Warenkorb
 

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Kinder der Freiheit / Jahrhundert-Saga Bd.3

Roman

Jahrhundert-Saga 3

(58)
Vom Bau der Mauer bis zu ihrem Fall! Die große Familiensaga vom Autor der Bestseller DIE SÄULEN DER ERDE und DIE TORE DER WELT geht weiter.

Der Krieg ist zu Ende, doch die Welt ist noch immer in Aufruhr. In Berlin wird eine Mauer errichtet, die Ost und West trennt und Millionen Familien zerstört. Nicht alle finden sich damit ab - trotz der Gefahr für Leib und Leben. Zur gleichen Zeit kämpfen die Schwarzen in Amerika für ihre Bürgerrechte, und die USA und die Sowjetunion stürzen sich in eine Auseinandersetzung, die die Welt an den Rand der Katastrophe führt. Wem kann man noch trauen in dieser Zeit, in der die Welt mehr als einmal am Abgrund steht?
Portrait
Ken Follett, geboren 1949 in Cardiff, Wales, war nach dem Studium am University College, London, zunächst Reporter bei einer Londoner Abendzeitung. Mit dem Spionagethriller Die Nadel schaffte er den Durchbruch als Schriftsteller. Der Roman, der mit dem Edgar Award ausgezeichnet und mit Donald Sutherland verfilmt wurde, ist bis heute in 30 Sprachen lieferbar.
Danach schrieb Follett zahlreiche weitere Romane, die alle Bestseller wurden. Seinen größten Erfolg feierte er mit Die Säulen der Erde (dt. 1990). Das Buch wurde Nr. 1 in den USA, Kanada, Großbritannien und Italien und hielt sich sechs Jahre lang auf der deutschen Bestsellerliste. Bei der Wahl der Lieblingsbücher der Deutschen 2004 im ZDF belegte es den dritten Platz und wurde 2010 in einer grandiosen 8-stündige Verfilmung zum TV-Ereignis, ebenso wie die Fortsetzung dieses Romans, Die Tore der Welt (dt. 2008).
Mit Sturz der Titanen (2010), gefolgt von Winter der Welt (2012), begann sein bislang ehrgeizigstes Werk: Eine dreibändige Familiensaga, die das ganze 20. Jahrhundert umspannt.
Neben seinem Interesse für Geschichte engagiert sich Ken Follett auch politisch; seine Frau Barbara gehörte als Labour-Abgeordnete dem britischen Unterhaus an. Außerdem spielt er zum Vergnügen Bass-Gitarre in einer Bluesband und setzt sich im Rahmen einer Stiftung für die Leseförderung ein.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 1036 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 16.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783838757131
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 8437 KB
Übersetzer Dietmar Schmidt, Rainer Schumacher
Verkaufsrang 1.925
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Jahrhundert-Saga

  • Band 1

    24435079
    Sturz der Titanen / Jahrhundert-Saga Bd.1
    von Ken Follett
    eBook
    9,99
  • Band 2

    31771000
    Winter der Welt
    von Ken Follett
    eBook
    9,99
  • Band 3

    39143352
    Kinder der Freiheit / Jahrhundert-Saga Bd.3
    von Ken Follett
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
58 Bewertungen
Übersicht
38
16
4
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 21.09.2017
Bewertet: anderes Format

Ein sehr guter Abschluss der Saga. Das Buch behandelt die Zeit des kalten Kriegs, angefangen mit dem Mauerbau in Berlin bis zum Ende des Ostblocks - Mauerfall. Spannende Zeit.

Auch Teil 3 wird niemals langweilig!
von einer Kundin/einem Kunden am 04.09.2017
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Ken Follett erzählt in "Kinder der Freiheit" die Geschichte der ersten beiden Teile wunderbar weiter. Wieder mal habe ich einiges neues erfahren, das im Geschichtsunterricht nie so klar oder erlebbar gewesen ist. Auch unabhängig von den ersten beiden Bänden ein absoluter Hörgenuss!

Der Abschluss der Jahrhundert-Trilogie
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 22.06.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch bildet den Abschluss der Jahrhundert-Trilogie, beginnt kurz vor dem Mauerbau und endet mit dem Fall der Berliner Mauer. In den Jahren dazwischen begleiten wir wieder die bekannten Familien aus den ersten zwei Bänden bzw. deren Nachfahren aus Deutschland, England, Wales, Russland und Amerika. Die ersten beiden Bände... Dieses Buch bildet den Abschluss der Jahrhundert-Trilogie, beginnt kurz vor dem Mauerbau und endet mit dem Fall der Berliner Mauer. In den Jahren dazwischen begleiten wir wieder die bekannten Familien aus den ersten zwei Bänden bzw. deren Nachfahren aus Deutschland, England, Wales, Russland und Amerika. Die ersten beiden Bände hatten mir sehr gut gefallen. Es war eine gute Mischung aus recherchiertem, geschichtlichen Hintergrund und Fantasie des Autors mit den verschiedenen Protagonisten. Leider war der Abschluss mit diesem Buch eher enttäuschend. Ich wollte natürlich trotzdem bis zum Schluss wissen, wie es den Familien im Endeffekt im Laufe der politischen Weltgeschichte ergeht - aber genau das ist das Problem des Buches. Im Vergleich zu den beiden Vorgängern ging es viel mehr um Politik und viel weniger um die Ausschmückung der Schicksale. Ich habe mich den Charakteren nicht so nahe gefühlt wie zuvor. Die dritte Generation in diesem Buch ist in meinen Augen auch eher unrealistisch. Alle sind irgendwie super erfolgreich oder hohe Tiere in der Politik, meist mit Anfang bis Mitte 20 direkte Berater der großen Tiere (bspw. von Chruschtschow oder Robert Kennedy) oder aber erfolgreiche Rockstars oder als "normale" Reporterin bei allen wichtigen Ereignissen dabei. Auch die verschiedenen Zusammentreffen der einzelnen Familienmitglieder aus den verschiedenen Ländern war mir zu konstruiert. Diese Verbindungen hätte man für den Fluss der Geschichte nicht herstellen müssen. Nichtsdestotrotz war es insgesamt spannend. Fazit: Ich habe - wie bei den beiden Vorgängern - viele Dinge gelernt oder aber einen Aha-Effekt gehabt. Sternabzug gibt es aber für die oben beschriebenen Protagonisten und Charaktere, die mich nicht ganz überzeugen konnten. Bei der Beschreibung des Mauerfalls flossen dann aber doch ein paar Tränchen ;)