Krieg - Gesellschaft - Institutionen

Beiträge zu einer vergleichenden Kriegsgeschichte

eBook
eBook
82,95
82,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 82,95

Accordion öffnen
  • Krieg - Gesellschaft - Institutionen

    De Gruyter

    Versandfertig in 7 - 9 Tagen

    € 82,95

    De Gruyter

eBook (PDF)

€ 82,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Herausgeber haben Untersuchungen aus der Altorientalistik, der Ägyptologie, der Alten Geschichte und der alttestamentlichen Wissenschaft versammelt, um die wechselseitigen Wirkungen und Abhängigkeiten von kriegerischem Handeln, gesellschaftlichen Strukturen und Institutionen darzustellen. Die Autoren beschreiben verschiedene Kriegskulturen im Spannungsfeld zwischen strategischem Kalkül, affektgesteuertem Handeln und institutionellen Rahmenbedingungen. Den Zusammenhang zwischen Krieg und seinem sozialen und mentalen Kontext verfolgen die Beiträge über das ganze Spektrum antiker Kulturen: Dies ermöglicht den interdisziplinären Vergleich in universalhistorischer Perspektive und bietet eine Basis für künftige vergleichende Arbeiten zur Kriegs- und Militärgeschichte. Im Resümee zeigt sich, dass die betrachteten Gesellschaften und Zivilisationen in ihren Strategien und Verhaltensmustern von Werten, Strukturen und Institutionen geprägt sind, die auch in rezenten Konflikten Verständnis und praktisches Handeln erschweren: Status, Ehre, Prestige, Rang, Verwandtschaft, Familie, Clan, Stamm, Gruppenloyalitäten.

Produktdetails

Format PDF i
Herausgeber Burkhard Meissner, Oliver Schmitt, Michael Sommer
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.03.2014
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783050084213
Verlag De Gruyter Akademie

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Andreas Fuchs: War das neuassyrische Reich ein "Militärstaat"?
    Dominik Bonatz: Ninurtas Gaben. Assyrische Kriegsideologie und ihre Bilder
    Marcus Müller: Die Auswirkung von Kriegen auf die ägyptische Gesellschaft
    Thomas Krüger: Der Weg zu einer Konzeption ohne Kriegführung im Alten Testament
    Maria Brosius: Pax Persica. Königliche Ideologie und Kriegführung im Achaimenidenreich
    Stefan Hauser: "Denn sie hatten kein stehendes Heer". Bemerkungen zu Militär und politischen Institutionen im Arsakidenreich
    Victor Parker: Die Kriegskulturen der archaischen Zeit und der Lelantische Krieg
    Andreas Mehl: Krieg und Erinnerung. Kriege der Römer in der römischen Geschichtsschreibung
    Kurt Raaflaub: Nochmals zur Entstehung und Funktion von Hopliten und Phalanx
    Nikos Birgalias: Guerre et identité politique à Sparte
    Burkhard Meißner: Strategie und Kriegführung im antiken Griechenland
    Yann LeBohec: César et l'économie dans la guerre des Gaules
    Michael Sommer: Der Kaiser spricht. Das Motiv der adlocutio in der Kommunikation zwischen Herrscher und Heer von Caligula bis Konstantin
    Michael Whitby: War and State in Late Antiquity. Economic and political impacts
    Frank Trombley: The Late Roman practice of War on the Syrian Frontier (A. D. 502-641). Leadership, infrastructure and operations
    Oliver Schmitt: Kriegführung und tribale Gesellschaft