt lesen! Judith Taschler erzählt hier einerseits die Geschichte der Familie Bergmüller: Julius und Katharina, die sehr jung ungeplant Eltern von Zwillingen werden. Ihre Überforderung mit der Situation, die Übersiedelung aufs Land, zu Julius´ Vater. Auf den Familienbesitz, eine alte Mühle, die er zu einem Wohnhaus umgebaut hat. Der Architekt kümmert sich liebevoll um die Enkelkinder und seine Schwiegertochter, was die Spannungen zu seinem Sohn noch vertiefen. Nach der Geburt des vierten Kindes flüchtet der stets untreue Julius in einen Vertreterjob in die ferne Stadt. Die zweite Geschichte besteht aus Aufzeichnungen von Thomas, der nach zwanzig Jahren in sibirischer Gefangenschaft nach Hause zurück kommt. Katharina erhält den Auftrag von seiner vermeintlichen Nichte Stephanie, die Biografie zu schreiben. Außer dem verwirrenden Einstieg, der sich bis zum Ende nicht aufklärt: Eine gelungene, berührende Geschichte – unbedingt lesen!

„Bin schon gespannt“

Katharina Petz

Habe dieses Buch geschenkt bekommen und habe auch schon angefangen. Bin etwas schwer reingekommen weil von zwei Katharina´s die Rede ist. Mal sehen wie es aus geht. Die Hauptperson ist doch Katharina und nicht Stephanie oder? Da schon jemand von Stephanie als Biografin geschrieben hat. Habe dieses Buch geschenkt bekommen und habe auch schon angefangen. Bin etwas schwer reingekommen weil von zwei Katharina´s die Rede ist. Mal sehen wie es aus geht. Die Hauptperson ist doch Katharina und nicht Stephanie oder? Da schon jemand von Stephanie als Biografin geschrieben hat.

„Ein sehr spannendes Buch!“

Jacqueline Waibel, Thalia-Buchhandlung Bürs

Als die Biografin Katharina Bergmüller eine neue Kundin bekommt ändert sich alles für sie. Sie bekommt den Auftrag die aufregende Geschichte von Thomas Bergmüller zu Papier zu bringen, der im 2. Weltkrieg nach Russland in ein Gulag verschleppt wurde, dort unter Qualvollen Bedingungen Arbeiten musste und gleichzeitig die Liebe seines Lebens kennenlernte.
Für Katharina stellt sich jedoch heraus, dass die ganze Geschichte nicht so ist wie es scheint.

Das Buch ist sehr spannend und interessant. Die Kapitel werden in die Facetten einzelner Personen unterteilt was dem Buch das i-Tüpfelchen verleiht.
Dieses Buch ist es wert in ihrer Bibliothek zu stehen.
Als die Biografin Katharina Bergmüller eine neue Kundin bekommt ändert sich alles für sie. Sie bekommt den Auftrag die aufregende Geschichte von Thomas Bergmüller zu Papier zu bringen, der im 2. Weltkrieg nach Russland in ein Gulag verschleppt wurde, dort unter Qualvollen Bedingungen Arbeiten musste und gleichzeitig die Liebe seines Lebens kennenlernte.
Für Katharina stellt sich jedoch heraus, dass die ganze Geschichte nicht so ist wie es scheint.

Das Buch ist sehr spannend und interessant. Die Kapitel werden in die Facetten einzelner Personen unterteilt was dem Buch das i-Tüpfelchen verleiht.
Dieses Buch ist es wert in ihrer Bibliothek zu stehen.

„Ruhig kaufen“

Marie-Therese Reisenauer, Thalia-Buchhandlung Wien

Sie können sich den Roman ruhig kaufen, auch wenn der Titel doch wirklich kein "U" im Text verspricht. Aber stimmig ist r dann doch. Dazu müden Sie sich aber mit der Geschichte der Katharina Bergmüller auseinandersetzen. Der doch tatsächlich beim angekündigten Weltuntergang vom 21.12.2012 durch den plötzlichen Tod ihres Mannes bei einem Verkehrsunfall, die eigene Welt zusammenbricht. Was hat ihr Schicksal mit dem einer russischen Pianistin, im GULAG gefangen, und einer Architektin zum tun. Zwar manchmal sehr ins Reißerische abdriftend, ist die Verknüpfung der Schicksale dreier starker Frauen durchaus lesbar, und empfehlenswert. Sie können sich den Roman ruhig kaufen, auch wenn der Titel doch wirklich kein "U" im Text verspricht. Aber stimmig ist r dann doch. Dazu müden Sie sich aber mit der Geschichte der Katharina Bergmüller auseinandersetzen. Der doch tatsächlich beim angekündigten Weltuntergang vom 21.12.2012 durch den plötzlichen Tod ihres Mannes bei einem Verkehrsunfall, die eigene Welt zusammenbricht. Was hat ihr Schicksal mit dem einer russischen Pianistin, im GULAG gefangen, und einer Architektin zum tun. Zwar manchmal sehr ins Reißerische abdriftend, ist die Verknüpfung der Schicksale dreier starker Frauen durchaus lesbar, und empfehlenswert.

„Lesenswert!“

Yvonne Simone Vogl, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Lesenswerter Roman der Linzer Autorin Judith W. Taschler. Man will das Buch einfach nicht aus der Hand geben in dem es um eine Familiensaga geht, die so gekannt aufgebaut ist, dass sie bis zum Schluss spannend und fesselnd ist. Hat mir sehr gefallen. Lesenswerter Roman der Linzer Autorin Judith W. Taschler. Man will das Buch einfach nicht aus der Hand geben in dem es um eine Familiensaga geht, die so gekannt aufgebaut ist, dass sie bis zum Schluss spannend und fesselnd ist. Hat mir sehr gefallen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
18
4
3
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 21.05.2018
Bewertet: anderes Format

Diese Buch berührt, verstört und lässt den Leser mit vielen Gedanken zurück. Der Roman liest sich flüssig und ist an keiner Stelle langweilig. Ein absolutes Highlight!

von einer Kundin/einem Kunden am 08.02.2018
Bewertet: anderes Format

Sehr berührendes, spannendes Buch. Judith W. Taschler ist eine der besten Erzählerinnen, die ich kenne.

von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2016
Bewertet: anderes Format

Als Biografin bekommt Katharina den Auftrag, die Lebensgeschichte des ehemaligen Kriegsgefangenen Thomas aufzuschreiben. Eindrücklicher Familenroman!